Hoiber Datschi von der Wagnerhöhe – Heidelbeer Auflauf nach altem, bayerischen Familienrezept

Hoiber Datschi (Heidelbeer Auflauf) | Madame Dessert
Hoiber Datschi von der Wagnerhöhe

Am letzten Wochenende war ich zu Besuch auf der Wagnerhöhe und durfte der Familie Urban in ihrem alten Bauernhaus beim Kochen und Backen über die Schultern schauen. Davon habe ich euch dieses herrliche, uralte Familienrezept für einen traditionellen Hoiber Datschi mitgebracht. Die Heidelbeeren darin haben wir übrigens tags zuvor selbst auf dem Feld gepflückt und erntefrisch verbacken.

Hoiber Datschi (Heidelbeer Auflauf) | Madame Dessert

Zutaten für einen traditionellen Hoiber Datschi

  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 500 ml Milch
  • 3 Eier (Größe L)
  • 1 El Zucker
  • 1 El Butterschmalz (oder Butter)
  • ca. 500 g frische Heidelbeeren
  • 5 – 6 El Zucker

Zu Beginn sollte der Ofen mitsamt der Auflaufform auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. Danach das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit einer Prise Salz vermischen. In der Mitte des Mehls eine Mulde formen. Die Milch mit den Eiern und einem Esslöffel Zucker in einer separaten Schüssel verquirlen und nach und nach in die Mehlkuhle gießen. Alles von innen nach außen hin mit einem Schneebesen zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren.

Nun die heiße Auflaufform aus dem Ofen nehmen und einen Esslöffel Butter oder Butterschmalz darin schmelzen lassen. Anschließend den Teig in die Form gießen und großzügig mit Heidelbeeren bedecken.

Tipp von Oma Urban: Wenn ihr wilde Blaubeeren für den Datschi verwendet, schmeckt er ganz besonders fein! Sie sind etwas kleiner als die Kulturheidelbeeren, die es hier zu kaufen gibt und durch und durch blau gefärbt. Außerdem schmecken sie etwas intensiver und zerfallen beim Backen leichter.

Den Datschi nun für etwa 25 bis 30 Minuten in den Ofen schieben, bis er eine schöne, goldbraune Kruste bekommt und sich die Ränder an der Auflaufform leicht empor recken.

Danach kann der noch heiße Hoiber Datschi vorsichtig aus dem Ofen geholt und großzügig mit Kristallzucker bestreut werden.

Hoiber Datschi (Heidelbeer Auflauf) | Madame Dessert

Hoiber Datschi mit Vanillesauce oder Holunderblütenquark

So ein Hoiber Datschi schmeckt am besten frisch und warm aus dem Ofen. Ob pur, mit feiner Vanillesauce oder selbstgerührtem Holunderblütenquark bleibt dabei ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Für beide Varianten habe ich euch hier eine kurze Anleitung verfasst:

Feiner Holunderblütenquark

Den Quark mit dem Handrührgerät schön luftig aufschlagen. Die Sahne dazugeben und leicht steif schlagen. Zuletzt den Holunderblütensirup unter Rühren bis zur gewünschten Süße und Geschmacksintensivität langsam einfließen lassen.

Selbstgemachte Vanillesauce

  • 400 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Eigelb
  • 4 El Zucker

Für die Vanillesauce die Vanilleschote aufschneiden, auskratzen und sowohl das Mark, als auch die Schote zusammen mit der Milch und der Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. In einer separaten Schüssel den Zucker mit den Eigelben verquirlen. Die heiße Milch vorsichtig nach und nach in die Eier-Zucker-Mischung rühren. Danach die Mischung zurück in den Topf geben und abermals erhitzen. Die Sauce darf nun nicht mehr zu heiß werden oder gar kochen, da sonst das Ei gerinnt und sie ausflocken würde. Die fertige Vanillesauce kann sowohl warm, als auch gekühlt serviert werden.

 

Hoiber Datschi (Heidelbeer Auflauf) | Madame Dessert

Hoiber Datschi (Heidelbeer Auflauf) | Madame Dessert

Vielen lieben Dank an die Familie Urban von der Wagnerhöhe für dieses wunderbare Familienrezept, den Ausflug auf die Heidelbeerfelder und ihre herzliche Gastfreundschaft!

Lasst es euch schmecken!
Eure Madame Dessert


Welche Familienrezepte werden denn werden bei euch gehütet und weitergegeben?


Auch unheimlich lecker: Blueberry Pancakes oder frisch gebackene Frühstücksbagel mit Zimt und Früchten:

Blueberry Pancakes | Madame Dessert

Süße Frühstücksbagel mit Zimt & Früchten | Rezept

5 Kommentare

  1. Bloody sagt:

    Hallöchen,
    das sieht soo köstlich mit den Heidelbeeren aus. Habe ich gleich mal abgespeichert… ich hoffe, dass ich bald dazu komme, es nachzubacken. Vor kurzem habe ich ein Heidelbeer-Brownie Rezept entdeckt, das war auch richtig lecker. 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

  2. Britta sagt:

    Das Rezept hört sich toll an – möchte es umbedingt nachmachen.
    Eine Frage hätte ich nur: wie groß ist ca. deine Auflaufform gewesen?
    Vielen Dank und viele Grüße!

    • Liebe Britta,

      wie schön, das freut mich aber sehr! Meine Form hat eine Größe von 18 auf 27 cm. Du kannst den Hoiberdatschi aber auch auf einem hohen Blech mit Rand backen, dass würde ich dir allerdings die doppelte Menge empfehlen ?

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Hoiberdatschi zaubern, lass es dir schmecken und hab ein schönes Wochenende,
      Deine Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.