Drucken
5 von 5 Bewertungen

Himbeer Chiffon Cake mit Mascarpone Creme

In dieser Variante habe ich mein Grundrezept noch weiter verfeinert und euch einen luftig, lockeren und dabei fruchtig-saftigen Himbeer Chiffon Cake im Mascarpone Creme Mantel mitgebracht.
Vorbereitungszeit1 d
Gericht: Dessert
Land & Region: USA
Portionen: 16 Stücke
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen ca. 24cm großen Chiffon Cake mit Himbeeren

    Himbeer Chiffon Cake Teig

    • 150 g Himbeeren TK oder frisch
    • 50 ml Saft
    • 1 EL Zucker
    • 1 EL Limetten oder Zitronensaft
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 300 g Eiweiß ca. 7-8 Eier, Größe L (KALT)
    • 130 g Eigelb
    • 1 1/4 TL Cream of Tartar alternativ Reinweinstein
    • 290 g feinster Backzucker
    • 200 g Mehl
    • 25 g Speisestärke
    • 10 g Backpulver
    • 1/2 TL Salz
    • 125 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl

    Mascarpone Creme

    • 300 g Mascarpone
    • 70 g Puderzucker
    • 300 g Schlagsahne mind. 30% Fett

    Außerdem

    • Chiffon Cake / Angel Food Cake Backform
    • optional frische Himbeeren & gehackte Pistazien zur Dekoration

    Arbeitsschritte

    Feinstes Himbeer-Püree ohne Kerne

    • Püriere die aufgetauten oder frischen Himbeeren. Streiche sie mehrfach durch ein Sieb, bis keine Kerne mehr im Himbeermark zurückbleiben. Am Ende solltest du etwa 100 bis 110g reines Mark erhalten.
    • Rühre das Fruchtpüree mit 50ml Fruchtsaft, 50g Zucker, Limetten- oder Zitronensaft und dem Vanilleextrakt an. Stelle die Mischung für später beiseite.

    Zubereitung des Chiffon Cake Teiges

    • Heize den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vor. Trenne die Eier und wiege dir davon 300g Eiweiß und 130g Eigelb ab.
    • Schlage die Eiweiße für ca. 30 Sekunden auf. Siebe etwas Cream of Tartar darüber und schlage sie weiter auf, während du noch 50g des Backzuckers dazurieseln lässt. Ist der gesamte Zucker im Eiweiss, solltest du ihn noch für weitere 5 Minuten aufschlagen, bis er steife, glänzende Spitzen zieht.
    • Vermenge in einer zweiten Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver, Salz und die restlichen 240g des Zuckers. Siebe die Mischung mehrfach. Forme anschließend eine Mulde in der Mitte der Zutaten.
    • Rühre das Öl zusammen mit dem Himbeer-Mark und den Eigelben an. Gieße die feuchten Zutaten in die Mulde der Trockenen. Rühre sie sorgsam und mit Gefühl mit einem Rührlöffel oder Küchenschaber unter und nur so lange, bis gerade so ein gleichmäßiger, geschmeidiger Teig entsteht.
    • Hebe zuletzt den Eischnee in zwei Etappen unter den Teig, bis keine sichtbaren Baiserstreifen mehr zu sehen sind.

    Teig + Form = Ofen

    • Fülle den fertigen Teig in die uneingefettete Chiffon Cake bzw. Angel Food Cake Form. Lasse ihn darin zwei- bis dreimal auf der Arbeitsfläche aufdotzen. Streiche die Oberfläche etwas glatt und gib ihn für ca. 45 bis 50 Minuten in den vorgeheizten Ofen.
    • Kontrolliere nach der Hälfte der Backzeit die Bräunung und rotiere ihn eventuell einmal um 180°. Falls dein Kuchen zu viel Farbe bekommen sollte, decke ihn einfach mit einem Stück Backpapier o.ä. ab.
    • Um zu prüfen, ob dein Chiffon Cake durchgebacken ist, machst du am besten die Stäbchenprobe.

    Stell den Kuchen auf den Kopf

    • Ist der Kuchen fertig gebacken, solltest du ihn SOFORT auf den Kopf und die Form damit auf ihre Füßchen stellen. So gedreht muss er nun vollständig abkühlen.
    • Erst wenn der Kuchen komplett ausgekühlt ist, kannst du ihn wieder richtig herum drehen und ihn vorsichtig mit einem Metalspachtel o.ä. aus der Form lösen. Fahre dafür den inneren Rand sowie den Mittelring der Form entlang und lockere den Kuchen einmal rundherum.
    • Dadurch, dass du den Kuchen zum Schluss mit der Mascarpone Creme einstreichst, ist es auch nicht wichtig, wenn die Ränder durch das Herausschneiden nicht perfekt aussehen.

    Mascarpone Creme für den Chiffon Cake

    • Rühre die Mascarpone kurz mit dem Puderzucker glatt. Gieße die Sahne dazu und schlage sie so lange mit der Mascaprone auf, bis sich beide glatt miteinander verbunden haben und eine luftige Creme entstanden ist.
    • Streiche deinen Himbeer Chiffon Cake anschließend rundherum damit ein.
    • Abschließend kannst du deinen Himbeer Chiffon Cake mit Mascarpone Creme noch nach Herzenslust dekorieren.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Anmerkungen

      Luftig, locker, leicht sind sie, die extrahohen Kuchen aus der Backform mit den kleinen Füßchen. Auch wenn es gewiss etwas Mut erfordert, den Kuchen nach dem Backen auf den Kopf zu stellen und damit aller Schwerkraft zu trotzen, lohnt sich diese Waghalsigkeit doch allemal.
      Nachdem mich dieser Kuchen bereits in einer Variation mit Limetten, Himbeeren und Frischkäse Drip von den Socken gehauen hat, habe ich weiter mit dem Grundrezept experimentiert. In diesem ersten Rezept hatte ich euch bereits einige hilfreiche Tipps und Tricks für den perfekten Chiffon Cake aufgeschrieben. Werft also gerne vorab einmal einen Blick hinein: https://madamedessert.de/chiffon-cake-mit-limette/