Drucken
5 von 3 Bewertungen

Klassischer Christstollen mit Marzipan ohne Alkohol

Ein klassischer Christstollen besteht aus einem Hefeteig, der mit Früchten und Nüssen aromatisiert wird und nach dem Backen für mehrere Wochen an einem kühlen Ort – wie eben einem Stollen – zieht. Deshalb solltest du dir für die Zubereitung deines klassischen Christstollen auch genügend Vorbereitungszeit und Lagerzeit einplanen.
Gericht: Dessert
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen ca. 30cm großen Christstollen mit Marzipan

    Christstollen Teig

    • 600 g Mehl
    • 50 g frische Hefe
    • 200 ml Milch lauwarm
    • 35 g sehr fein gehacktes Orangeat
    • 40 g sehr fein gehacktes Citronat
    • 50 g gehackte Mandeln
    • 175 g Rosinen
    • 50 ml Apfelsaft
    • 1 Ei Größe M
    • 50 g Zucker
    • 1/2 TL Salz
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • Abrieb von 1 Bio Zitrone
    • 200 g weiche Butter

    Außerdem

    • 200 g Marzipan Rohmasse optional
    • 75 g zerlassene Butter zum Bestreichen
    • 80 g Puderzucker

    Arbeitsschritte

    Zubereitung eines klassischen Christstollens mit Marzipan

    • Siebe 500g des Mehls in eine große Rührschüssel. Forme in der Mitte eine Mulde und brösle die Hefe hinein. Gib etwas Zucker dazu. Gieße die lauwarme Milch in die Mulde und verrühre vorsichtig Milch und Hefe, ohne zu viel Mehl mit einzuarbeiten. Bedecke die Hefe-Milch-Mischung mit etwas Mehl vom Rand. Decke den Vorteig nun mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Lasse ihn für etwa 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen.
    • Hacke Orangeat und Citronat sehr fein. Vermenge es mit Rosinen und gehackten Mandeln und gieße den Apfelsaft darüber. Lass die Mischung bis zur Weiterverarbeitung ziehen.
    • Mische Ei, etwas Salz, Vanilleextrakt und die frischen Zitronenzesten unter den Vorteig. Verknete alle Zutaten zu einem glatten Teig. Lasse diesen noch einmal abgedeckt für etwa 10 Minuten gehen.
    • Verknete die restlichen 100g Mehl mit der Butter. Arbeite diese Mischung gründlich in den gegangenen Teig ein und lasse ihn für weitere 15 Minuten gehen.
    • Knete zuletzt die Fruchtmischung kurz unter den Teig und lasse ihn noch einmal für weitere 15 Minuten gehen. Knete die Marzipan Rohmasse durch und forme eine ca. 25cm langen Rolle daraus.

    Stollen Formen leicht gemacht

    • Platziere den fertigen Stollenteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und forme einen ca. 30cm langen Teigstrang. Drücke mittig mit einem Nudelholz eine Mulde ein und rolle den Teig ganz leicht aus. Platziere die Marzipan-Rolle längs in die Mitte des Teiges. Schlage den Teig an den kurzen Seiten ein kleines Stückchen über das Marzipan. Klappe anschließend eine der beiden Längsseiten zu etwa 2/3 über die andere.
    • Die Rosinen, die nun an der Oberfläche des Teiges herausschauen, solltest du entfernen. Um sie nicht zu verschwenden, klappst du den Stollen einfach noch einmal auf, verteilst sie gleichmäßig im Inneren und klappst ihn dann wieder zu.
    • Lege dem Stollen eine Manschette aus doppelt-gefalteter Alufolie oder einen Stollenring an. Decke ihn ein letztes Mal ab und lass ihn für ca. 20 bis 30 Minuten lang gehen. Heize in der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.

    Der Stollen kommt in den Ofen

    • Gib den Stollen auf der mittleren Schiene für etwa 50 bis 60 Minuten in den Ofen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, kannst du ihn gegen Ende der Backzeit mit etwas Alufolie abdecken.
    • Pinsle den fertigen Stollen noch warm mit zerlassener Butter ein und bestäube ihn mit dem Puderzucker. Decke ihn während dem Abkühlen mit Alufolie ab. Entferne diese anschließend und schlage ihn noch einmal frisch in Alufolie oder Frischhaltefolie ein.
    • So verpackt kann der Stollen die nächsten 3 bis 4 Wochen an einem kühlen, trockenen Ort durchziehen.

    Anmerkungen

    So verpackt kann der Stollen die nächsten 3 bis 4 Wochen an einem kühlen, trockenen Ort durchziehen. Wenn du dir eine Scheibe des Stollens abschneidest, solltest du ihn danach immer wieder sorgfältig verpacken, damit er nicht zu sehr austrocknet.