Süße Frühstücksbagel mit Zimt & Früchten

Süße Frühstücksbagel mit Zimt & Früchten | Rezept

Es ist Wochenende. Die warmen Strahlen der Morgensonne kitzeln dich gerade aus den letzten süßen Träumen der Nacht und während du dich reckst und streckst schwebt aus der Küche dieser herrliche Duft nach frisch gebackenen Frühstücksbagels in deine Nase.

Für alle Tagträumer, die ihre süßen Phantasien nur zu gerne in die Realität umsetzen, gibt es hier das Rezept meiner unwiderstehlich leckeren, fluffigen, yummigen Frühstücksbagels mit Zimt und Früchten. Ob pur oder aufgeschnitten mit Frischkäse und Marmelade: Erlaubt ist, was schmeckt!

Zutaten für 12 Frühstücksbagels

  • 450 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Speisestärke
  • 3 El Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 2 Tl Zimt
  • ca. 275 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Tl flüssiger Honig
  • 1 Ei, getrennt
  • 1 El Milch
  • 2 l Wasser
  • 1 Tl Zucker

Zu Beginn das Mehl einmal fein durchsieben und mit der Speisestärke und Trockenhefe in einer großen Schüssel vermischen. In der Mitte eine Kuhle formen und Zucker, Salz, Zimt, Honig und das lauwarme Wasser hineingeben. Die Mehlmischung nun nach und nach in die Flüssigkeit einarbeiten und mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine so lange verkneten, bis ein glatter, elastischer Teig entsteht. Den Teig danach mit etwas Mehl bestäuben, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für etwa eine Stunde an einen warmen Ort stellen, damit er schön aufgehen kann.

Bevor es an die Weiterverarbeitung des Teiges geht, solltet ihr nun schon einmal ein oder zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um das Trockenobst und Früchte in den Teig einzuarbeiten, ihr könnt sie allerdings auch weglassen. Dazu eine gute Hand voll des Obstes eurer Wahl, wie getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Pfirsiche oder Apfelscheiben, in kleine Würfelchen schneiden. Die saubere Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den aufgegangenen Teig noch einmal kurz darauf durchkneten. Das gewürfelte Obst dabei nach und nach in den Teig einarbeiten, damit es sich gut verteilen kann. Aus dem Teigklops nun etwa 12 gleich große Kugeln abstechen.

So wird aus der Kugel ein waschechter Frühstücksbagel

Eine Teigkugel nehmen und sie mit einem Kochlöffelstiel mittig durchbohren. Das Loch nun durch kreisende Bewegungen erweitern, bis es etwa 4cm groß ist. Die durchlöcherten Bagels mit ausreichend Abstand nebeneinander auf die vorbereiteten Bleche setzen. Achtung: Sie gehen noch auf! Noch einmal mit einem sauberen Tuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf ca. 200° C vorheizen. Währenddessen ein Ei trennen und das Eigelb mit einem Esslöffel Milch verquirlen. In einem großen, breiten Topf ca. 2 Liter Wasser erhitzen. Einen Teelöffel Zucker in das heiße Wasser geben und gut verrühren.

Jeweils zwei Teigrohlinge mit der Oberseite nach unten mit einem Schöpflöffel in das heiße, aber nicht sprudelnd kochende Wasser geben. Nach 30 bis 45 Sekunden die Teiglinge wenden und noch einmal so lange von der anderen Seite brühen. Die gebrühten Bagels mit dem Schöpflöffel vorsichtig herausnehmen, leicht abtropfen lassen und zurück auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben. Mit etwas Ei-Milch-Mischung bestreichen und mit den restlichen Bagels ebenso verfahren. Wahlweise könnt ihr eure Bagels in diesem Schritt noch mit etwas Sesam, Streuseln oder Mohn bestreuen.

Das fertige Bagelblech in die Mitte des Backofens schieben und für ca. 15 bis 20 Minuten hellbraun backen. Zum Auskühlen auf ein Kuchengitter oder Rost geben. Am liebsten esse ich sie pur und noch lauwarm.

Die Bagels lassen sich übrigens super einfrieren! Dazu könnt ihr sie sowohl blanchiert, als auch fertig gebacken in einen Zip-Beutel geben und sie danach entweder aufbacken oder die bereits gebackenen Teilchen einfach in den Toaster geben.

Süße Frühstücksbagel mit Zimt & Früchten | Rezept

Mmmh ist das nicht herrlich, so ein duftender, warmer Frühstücksbagel? Wie sieht denn euer perfektes Frühstück aus? Was muss dabei unbedingt auf den Tisch? Ich bis schon ganz gespannt auf eure Nachrichten und Kommentare.

Lasst es euch schmecken,
Eure Madame Dessert



Noch mehr Frühstücksleckereien gefällig?

Schnelle Arme Ritter mit Banane | Madame Dessert
Arme Ritter aus dem Ofen
Cronut
Cronut – Donut liebt Croissant
Red Velvet Waffeln
Red Velvet Waffeln
Blueberry Pancakes | Madame Dessert
Blueberry Pancakes

3 Kommentare

  1. Jana sagt:

    Uhlala! Mein perfektes Frühstück besteht aus etwas Ballaststoffreichem, wie einem lecker belegten Vollkornbrot oder -brötchen. Dazu gibt es dann noch Quark oder Joghurt mit Obst, besonders gern mit Beeren oder Banane, oder saisonal mit zb Pflaumen oder Rhabarberkompott 🙂 Nomnom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.