Gesunde Brownies mit roter Bete – Bitte waaaaaas?!?!

Gesunde Schokoladen Brownies mit roter Bete | Madame Dessert

Ob ich Brownies auch in gesund kann? PAH! Na nun hör aber auf! Selbstverständlich kann ich das 😜 Als mich Stef vom Fitnessblog Frühlingszwiebel fragte, ob ich nicht Lust hätte, für ihre Themenreihe »Gesunde Cheats« eine gesunde Variante zu meinen sündigen Brownie-Lieblingen zu kreieren, war ich natürlich sofort am Start. Für die erste von zwei fitten Brownie Varianten habe ich euch nicht nur eine Portion Vollkornmehl und Kokosblütenzucker mitgebracht, sondern auch eine Zutat, mit der ihr bestimmt niemals gerechnet hättet. Mal sehen, ob es diese feinen Brownies mit roter Bete auch bald auf eure Kaffeetafel schaffen.

Für alle, die Stef noch nicht kennen: Sie kommt wie ich aus dem schönen Würzburg und gibt auf ihrem Blog Frühlingszwiebel Tipps und Tricks rund um Fitness und gesunde Ernährung. Damit man dabei trotzdem noch in den Genuss süßer Leckereien kommt, hat sie auf ihrem Blog in ihrer Reihe »Gesunde Cheats« unter anderem die aktuell im Trend liegenden und super opulenten Freakshakes in »cleane« Meisterwerke verwandelt.

Gesunde Brownie Liebe

Für die erste Variante meiner gesunden Brownies habe ich mich für eine Kombination aus roter Bete, Vollkornmehl und Kokosblütenzucker entschieden. Natürlich kann man sie auch noch gesünder pimpen (das erwartet euch in den kommenden Wochen auch noch), aber wir wollen es ja nicht gleich übertreiben, oder? 😜

Für alle fitten Naschkatzen und diejenigen, die zwar auf ihre Linie achten, aber nicht auf ihre große Brownie Liebe verzichten wollen, gibt es jetzt also meine erste gesunde Brownie Kreation. In diesem Sinne: In die Startblöcke. Fertig. Los.

Rezept für eine ca. 15x15cm große Brownie Form

  • 185 g rote Bete (vorgekocht)
  • 100 g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
  • 75 g Butter
  • ½ Tl Vanillepaste oder Vanilleextrakt
  • 75 g Vollkornmehl
  • ½ Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Kakao
  • 2 Eier
  • 45 g Kokosblütenzucker
  • 30 g brauner Rohrohrzucker

In diesem Rezept für gesunde Brownies dreht sich alles um rote Bete. Sie verleiht den kleinen Schokoladenquadraten nicht nur ihre saftige Konsistenz, sondern auch einen rot-violetten Schein. Ist das nicht unglaublich hübsch? Ich benutze übrigens gerne vorgekochte und vakuumierte rote Bete. Ihr könnt sie aber auch frisch kaufen, schälen und gar kochen.

In beiden Fällen wird die rote Bete in kleine Stücke geschnitten und mit dem Pürierstab oder im Mixer superduperfein püriert. Meine Brownie Form hat eine Größe von ca. 15x15cm und ich habe sie vor Beginn einmal rundherum eingefettet. Während der Ofen nun schon mal auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizt, geht es an die Schokolade. Denn die darf auch in unserer gesünderen Variante nicht fehlen. Allerdings solltet ihr auf eine Zartbitterschokolade mit einem hohen Kakaoanteil von mindestens 70% zurückgreifen. Diese wird nun fein gehackt und zusammen mit der Butter unter Rühren im warmen Wasserbad geschmolzen. Hat sich eine homogene, flüssige Schokoladenbutter gebildet, könnt ihr sie zum Abkühlen beiseite stellen und euch um die trockenen Zutaten kümmern.

Hierfür gebt ihr das Vollkornmehl zusammen mit Backpulver, Salz und Kakao in eine Schüssel und vermengt alles gut miteinander. Im Anschluss schlagt ihr in einer separaten Schüssel die beiden Zuckersorten sowie die Vanillepaste zusammen mit den Eiern leicht auf. Gebt die Eimasse im Anschluss nach und nach zur abgekühlten Schokoladenbutter und rührt sie unter. Nun noch das rote Bete Püree dazugeben und die wundervolle Farbe bewundern 😍 Siebt zuletzt die trockenen Zutaten über die Masse und verrührt alles nur so lange, bis gerade so ein glatter Teig entsteht.

Füllt danach den fertigen Brownieteig in eure vorbereitete Backform und gebt diese für ca. 25 bis 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Gesunde Schokoladen Brownies mit roter Bete | Madame Dessert

Mein Fazit zu den Brownies mit roter Bete

Nun weiß ich ja, dass nicht jeder von euch ein rote Bete Fan ist. Aber wenn einem rote Bete auch nur ansatzweise in irgendeiner Form schmecken sollte, dann als herrlich schokoladiger Brownie. Ich persönlich mag es am liebsten, wenn die Brownies etwas Zeit zum Durchziehen hatten. Ein bis zwei Tage im Kühlschrank und sie sind perfekt. Dann sind sie besonders »sabschig«. Sie erinnern mich in ihrer Konsistenz zwar eher an einen super saftigen Schokoladenkuchen und sind nicht ganz so fudgy wie zum Beispiel meine Peanut Butter Brownies, aber trotzdem richtig lecker. Wer mag, kann seine Brownies mit roter Bete vor dem Servieren noch mit einer feinen Schicht Kakao bepudern und in gleich große Quadrate schneiden. Herrlich.

Gesunde Schokoladen Brownies mit roter Bete | Madame Dessert

Ich hoffe, euch hat mein Rezept für Brownies mit roter Bete gefallen und ihr freut euch schon genauso sehr wie ich auf das nächste Rezept, bei dem wir in Sachen »gesunde Brownies« noch einen Schritt weiter gehen. Ihr dürft also gespannt sein.

In diesem Sinne: Macht es euch gesund und lecker!
Eure Madame Dessert


Brownies all over the place! Wusstest du, dass man mit Brownies noch einiges mehr anstellen kann? Wirf doch mal einen Blick auf Lieblingsrezept für Triple Chcolate Brownies, meine dekadenten Peanut Butter Brownies mit gesalzenem Erdnusstopping oder diesen herrlich cremigen Banana Chocolate Cheesecake mit Brownie-Boden.

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.