Zitronentartelettes mit Baiserhaube – Sauer macht süchtig!

Zitronentartelettes mit Baiserhaube | Madame Dessert

Ich bin ganz verliebt in diese kleinen Zitronentartelettes mit Baiserhaube. Süß, sauer, frisch und fruchtig. Was will man mehr. Perfekt für den Frühling und um sie mit warmen Sonnenstrahlen im Gesicht und lieben Menschen zu genießen. Pssssst: Die süßen Sünden gibt es entweder mit schaumig-flambierter Baiserhaube oder karamelisierten Kumquatscheibchen und frischen Himbeeren.

Rezept für 5 kleine Zitronentartelettes mit Baiserhaube

Mürbteigboden
  • 100 g kalte Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • Abrieb einer halben Bio Zitrone
Zitronencreme
  • 120 ml frisch gepresster Zitronensaft (etwa 3 Zitronen)
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 2 El Zitronenschale einer unbehandelten Bio Zitrone
  • 120 g Butter, in Stücke zerkleinert
Baiserhaube
  • 2 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • ½ Tl Speisestärke
Wahlweise
    • frische Himbeeren
    • Kumquats
    • 120 ml Orangensaft
    • 100 g Zucker

Für den Mürbeteig die kalte Butter in Flocken zerkleinern und zügig mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit könnt ihr eure Tarteletteförmchen schön mit Butter einfetten und die Zitronencreme vorbereiten.

Dafür presst ihr zuerst den Saft aus den Zitronen und gebt dieses zusammen mit dem Zucker in ein kleines Töpfchen und bringt es unter Rühren zum Kochen. Reduziert nun die Hitze auf etwa die Hälfte. Verquirlt in einer kleinen Schüssel Eier und Eigelbe miteinander. Gebt nun die Zitronenschale in den etwas abgekühlten Zitronensiruptopf und schüttet langsam und unter ständigem Rühren die Eier dazu. Die Mischung sollte nun für etwa ein bis zwei Minuten erhitzt werden, ohne noch einmal Aufzukochen. Gebt danach die Butterflöckchen dazu, vermischt alles, bis sich die Butter aufgelöst hat und stellt es zum Abkühlen mit Frischhaltefolie abgedeckt beiseite.

Jetzt ist es aber höchste Zeit, den Ofen anzuheizen! Muckelige 180°C bei Ober-/Unterhitze sollte er haben. Dann kann unser fest gewordener Teigklops wieder aus dem Kühlschrank geholt werden. Knetet ihn kurz kräftig durch und rollt ihn dann ohne zu viel Druck auf einer leicht bemehlten Unterlage etwa 3 bis 5mm dick aus. Schneidet nun Kreise daraus, die etwa 2 cm auf allen Seiten eure Förmchengröße überragen. Löst den Teig von der Unterlage und hebt ihn vorsichtig nacheinander in die eingefetteten Tarteletteformen. Stecht sie zum Abschluss mit einer Gabel einige Male ein und gebt sie auf einem Backblech für etwa 12 bis 15 Minuten in den Ofen.

Nehmt die fertigen Böden aus dem Ofen, lasst es etwas auskühlen und nehmt sie dann aus den Formen. Wenn sie vollständig ausgekühlt sind, könnt ihr je 2 bis 3 Esslöffel der Zitronencreme hineingeben.

Zitronentartelettes mit Baiserhaube | Madame Dessert

Das Beste kommt zum Schluss

Für das Tüpfelchen auf dem »i« bekommen unsere Zitronentartelettes nun natürlich auch noch ihre Baiserhaube. Dafür schlagt ihr die Eiweiße mit dem Handmixer ca. 3-5 Minuten streif und lasst danach während ihr weiterquirlt den Zucker langsam dazurieseln. Ist der gesamte Zucker eingearbeitet und ihr spürt beim test mit den Fingern keine Zuckerkristalle mehr, kann auch noch die Stärke darübergesiebt und untergehoben werden. Diese sorgt für Stabilität in der Schaumhaube. Den Eischnee nun noch einmal 7 bis 10 Minuten weiterschlagen bis er schöne seidige Spitzen zieht.

Die fertige Masse könnt ihr in einen Spritzbeutel geben und entweder mit einer großen Lochtülle oder einer Sterntülle kreisförmig auf eure Törtchen aufspritzen. Für den finalen Touch flambiert ihr den Baiser noch mit einem Bunsenbrenner einige Sekunden von allen Seiten, bis er leicht gebräunt ist. Oder ihr macht es wie ich, wenn euch zum Beispiel gerade das Gas für den Bunsenbrenner ausgegangen ist oder ihr überhaupt keinen Bunsenbrenner besitzt. Dann könnt ihr sie nämlich einfach kurz für ein paar Minuten mit der Grillfunktion bzw. Oberhitze in den Ofen schieben. Tada: Marshmallowtörtchen <3

Zitronentartelettes mit Baiserhaube | Madame Dessert

 

Zitronentartelettes mit Baiserhaube | Madame Dessert

Keinen Bock auf Baiser? Kein Problem!

Es soll ja Leute geben, die mögen keinen Baiser. Aber keine Angst, an euch habe ich natürlich auch gedacht. Als Alternative zur Eischneehaube könnt ihr auf Orangensaft und Zucker einen Sirup köcheln. Danach für 2 bis 3 Minuten die in dünne Scheiben geschnittenen Kumquats dazugeben und anschließend im Sirup abkühlen lassen. Mit einer Gabel fischt ihr die Scheiben dann aus der köstlichen Sauce und drapiert sie nach Herzenslust auf euren festen Törtchen. Mit ein paar frischen Himbeeren werden die kleinen Zitronentartelettes mit Baiserhaube oder ohne zu einem sonnigen Hochgenuss.

Zitronentartelettes mit Baiserhaube | Madame Dessert

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Zitronensorbet draus! Oder doch lieber Blueberry & Lemon Cheesecake? Oder Zitronentörtchen mit Lemon Curd und Himbeeren? Oder Carrotcake mit Citrus-Frosting, oder oder oder oder.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.