Drucken

Zarte Traumstücke im Puderzuckermantel

Ein traumhafter Name für ein traumhaftes Gebäck. Diese feinen Traumstücke in ihrem Mäntelchen aus selbst gemachtem Vanillezucker zergehen förmlich auf der Zunge. 
Gericht: Dessert
Portionen: 2 Bleche
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Traumstücke-Teig

  • 500 g Mehl gesiebt
  • 250 g Butter
  • 5 Eigelbe
  • 140 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Außerdem

  • 100 g Puderzucker zum darin Wälzen

Arbeitsschritte

Teigherstellung

  • Mehl in eine große Schüssel sieben. Butter in kleinen Flocken dazugeben. Zusammen mit Eigelben, Zucker und Vanillezucker zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Weiterverarbeitung

  • Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Teig in Doppel-Daumen-starke Rollen formen. Mit einem Messer in ca. 1cm breite Stücke schneiden und mit der Schnittkante auf die vorbereiteten Backbleche legen. 10 bis 15 Minuten backen.
  • Nach dem Backen lauwarm abkühlen lassen und dann im Puderzucker wälzen.

Anmerkungen

Sind die Traumstücke noch zu heiß, schmilzt der Puderzucker, sind sie zu kalt, haftet er nicht mehr.