Mein Lieblingsrezept für Triple Chocolate Brownies & die wichtigsten Tipps zum Brownies Backen

Triple Chocolate Brownies | Madame Dessert

Heute verrate ich euch mein liebstes Rezept für vollmundige, super fudgy Triple Chocolate Brownies. Dieses Rezept backe ich schon, seit ich denken kann und ich bin jedes Mal auf’s Neue begeistert. Zu diesem Anlass habe ich euch heute auch gleich meine besten Tipps und Tricks zum Brownies Backen, von der Auswahl der Zutaten bis hin zur Abkühlzeit, zusammengefasst. Los geht’s.

Grundlegende Tipps & Tricks zum Backen von Brownies

Brownies sind weder leicht, noch fluffig. Und schon gar nicht sind sie etwas für Leute, die beim Kuchen Essen auf die Kalorien achten. Brownies sind kompakte Schokoladenbomben und erst wenn sie so richtig schön fudgy sind und man das Gefühl hat, eigentlich in eine Tafel Schokolade zu beißen, sind sie genau richtig. Damit das gelingt, gibt es ein paar Kniffe und Tricks, die es beim Brownies Backen zu beachten gibt. Die wichtigste Regel vorab:

Kalorien zählen ist beim Brownies Backen verboten!

Brownies brauchen Butter und viiiiel Schokolade. Und zwar richtige Schokolade, keine Kuvertüre, mit einem hohen Kakoanteil. Ich verwende als Basis am liebsten 70%ige Zartbitterschokolade. Später kommen in meine Triple Chocolate Brownies noch etwas Vollmilch- und weiße Schokolade dazu. Zum Süßen verwende ich eine Mischung aus Muscovado bzw. Rohrohrzucker und Kristallzucker. Muscovadozucker verleiht den Brownies eine unheimlich schöne karamellige, fast schon lakritzige, Note.

Die Eier sollten nicht wie bei anderen Kuchenteigen vorab fluffig aufgeschlagen werden. Es reicht völlig aus, wenn ihr sie unter die Schokoladenbutter rührt. Auch das Mehl solltet ihr nur so lange unter die Masse heben, bis gerade so ein Teig entsteht. Und last but not least muss man den richtigen Moment abpassen, um die Brownies aus dem Ofen holen. Und der ist meist eher ein bisschen früher als später, da sie noch nachziehen. Nach dem Backen solltest du sie gut auskühlen lassen. Warm, und das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, fallen sie gerne einmal auseinander. Also gedulde dich lieber ein bisschen oder bereite die schokoladigen Schätze einfach schon am Vortag zu.

Mit diesen Tipps und Tricks bewaffnet steht dir und den perfekten Triple Chocolate Brownies eigentlich nichts mehr im Wege.

Triple Chocolate Brownies | Madame Dessert

Rezept für eine 20x20cm Form Triple Chocolate Brownies

  • 180 g Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 100 g Butter
  • 100 g Muscovado- oder Rohrohrzucker
  • 75 g Kristallzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 75 g Mehl
  • ½ Tl Backpulver
  • ½ Tl Salz
  • 75 g weiße Schokolade
  • 50 g Vollmilchschokolade
  • 50 g gehackte Mandeln
  • etwas Butter für die Form

Alles beginnt mit einer guten Portion dunkler Schokolade. Diese muss zuerst gehackt und danach zusammen mit der Butter über dem Wasserbad geschmolzen werden. Dabei immer mal wieder rühren und die Schokoladenbutter, nachdem sie zu einer homogenen Masse zerschmolzen ist, zum Abkühlen beiseitestellen. Gib nun die drei Zuckersorten zur Schokoladenbutter. Bevor die Eier zur Schokolade kommen, muss diese wirklich gut abgekühlt sein. Aber diese Zeit kannst du super für die nächsten Vorbereitungen nutzen.

Heize deinen Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fette deine Brownieform großzügig mit etwas Butter ein. Ich benutze meist eine quadratische Form mit einer Größe von 20x20cm.

Im Anschluss kannst du das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Salz in einer kleinen Schüssel mischen. Hacke die beiden übrigen Schokoladen grob und gib sie zusammen mit den gehackten Mandeln zur Mehlmischung. Falls du bei deinen Brownies auf diese nussige Note verzichten möchtest, kannst du die Mandeln auch ganz einfach weg lassen. Ich persönlich finde es schön, wenn man noch kleine Nussstückchen im Teig hat.

Schnapp dir nun deine abgekühlte Schokoladenbutter und gib ein Ei nach dem anderen in die Masse. Verrühre sie gründlich mit dem Handrührgerät. Hebe nun die Mehl-Schokoladenmischung unter die Schokoladenmasse. Vergiss dabei nicht die Tipps zum Brownies Backen weiter oben und rühre das Mehl nur so lange unter, bis gerade so ein Teig entsteht. Es ist kein Problem, wenn noch die ein oder andere Mehlspur zu sehen ist.

Gib den Brownieteig nun in die vorbereitete Form und backe ihn für ca. 20 bis 25 Minuten. Je nach Ofen kann diese Zeit variieren. Kleiner Tipp: Rüttle einfach einmal an der Form. Wenn der Kern noch sehr wabbelig ist, brauchen die Brownies noch etwas Zeit. Sind die Brownies fertig gebacken, solltest du sie vor dem Schneiden vollständig auskühlen lassen.

Die perfekte Brownie Präsentation

Puristen servieren ihre Brownies ganz einfach in handlich geschnittenen Quadraten. Selbstverständlich kannst du deiner Kreativität aber wie immer freien Lauf lassen und sie nach deinem persönlichen Gusto mit geschmolzener Schokolade, Kakaopulver, Nüssen und Co. garnieren.

Triple Chocolate Brownie | Madame Dessert

Ich hoffe, euch schmecken meine Triple Chocolate Brownies genau so gut wie mir. Erzählt mir doch gerne, wie sie euch gefallen haben.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Brownies all over the place! Wusstest du, dass man mit Brownies noch einiges mehr anstellen kann? Wirf doch mal einen Blick auf meine kleinen Himbeer Cheesecakes mit Brownie-Boden oder diesen herrlich cremigen Banana Chocolate Cheesecake mit Brownie-Boden.

Follow my blog with Bloglovin

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.