Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser

Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert

Sie ist luftig, sie ist cremig und unwiderstehlich schokoladig. Dabei klingt die Zutatenliste für diese vegane Mousse au Chocolat auf den ersten Blick gar nicht mal unbedingt so lecker. Schokolade, Puderzucker, Kichererbsenwasser. Kichererbsenwasser?!? Ich verspreche euch, sobald ihr den ersten Löffel dieser herrlichen Mousse gekostet habt, schmeisst ihr auch die letzten noch vorhandenen Zweifel voller Genuss über Bord! Aber lest selbst.


Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert

Zugegeben, der Gedanke an Kichererbsenwasser in einer Schokoladenmousse mag auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen. Dabei lässt sich aus der leicht gel-artigen Flüssigkeit ein veganer Eischneeersatz herstellen, mit dem man sogar feine Macarons und andere Leckereien zaubern kann.

Zutaten für 2 Portionen vegane Mousse au Chocolat

  • 75 ml Kichererbsenwasser
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Zitronensaft
  • 50 g vegane Zartbitterschokolade oder Zartbitterkouvertüre
  • 2 El Puderzucker
  • 1/4 Tl Vanilleextrakt
  • eventuell etwas Schokoladenraspeln zur Dekoration

Zu Beginn stellen wir uns unseren veganen Eischnee her. Dazu wird die Flüssigkeit, die beim Absieben von eingelegten Kichererbsen aus der Dose oder dem Glas übrig bleibt, mit Backpulver und Zitronensaft aufgeschlagen. Die perfekte Gelegenheit dafür ist, wenn ihr zum Beispiel gerade einen leckeren Hummus herstellt und die überschüssige Flüssigkeit normalerweise wegschütten würdet. Niemalsnichtmehr! Denn diese Mousse wird euch süchtig machen!

Veganer Eischnee: Das Auffangwasser von Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose verhält sich beim Aufschlagen mit dem Mixer wie Eischnee. Etwas Backpulver und Zitronensaft dazu und fertig ist der perfekte vegane Eischnee-Ersatz.

Der aufgeschlagene Eischnee-Ersatz wird dann kurz Beiseite gestellt und die Zartbitterschokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle geschmolzen. Wenn sie leicht abgekühlt ist, kann sie zusammen mit dem Vanilleextrakt und zwei gesiebten Esslöffeln Puderzucker zum Kichererbseneischnee. Alles miteinander verrühren und in hübsche Schälchen füllen. Die Mousse sollte nun für etwa 3-4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. Vor dem Servieren könnt ihr sie noch mit einigen Schokoraspeln garnieren. Fertig!

Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert

Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert

Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert

Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert
Vegane Mousse au Chocolat aus Kichererbsenwasser | Madame Dessert
Na, habe ich euch zu viel versprochen? 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der veganen Mousse au Chocolat. Lasst es euch schmecken & genießt den Tag!
Eure Madame Dessert


Ebenfalls vegan & zum Niederknien lecker: Crunchy Crumble Apple Pie oder fruchtige Virgin Apfelmuffins:

Crunchy Crumble Apple Pie | Madame Dessert

Vegane Apfelmuffins

14 Kommentare

  1. jennifer sagt:

    Hallo,
    habe das mouse getestet voller Erwartung.
    Leider war es sehr salzig und naja nicht sehr lecker. was habe ich falach gemacht?
    lg jenny

  2. Katty sagt:

    Huhu! Der Eischnee Ersatz war perfekt. Aber als ich die Schoki dazu getan habe, wurde er binnen Sekunden flüssig 🙁 wo war wohl der Fehler? Geschmacklich war es toll.

    • Hallo liebe Katty,

      der Geschmack ist ja schon einmal die halbe Miete 😀 Aber zu deinem Konsistenzproblem: Die Schokolade muss soweit abkühlen, dass sie gerade noch flüssig ist. Ansonsten zerfällt der Aquafaba-Eisschnee.

      Süße Grüße,
      Eva von Madame Dessert

  3. Nadine sagt:

    Leider ist der Schnee nach dem zufügen der Schokolade wieder zu Wasser geworden? Wie denn das? Jetzt hab ich Schokoladeguss kichererbsenwasser. Na toll.

      • Hallo liebe Nadine,

        Oh no, no Chocolate Mousse today … einmal zusammen gefallen, kann man es leider nicht wieder aufschlagen, ABER, du kannst einen ganz phantastischen veganen Schokoladenkuchen backen, bei dem du die normalerweise verwendeten Eier einfach durch das Kichererbsenwasser ersetzt.

        Aber nicht verzagen, das ist vielen mit Aquafaba schon so ergangen. Gründe dafür können zum Beispiel sein, dass deine geschmolzene Schokolade noch zu warm war, dein Vanilleextrakt Alkohol enthält oder du zu viel gerührt hast. Die Schoki wird nur kurz und sanft untergehoben und dann geht’s ab in den Kühlschrank.

        Ich hoffe, du wagst dich nochmal ran, denn es lohnt sich wirklich 🙂
        Bon Appetit,
        Eva von Madame Dessert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.