Glamouröse Schokoladencupcakes mit Schokokern & zweierlei feinen Himbeercreme-Rosen

Schokoladencupcakes mit himbeerigen Buttercremerosen | Madame Dessert

Jeder, der eine Schwäche für glamouröse Gaumenfreuden hat, sollte sich diese Schokoladencupcakes mit Schokokern und feinem Himbeercreme-Topping nicht entgehen lassen. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einem cremigen Schokoladentopping und zweierlei fruchtigen Himbeerbuttercremes. Die eine schnell, die andere dekadent, wie es sich für diesen glamourösen Augenschmaus gehört.

Rezept für 18 Schokoladencupcakes mit Buttercreme Rosen

SCHOKOLADENcreme für Füllung und Topping (optional)
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Sahne
Grundrezept Schokoladencupcakes
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 85 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1/2 Tl Backpulver

Ein Herz aus Schokolade

Für alle Schokofans sind diese Schokoladencupcakes wohl die Krönung der Schöpfung. Denn sie bestehen nicht nur selbst aus ganz viel Schokolade, sondern haben wahlweise auch noch einen Schokokern und ein cremiges Schokoladentopping. Die hierfür benötigte Creme bereitet ihr am besten schon am Vortag zu.

Hackt die Schokolade und gebt sie in eine hitzebeständige Schüssel. Kocht die Sahne kurz in einem kleinen Töpfchen auf und gebt sie dann heiß über die gehackte Schokolade. Lasst sie kurz stehen und verrührt sie dann, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat. Bei Raumtemperatur wird die Ganache über Nacht schön streichzart. Um sie als Creme aufzudressieren solltet ihr sie vor dem Verwenden wie Sahne aufgeschlagen und in einen Spritzbeutel mit Rosettentülle geben. Für den Schokoladenkern könnt ihr die Ganache in kleine Eiswürfelförmchen geben und bis zum Gebrauch, mindestens aber 2 Stunden, einfrieren.

Schokoladencupcakes mit himbeerigen Buttercremerosen | Madame Dessert

Schokoladige Schokoladencupcakes mit Schokokern

Für die Schokoladencupcakes ein Muffinblech mit 18 Papierförmchen bestücken und den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zartbitterschokolade grob hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade gut verrühren und zum Abkühlen beiseitestellen. Die Eier in eine große Schüssel geben und leicht aufschlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz dazugeben und verrühren. Die Schokoladenbutter dazugeben. Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen und über die Masse sieben. Das Mehl unterheben, dabei nicht zu lange rühren, und die Masse mit einem Eisportionierer in die Muffinförmchen geben und die vorbereiteten gefrorenen Schokokerne in die Mitte geben.

Die Muffins für etwa 25 Minuten backen. Danach zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stellen.

Himbeerpuddingcreme für Feinschmecker

  • 330 ml Himbeersaft (aus ca. 500 g TK Himbeeren)
  • 80 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 30 g Stärke
  • 1 kleine Prise Salz
  • 210 g Butter

Taut die gefrorenen Himbeeren auf und streicht sie durch ein Sieb. Gebt gegebenenfalls etwas Wasser dazu, das macht es euch leichter. Für die Himbeercreme werden insgesamt 330ml Himbeersaft benötigt. Reicht der Saft der Himbeeren nicht aus, könnt ihr ihn mit Erdbeersaft oder Wasser auffüllen. Den aufgefangenen Saft zusammen mit dem Zucker, den Eigelben, Stärke und Salz in einen kleinen Topf geben und gut verrühren. Nun bei mittlerer Hitze einen dickflüssigen Pudding kochen. Den Himbeerpudding in eine hitzefeste Form gießen, mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen.

Den abgekühlten Pudding abermals durch ein Sieb streichen. Die zimmerwarme Butter sehr cremig rühren und esslöffelweise den Pudding einrühren. Jetzt ist die Creme fertig, um sie in einen Spritzbeutel mit Rosettentülle zu geben, und damit spiralförmig Rosen aufzudressieren.

Schnelle Himbeerbuttercreme für Eilige

  • 200 g Butter
  • 175 g Puderzucker
  • 1 El Himbeergelee und 1 El Himbeermark
  • oder 2 El Himbeergelee
  • 1 El Zitronensaft

Wenn keine Zeit für die aufwändige Himbeerpuddingcreme ist, kommt diese schnelle Himbeerbuttercreme gerade recht. Dazu einfach die Butter cremig aufschlagen, den Puderzucker in 3 Etappen dazugeben und die Creme mit Püree, Gelee und einem Hauch Zitronensaft verfeinern. Falls ihr kein Himbeerpüree habt, könnt ich auch direkt zwei Esslöffel feines Himbeergelee benutzen.

Schokoladencupcakes mit himbeerigen Buttercremerosen | Madame Dessert

Zuletzt die Cupcakes mit der Creme bzw. den Cremes deiner Wahl garnieren, mit essbarem Goldstaub und Zuckerstreuseln verzieren und mit deinen Liebsten genießen.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Du bist auch so ein Cookiemonster wie ich? Dann könnten dir mein glutenfreien Nuss Nougat Cookies oder meine persönlichen Lieblingskekse, die PeaCho Cookies, gefallen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.