Kleine Zupfkuchenhäppchen mit Schokostreuseln

Russische Zupfkuchenhäppchen | Madame Dessert

Die kleinen Zupfkuchenhäppchen mit leckerer Quarkcreme und Schokostreuseln sind genau das Richtige, wenn man auf einer Party kein großes Geschirr auffahren will und trotzdem nicht auf einen herrlich schokoladig-cremigen Kuchen verzichten möchte. Ein Haps genügt und ehe man sich versieht, sind die Kuchen im Miniaturformat auch schon im Mund verschwunden.

Einkaufsliste für ca. 60 Zupfkuchenhäppchen:

Zutaten Schokoladenteig
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 25 g Kakao
  • 1 Ei
Zutaten Quarkcremefüllung
  • 500 g Quark
  • 3 Eigelbe
  • 3 Eiweiße
  • 1 kleine Prise Salz
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 El Zitronensaft

Zuallererst den Ofen anschmeißen und ihn auf 175°C vorheizen. Für den Boden und die Streusel der Russischen Zupfkuchenhäppchen Mehl, weiche Butter, Zucker, Backpulver, Kakao und das Ei zusammen zu einem schokoladigen Streuselteig verarbeiten. Soweit vorhanden ein Mini-Muffinblech mit gleichgroßen Muffin-Papierförmchen ausstatten. Etwa die Hälfte des Schokostreuselteigs als Boden in die Förmchen geben und leicht andrücken. Die restlichen Streusel beiseite stellen.

Weiter geht’s mit der Füllung. Hierzu erst einmal die Eier trennen und die Eiweiße mit einer kleinen Prise Salz steif schlagen. Nun den Quark zusammen mit den Eigelben, der weichen Butter, dem Zucker, dem Vanillepuddingpulver und dem Zitronensaft zu einer Creme aufschlagen. Jetzt das Eiweiß behutsam unter die Quarkcreme heben. Die fertige Füllung mit einem kleinen Löffel in die Muffinförmchen geben. Zuletzt den restlichen Schokoteig als kleine Streuselchen auf den Happen verteilen und ab in den Ofen damit.

Die kleinen Häppchen gehen beim Backen noch auf, also Vorsicht vor zu spendabler Cremeverteilung!

Russische Zupfkuchenhäppchen | Madame Dessert

Da die Backdauer maßgeblich von der Größe eurer Muffinförmchen abhängt, rate ich euch, den Timer zunächst einmal auf 10 Minuten zu stellen und dann regelmäßig zu überprüfen, ob die Häppchen schon soweit sind. Fertig sind sie, wenn die Creme leicht angebräunt und die Schokostreusel schön knusprig sind.

Russische Zupfkuchenhäppchen | Madame Dessert

Sehen eure Häppchen so aus wie hier, sind sie genau richtig und können aus dem Ofen geholt und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter gestellt werden. Am besten schmecken die Russischen Zupfkuchenhäppchen übrigens, wenn ihr sie schon einen Tag vorher zubereitet.

Lasst es euch schmecken,
Eure Madame Dessert

PS: Ich möchte mich mit diesem Post ganz arg bei der lieben Mama Madame Dessert für das tolle Grundrezept ihres »Schokostreuselquarkkuchens« bedanken! Seit ich denken kann, durfte ich ihr während dem Schüsselausschlecken und Streuselnaschen über die Schultern schauen! Mama ist eben doch die Beste

Auf der Suche nach noch mehr Partysnacks und Kuchen? Wie wäre es mit herzhaften Käsestangen mit Bergkäse & Oregano, Macarons mit verschiedenen Füllungen oder klitzekleinen Zwetschgenkuchen?

 

2 Kommentare

  1. Carmen Bachmann sagt:

    Da fehlen mir doch jetzt die Worte!
    Danke für die lieben Worte Töchterchen! Ist auch eine prima Variante unseres Lieblingskuchens, die du da zeigst!
    LG
    Mama Madame Dessert ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.