Fluffige Johannisbeerschnecken mit feiner Vanillecremefüllung

Fluffige Johannisbeerschnecken mit cremiger Vanillefüllung | Madame Dessert

Leuchtend rot hängen die süß-säuerlichen Johannisbeeren an ihrem Strauch und warten nur so darauf, von uns in die bezaubernsten Köstlichkeiten verwandelt zu werden. Mein herzallerliebstes Johannisbeerrezept sind Johannisbeerschnecken aus fluffigem Hefeteig, cremiger Vanillefüllung und natürlich den fruchtig frischen Johannisbeeren im Inneren. Die Johannisbeerschnecken könnt ihr wahlweise pur, mit Zuckerguss oder knusprigen Streuseln genießen. Ganz so, wie es euch gefällt. Aber das Wichtigste daran sind die kleinen roten Sommerbeeren im Inneren.

Fluffige Johannisbeer Hefeschnecken mit cremiger Vanillefüllung | Madame Dessert

Rezept für eine 28 cm große Form voller Johannisbeerschnecken

Zutaten für den Hefeteig
  • 380 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 2 Eier
Ausserdem
  • 350 g rote Johannisbeeren
  • wahlweise Puderzucker, Zuckerguss (Puderzucker mit etwas Zitronensaft anrühren) oder Streusel (90g Butter, 80 Zucker und 125 Mehl vermengen)

    Für den Hefeteig benötigst du eine große Rührschüssel, in die du das Mehl siebst und in der Mitte eine Mulde formst. In die Mulde kommen nun Hefe, Zucker, Vanillezucker und Salz. Erwärme die Milch etwas und löse die Butter darin auf. Wenn sie lauwarm ist, kommt sie zu den anderen Zutaten in die Mehlmulde. Noch zwei frische Eier dazu und alles gut miteinander verkneten, bis ein Baby-Po-glatte Teig entsteht.

Ein richtig guter Hefeteig braucht seine Zeit. Die Hefe muss in Ruhe ihre Arbeiten machen können, damit er wunderbar luftig, fluffig und aromatisch wird. Deshalb solltest du ihm jetzt mindestens eine Stunde Zeit geben,  um mit einem Tuch abgedeckt an einem muckelig-warmen Ort richtig schön aufgehen zu können.

Johannisbeeren aufgabeln – Gewusst wie

In der Zwischenzeit kannst du die Johannisbeeren waschen, mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und mit einer Gabel vorsichtig von den Reben ziehen. Das ist ein super Trick um nicht jede Beere einzeln mit den Fingern lösen und sie meistens auch noch dabei zerquetschen zu müssen.

Vanillepudding für Puristen

Zutaten für die Vanillecreme
  • 80 g Stärke
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 ml Milch
  • 2 Eigelbe

Jetzt kann es an die Vanillecremefüllung gehen. Hierfür kochen wir uns einen hauseigenen Pudding. Nur etwas dicker, als wir ihn normalerweise gerne an einem kalten Wintertag eingemuckelt auf der Couch verschmausen würden. Ich verzichte hierbei ganz bewusst auf fertige Puddingpulverpäckchen, denn ich finde sie unnötig. Alles, was du für einen guten Pudding brauchst, hast du sowieso zuhause und so weißt du ganz genau, was drin steckt.

Für die hausgemachte Puddingcreme misst du zuerst die Stärke ab und verrührst die mit Zucker, Vanillezucker und einer kleinen Prise Salz. Danach misst du die Milch ab und gibst sie in ein kleines Töpfchen. Nimm nun esslöffelweise etwas von der Milch und gib sie zum Stärke-Gemisch. Nach etwa 10 bis 12 Esslöffeln sollte eine homogene, dickflüssige Creme enstanden sein. Erhitze nun die restliche Milch im Topf. Wenn sie zu kochen beginnt, nimm sie von der Platte und rühre zügig das Stärkegemisch unter. Stell den Topf zurück auf die Herdplatte und köchle alles unter ständigem Rühren für etwa eine Minute zu einem dickflüssigen Pudding ein.

Nimm den Topf nun von der Platte und fülle den Pudding in eine Rührschüssel um. Lass den Pudding unter Rühren etwas auskühlen und gib dann die beiden Eigelbe hinzu. Die geben dem Pudding seine schöne Farbe. Decke die Creme nun mit einer Klarsichtfolie nahe an der Oberfläche ab, damit sich keine Haut bildet und warte auf deinen Hefeteig.

Fluffige Johannisbeer Hefeschnecken mit cremiger Vanillefüllung | Madame Dessert
Wenn du deine Johannisbeerschnecken zusätzlich mit knusprigen Streuseln toppen willst, ist jetzt die perfekte Gelegenheit, sie herzustellen. Miss dazu einfach 90g Butter, 80 Zucker und 125 Mehl in eine Rührschüssel ab und verknete sie zu einem feinen Streuselteig. Sie werden später einfach vor dem Backen über die fertigen Schnecken gestreuselt.

Nun ist es an der Zeit, die Form für die Puddingschnecken vorzubereiten. Mit einem Stückchen Butter die Form schön ausbuttern, bemehlen und das überschüssige Mehl durch Umdrehen der Form entfernen.

Ist der Hefeteig fertig gegangen, kannst du ihn auf der bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von ca. 50x30cm ausrollen. Gib die Vanillecreme gleichmässig darauf und lass an den Rändern jeweils 1-2 cm frei. Verteile im Anschluss die Johannisbeeren gleichmäßig darauf und rolle den Teig von der langen Seite her auf. Schneide zuletzt mit einem scharfen Messer etwa 2-3 cm dicke Stücke von der Teigrolle und lege sie mit der Schnittfläche nach oben in die vorbereitete Form.

Fluffige Johannisbeerschnecken mit cremiger Vanillefüllung | Madame Dessert

Falls du dich für ein Streuseltopping für deine Johannisbeerschnecken entschieden hast, kannst du sie jetzt darübergeben. Am besten lässt du die Schnecken jetzt noch weitere 20 Minuten gehen, währenddessen der Ofen auf knusprige 180°C vorheizt. Danach geht es für 30 bis 35 Minuten in den Ofen, bis der Teig durchgebacken und außen schön goldbraun ist.

Ob lauwarm oder kalt – Genieß deine Puddingschnecken so wie sie dir am besten schmecken und garniere sie wenn du magst mit Zuckerguss oder einfach etwas Puderzucker.

Bon Appétit und macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Du bist auch so ein großer Hefeteig Fan wie ich? Dann versuche es doch mal mit meinem Zwi-Zwa-Zwetschgenkuchen oder lass dich bei den sommerlichen Temperaturen von einer Portion Cookies ’n‘ Cream Eis verführen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.