Drucken
5 von 1 Bewertung

Süße Donuts aus Sauerteig mit Zimt & Zucker

Diese süßen Zimt Donuts aus Sauerteig sind goldgebräunt, luftig-locker und herrlich aromatisch.
Vorbereitungszeit2 d
Gericht: Breakfast
Land & Region: USA
Portionen: 18 Donuts
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für ca. 18 Donuts aus Sauerteig

    Süßer Donut-Teig mit Sauerteig

    • 110 g Sauerteig Starter
    • 500 g Mehl Type 550
    • 110 g Zucker
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Zimt
    • 55 g Butter geschmolzen
    • 235 ml Vollmilch lauwarm
    • 2 Eigelbe Größe M, Raumtemperatur
    • 1/2 Würfel frische Hefe
    • 1 TL Vanilleextrakt

    Außerdem

    • etwas geschmacksneutrales Speiseöl zum Einfetten
    • hitzebeständiges Öl oder Frittierfett zum Ausbacken
    • Zimt und Zucker zum Wälzen

    Arbeitsschritte

    Vorbereitungen am Vortag

    • Zerkrümle den Sauerteig Starter in eine Rührschüssel und gib Mehl, Zucker, Salz und Zimt dazu. Verrühre alles miteinander.
    • Schmelze die Butter und erwärme die Milch lauwarm (ca. 36°C). Gieße die Milch in einen hohen Messbecher, gib die Butter und die beiden Eigelbe dazu. Krümle die Hefe dazu und rühre sie zusammen mit dem Vanilleextrakt kurz ein.
    • Bilde in der Mitte deiner trockenen Zutaten eine Mulde. Gieße die feuchten Zutaten in die Mulde. Verrühre den Teig erst grob und knete ihn dann mit deiner Küchenmaschine oder dem Handrührgerät mit Knethakenaufsatz etwa 10 Minuten lang gründlich durch.
    • Nimm den Teig anschließend aus der Rührschüssel und knete ihn noch einmal kurz per Hand auf deiner leicht bemehlten Arbeitsfläche durch.
    • Fette die von Teigresten gereinigte Rührschüssel mit etwas Öl ein und lege den Teigballen zurück in die Schüssel. Drehe ihn einmal um sich selbst, so dass auch der Teig rundherum mit etwas Öl benetzt ist.
    • Bedecke die Schüssel mit Klarsichtfolie oder einem sauberen Küchenhandtuch. Lass den Teig zuerst bei Raumtemperatur für insgesamt 3 bis 4 Stunden aufgehen und falte ihn jede Stunde von 4 Seiten zur Mitte bevor du ihn danach um 180° auf den Kopf drehst. Decke ihn anschließend immer wieder mit der Folie oder einem Tuch ab.
    • Stelle den Teig danach über Nacht in den Kühlschrank.

    Der große Tag der Donuts

    • Rolle den kalten Donut-Teig auf deiner leicht bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 1cm Stärke aus.
    • Steche zuerst große runde Formen (ca. 8cm) und danach in deren Mitte je eine kleine runde Form (ca. 3cm) aus.
    • Lege einen Bogen Backpapier bereit und fette diesen mit etwas Öl ein. Platziere die rohen Teiglinge mit genügend Abstand zueinander darauf. Pinsle sie leicht mit Öl ein, decke sie ab und lass sie noch einmal für 1 bis 1,5 Stunden aufgehen.

    Achtung, es wird heiß!

    • Bringe dein Öl oder Frittierfett auf 175°C. Bereite dir deine Zimt und Zucker Mischung in einem tiefen Teller vor und stelle ein Kuchengitter zum Abkühlen bereit.
    • Gib die Teiglinge vorsichtig in das heiße Fett (maximal 4 auf einmal). Pro Seite sollten sie etwa 2 bis 3 Minuten goldbraun und innen durch gebacken werden.
    • Schöpfe die fertigen Sauerteig-Donuts vorsichtig mit einer Kelle aus dem Öl, lass sie kurz abtropfen und wende sie anschließend sofort in der Zimt und Zucker Mischung (Vorsicht: HEISS!). Lege sie zuletzt zum Abkühlen auf das Kuchengitter.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Anmerkungen

      Am allerleckersten schmecken diese süßen Donuts aus Sauerteig natürlich so frisch wie möglich. Bei diesem Hochgenuss ist das aber denke ich kein Problem.
      Statt die Donuts in Zimt und Zucker zu wälzen, kannst du ihnen natürlich auch eine Zucker- oder Schokoglasur verleihen. Dafür sollten sie vorher dann allerdings vollständig abgekühlt sein. Ein paar grob gehackte, geröstete Haselnüsse daraus und du bist im Paradies, Ehrenwort!