Trick or Treat – Schnelle Halloween Monsterkekse

Die schrecklichste Nacht des Jahres steht kurz bevor und du hast einfach nichts Süßes im Haus? Dir schlottern schon die Knie bei dem Gedanken, dass gleich eine ganze Horde Vampire, Zombies und Werwölfe vor deiner Tür stehen und nach einer süßen Bestechung verlangen? Dann schwing dich jetzt sofort in deine Backschürze und spitz die Lauscher! Denn hier kommt ein schnelles Rezept für Last Minute Halloween Monsterkekse, mit denen du die umhergeisternden Gruselgangs garantiert besänftigen kannst.

Als ich vor Kurzem auf Pinterest über eine Horde glubschäugiger Halloween Kekse in den buntesten Farben gestolpert bin, konnte ich gar nicht anders, als mir das Rezept der gruseligen Gaumenfreuden anzusehen. Leider war die Hauptzutat eine Kuchen-Fertigmischung 😱 PAH! Nimm dies, du Amerikanische »Ich-kaufe-beim-Kuchen-backen-einfach-alles-fertig-und-nenne-es-dann-trotzdem-hausgemacht»-Mentalität. Denn hier kommt meine Version des Monsterschmauses und zwar ganz ohne Fertigbackmischungen, 100% hausgemacht und genau das Richtige für kleine (und große) Halloween Fans.

Rezept für jede Menge kleiner Halloween Monsterkekse

  • 300 g Mehl
  • 3½ Tl Backpulver
  • 1 Tl Salz
  • 120 g weiche Butter
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 300 g Zucker
  • 225 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 Ei
  • bunte Lebensmittelfarbe deiner Wahl
  • ca. 75 g Puderzucker
  • unzählige Zuckeraugen

Zu Beginn solltest du dir in einer Schüssel schon einmal Mehl, Backpulver und Salz vormischen. Danach schlägst du in einer zweiten Schüssel die weiche Butter schön cremig auf. Gib das Vanilleextrakt und den Zucker dazu und weiter geht die bunte Fahrt mit dem Handmixer. Ist die Butter-Zucker-Masse gut miteinander vermischt, kommen noch Frischkäse und ein Ei dazu. Schlage alles zusammen cremig auf.

Gib nun die Mehlmischung dazu und verrühre alles zu einem glatten Teig. Teile die Teigmasse in so viele Portionen auf, wie du Farben für deine Monster möchtest. Zum Einfärben verwende ich Lebensmittelfarbe auf Gelbasis. Diese färbt besonders intensiv und verändert die Konsistenz des Teigs nicht nennenswert. Ich habe mich für 5 Monster-Farbtöne in rot, violett, blau, grün und gelb entschieden und die Masse entsprechend auf 5 Schälchen aufgeteilt. Anschließend habe ich jedes Töpfchen mit einer anderen Farbe angemischt.

Gib die eingefärbten Monstermassen nun noch für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, damit sie etwas fester werden. Bevor du die Teige wieder aus dem Kühlschrank holst, kannst du deinen Ofen schon einmal auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zeit für das Höllenfeuer

Stell dir nun einen tiefen Teller mit Puderzucker bereit und kleide 2 Backbleche mit Backpapier aus. Steche mit einem Teelöffel portionsweise Teig von deiner bunten Keksmasse ab, forme daraus kleine Monsterkugeln und rolle sie durch den Puderzucker. Setze die Teiglinge anschließend mit genügend Abstand zueinander auf das Backblech und drücke sie etwas flach. Achtung: Die Kekse gehen auf und laufen auch noch etwas auseinander. Schiebe die Monsterkekse nun für etwa 10 bis 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Nachdem du die fertigen Kekse aus dem Ofen geholt hast, kannst du sie, solange sie noch warm sind, wunderbar mit einer dir beliebigen Anzahl an Zuckeraugen ausstatten. 1, 2, 3 oder gleich 5: So ein Monster hat den echten Durchblick sag ich dir!

Fertig sind die Halloween Monsterkekse und die kleinen Unholde können kommen.



Und jetzt Süßes, sonst gibt’s Saures!  
Eure Madame Dessert


Noch mehr schaurig schöne Halloween Rezepte? Wie wäre es mit krabbeligen Kreuzspinnencupcakes, schaurig schönen Grabestörtchen oder furchteinflößenden Monsterkeksen?

Kreuzspinnen Cupcakes | Halloween Rezepte | Madame Dessert-2438
Grabestörtchen | Halloween Rezepte | Madame Dessert
Monsterkekse | Halloween Rezepte | Madame Dessert-2740

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.