Drucken
4.34 von 3 Bewertungen

Klassischer Hefezopf wie vom Bäcker

Es gibt Dinge, die schmecken frisch vom Bäcker einfach am Besten. Und es gibt Dinge, von denen glaubt man, dass man sie zuhause nie so gut hinbekommen wird. Das dachte ich zum Beispiel lange von Hefegebäck. Aber das war einmal. Heute verrate ich dir mein absolutes Lieblingsrezept für einen klassischen Hefezopf wie vom Bäcker. Vielleicht sogar noch ein bisschen besser ;P
Gericht: Breakfast
Land & Region: Deutschland
Portionen: 1 Zopf
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen Backblech-großen Hefezopf wie vom Bäcker

    Für den Hefe-Vorteig

    • 330 g Mehl Type 550
    • 20 g frische Hefe
    • 200 ml lauwarme Vollmilch

    Für den fertigen Hefeteig

    • 1-mal Hefe-Vorteig
    • 330 g Mehl Type 550
    • 100 g Zucker
    • 130 g Butter
    • 100 g lauwarme Vollmilch
    • 10 g Salz
    • 1 Ei Größe M
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • optional: etwas Zitronenschale
    • Zum Bestreichen: 1 Eigelb 1-2 EL Milch

    Optionale Toppings

    • Hagelzucker
    • gehobelte Mandeln

    Arbeitsschritte

    Hefe-Vorteig ansetzen

    • Gib für den Vorteig das Mehl in eine Rühschüssel und forme in der Mitte eine Mulde. Erwärme die Milch leicht und gieße sie in die Mulde. Brösle die frische Hefe hinein und verrühre Hefe und Milch leicht. Schubse anschließend etwas Mehl vom Rand der Mulde über die Hefe-Milch. Decke die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch ab und lass den Vorteig für ca. 30 Minuten mit einem warmen Ort ruhen.

    Hefeteig, oh Hefeteig

    • Verrühre den Vorteig und gib nun die restlichen Zutaten dazu. Verknete alles für etwa 8 bis 10 Minuten mit dem Knethaken deiner Küchenmaschine oder deinem Handrührgerät, bis ein schöner, glatter Hefeteig entsteht. Decke die Schüssel noch einmal ab und lasse ihn für weitere 60 Minuten gehen, bis sich sein Volumen mindestens verdoppelt hat.

    Hefezopf flechten leicht gemacht

    • Heize den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
    • Teile nun den gegangenen Teig in 3 gleich große Portionen auf. Forme daraus je eine Teigwurst, die etwa eine Länge von 40 bis 45 cm hat. Lege die 3 Stränge parallel nebeneinander. Flechte sie zu einem Zopf. Wichtig ist, dass du die beiden Enden des Zopfes etwas zusammendrückst und eventuell etwas unter den Zopf schiebst. Decke den Zopf nun noch einmal ab und lasse ihn ein letztes Mal für ca. 30 Minuten gehen.
    • Bestreiche den Hefezopf gründlich mit einer Eigelb-Milch-Mischung. Wenn du möchtest, kannst du deinen Hefezopf wie vom Bäcker nun noch mit etwas Hagelzucker und/oder gehobelten Mandeln bestreuen. Dann kann er für etwa 45 Minuten in den Backofen

    Alternativen zum klassischen Hefezopf

    • Natürlich kannst du aus dem Teig auch mehrere kleine Hefezöpfe oder Hefeknoten formen. So machen sie sich zum Beispiel ganz wunderbar auf einem österlichen Frühstückstisch. Oder du formst aus dem Teig einfach kleine runde Brötchen, die du wahlweise mit Rosinen oder Schokostückchen verfeinern kannst. Schon hast du 1a Schokobrötchen oder Rosinenbrötchen wie vom Bäcker.
    • Macht es euch lecker!
      Eure Madame Dessert