Drucken
4.64 von 22 Bewertungen

Bratapfeltorte im Zimtcreme-Mantel

Schon bei den herrlichen Düften, die beim Backen dieser weihnachtlichen Bratapfeltorte durch die Wohnung strömen, möchte man am liebsten nie wieder das Haus verlassen. Umhüllt wird der weihnachtliche Tortentraum von einer schneeweißen Creme und leckeren Zimtsternen.
Gericht: Dessert
Autor: Madame Dessert

Zutaten

2x20cm große Gewürzböden

  • 4 Eier
  • 120 g Zucker
  • 40 g brauner Rohrohrzucker
  • 120 ml Buttermilch
  • 120 g Akazienhonig
  • 120 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl
  • 1 TL fein abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
  • 280 g Mehl
  • TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz

Bratapfelfüllung

  • 2 Äpfel ca. 350 g (z. B. Boskop)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 50 g Butter zimmerwarm
  • 50 g Rosinen wahlweise auch getrocknete Cranberries oder Blaubeeren
  • 2 EL brauner Rohrohrzucker
  • 50 ml Apfelsaft evtl. etwas mehr
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnusskerne

Zimtcreme

  • 250 g Mascarpone
  • 250 ml Creme Double oder Schlagsahne
  • 90 g Puderzucker
  • ½ TL Zimt

Dekoration

  • 1 Tl Zimt
  • ca. 12 Zimtsterne

Arbeitsschritte

Weihnachtlich-würzige Kuchenböden

  • Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorhiezen. Zwei 20cm große Springformen mit Backpapier auslegen und die Wände mit etwas Butter einfetten.
  • In einer großen Rührschüssel die Eier zusammen mit den beiden Zuckersorten schaumig aufschlagen. Buttermilch, Honig, Öl und Zitronenabrieb verquirlen und langsam zum Eischaum gießen.
  • In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz mischen und in zwei Etappen zur Eischaum-Masse sieben und unterheben. Den Teig auf die beiden Backformen aufteilen und für 30 bis 35 Minuten backen.
  • Die fertigen Kuchen für etwa 10 Minuten auskühlen lassen, bevor ihr sie aus der Form nehmt. Danach auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Ein Bratapfel aus der Pfanne

  • Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Anschließend würfeln und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  • Butter bei mittlerer Temperatur in einer großen Pfanne schmelzen. Apfelwürfel, Rosinen und Zucker dazugeben. Apfelwürfel für ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Anschließend mit Apfelsaft ablöschen und mit Vanille, Ahornsirup, Zimt und Salz würzen. 
  • Bratapfelmasse leicht weiterköcheln lassen, bis die Apfelstücke die von euch gewünschte Konsistenz erreicht haben. Gegebenenfalls noch etwas Apfelsaft nachgießen.
  • Zuletzt die gehackten Mandeln und gemahlenen Haselnusskerne dazugeben und für etwa 2 bis 3 Minuten weiterrühren. Bratapfelfüllung vom Herd nehmen und zum Abkühlen beiseitestellen.

Die schneeweiße Creme mit einem Hauch Zimt

  • Creme Double zusammen mit Mascarpone, Zimt und gesiebtem Puderzucker cremig aufschlagen. Sahne-Mascarpone-Mischung bis zum Einstreichen der Torte in den Kühlschrank stellen.

Das Zusammensetzen der Torte

  • Vor dem Zusammensetzen gegebenenfalls die beiden Kuchenböden mit einem scharfen Messer begradigen.
  • ¼ der Zimtcreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Den ersten Kuchenboden mittig auf eine Kuchenplatte setzen. Mit dem Spritzbeutel einen ca. 2cm breiten Creme-Kreis entlang des Kuchenrands auf den Kuchenboden aufspritzen. Bratapfelfüllung in die Mitte geben und glattstreichen. Den zweiten Boden mit der begradigten Seite nach unten daraufsetzen. Torte rundherum mit der restlichen Creme eindecken und mit einer Kuchenpalette glattstreichen.
  • Bratapfeltorte abschließend mit etwas Zimt bestäuben und mit Zimtsternen dekorieren.

Anmerkungen

Falls ihr keine Creme Double bekommt, könnt ihr alternativ auch Konditorsahne oder Schlagsahne verwenden. In diesem Fall müsstet ihr eventuell noch ein Päckchen Sahnesteif zur Creme geben. 
Vor zum Servieren sollte die Torte noch etwa 1-2 Stunden im Kühlschrank bleiben, damit die Creme anziehen kann.