Amerikanisches Pecan Pie Rezept mit einer Kugel Vanilleeis

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

{Enthält Werbung. Die Tischdekoration für mein Pecan Pie Rezept stammt aus dem Heimkleid-Onlineshop der lieben Rosa.}

Wenn es draußen kühler wird, ist das die perfekte Gelegenheit drinnen den Ofen anzuschmeißen und sich die dunkle Jahreszeit mit herzerwärmenden Kuchen zu versüßen. Das weiß man auch in den Vereinigten Staaten. Deshalb wird der knusprig-nussige Pecan Pie in den USA vor allem an den Feiertagen der Herbst- und Winter-Monate gereicht. Er gilt als Spezialität der Südstaatenküche und macht sich wunderbar zu Thanks Giving, Erntedank, Weihnachten und den Adventssonntagen.

Aber mit einem frisch gebackenen Stück Pecan Pie und einer Kugel Vanille-Eis kann man eigentlich zu keiner Jahreszeit etwas falsch machen.

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

Ein schön gedeckter Tisch zum Erntedankfest

Für die herbstliche Tischdekoration habe ich mir meine liebe Freundin Rosa von Heimkleid mit ins Boot geholt. Ihre Tischdekoration zum Erntedankfest ist inspiriert von den Schätzen der Natur. Neben Grau als Hauptfarbe, sorgen die warmen Farben der Weizenähren und der Sisal Platzsets für einen natürlichen Look. In den Teelichthaltern in Bauernsilber spiegelt sich der Kerzenschein wider und verteilt einen warmen Schimmer über den gesamten Tisch.

Um die schlichten Farben aufzubrechen und dem Look etwas Frische zu geben, hat sie mit kleinen Kürbissen und Craspedia, auch Trommelstöcke genannt, gelbe Farbakzente gesetzt. Passend dazu gibt es selbstgebundene Sträußchen und DIY Platzkarten, mit der sie unserer Festtafel einen persönlichen Touch verliehen hat.

Die Anleitung dazu findest du in Rosas Artikel zum Erntedankfest.

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

Zutaten für einen 26cm großen Pecan Pie

Für den Teig
  • 120 g kalte Butter, in ca. 1cm große Würfel geschnitten
  • 200 g Mehl
  • ¼ Tl Salz
  • 2 El Zucker
  • ca. 5 El Eiswasser
Für die Füllung
  • 85 g Butter
  • 160 g brauner Zucker
  • 275 g heller Sirup (z.B. »Heller Sirup – Der Sonnenklare« von Grafschafter)
  • 50 g dunkler Sirup (z.B. »Goldsaft – Zuckerrübensirup« von Grafschafter)
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • optional: 1-2 Tl Orangenzesten einer Bio Orange
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 60 g fein gehackte Pekannüsse
  • ca. 150 g Pekannuss-Hälften
Optionale Ergänzung
  • Vanilleeis oder Schlagsahne

Die perfekte Pie Kruste

Die perfekte Pie Kruste ist fast schon eine Wissenschaft für sich. Sie sollte schön knusprig und mürbe sein. Auf keinen Fall zu süß und am besten gold-gebräunt und lecker. Für euren Pecan Pie stellt ihr euch einen Mürbteig mit super kalten Zutaten her. Am besten beginnt ihr damit, eure kalte Butter in kleine Würfel zu schneiden und sie dann für ca. 10 Minuten ins Gefrierfach zu legen. (Ich habe meine Butter auch schon einmal am Stück eingefroren und dann mit einer groben Gemüsereibe gehobelt. Funktioniert auch, macht aber eine ganz schöne Butter-Schweinerei :D). Bereitet euch außerdem ein Schälchen mit Eiswürfeln vor und gebt etwas kaltes Wasser dazu.

Nun kann die Teigzubereitung beginnen. Vermischt zuerst Mehl, Salz und Zucker in einer Rührschüssel oder eurer Küchenmaschine. Gebt nun die eiskalten Butterstückchen hinein und rührt sie unter, bis der Teig eine krümelige Konsistenz hat. Träufelt nun esslöffelweise das Eiswasser über den Teig, bis er sich zu einer Kugel formt. Rührt aber nicht zu lange. Der rohe Mürbteig sollte noch kleine, erbsengroße Butterstückchen enthalten.

Nehmt ihn nun aus der Schüssel und formt ihn zügig mit den Händen zu einem kleinen Fladen. Umwickelt den Teig mit Frischhaltefolie und gebt ihn in den Kühlschrank. Während der Teig nun ruht, könnt ihr euren Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Füllung zubereiten.

Pssst: Den vorbereiteten Teig könnt ihr bis zu 3 Tage im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

Nussige Pekan-Füllung

Für die herrliche Pekannuss-Füllung benötigen wir zuerst einmal einen kleinen Topf. Dort hinein kommt die Butter zusammen mit dem Zucker und wird so lange erwärmt, bis sie geschmolzen ist und der Zucker sich schön mit ihr verbunden hat. Nehmt den Topf anschließend von der Platte und rührt die beiden Sirup-Arten, den Vanilleextrakt und eine Prise Salz unter. Für ein besonders schönes Aroma könnt ihr nun noch optional 1 bis 2 Teelöffel frisch geriebene Zesten einer Bio Orange dazugeben.

Während die Sirup-Masse etwas abkühlt, könnt ihr bereits 60g der Pekannüsse hacken. Schlagt anschließend die Eier in einer großen Rührschüssel leicht auf. Gebt die lauwarme Sirup-Mischung und die gehackten Pekannüsse dazu und verrührt alles miteinander.

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

Der Pecan Pie kommt in Form

Bevor der Teig in die 26cm große Pie-Form kommt, solltet ihr diese mit etwas geschmolzener Butter einfetten. Wenn eure Form etwas kleiner ist, ist das auch kein Problem. Nehmt den vorbereiteten Teig nun aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf eurer leicht bemehlten Arbeitsplatte etwas größer als eure Pie-Form aus. Er sollte eine gleichmäßige Stärke von etwa 3mm haben. Legt den Teig nun in die Form, drückt ihn leicht an und schneidet die überstehenden Reste vorsichtig mit einem scharfen Messer ab. Stecht den Boden mit einer Gabel ein paar Mal locker ein.

Gebt nun die Sirup-Nuss-Mischung in die Form und belegt sie nach persönlichem Gusto dekorativ mit euren Pekannuss-Hälften.

Nun könnt ihr euren Pecan Pie auf ein Backblech setzen und für ca. 50 bis 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Er wird beim Backen leicht aufgehen und sich während des Abkühlens wieder setzen. Damit ihr euch beim Essen nicht die Zunge verbrennt, solltet ihr den Pecan Pie vollständig auskühlen lassen.

Zum Servieren sollte euer Pecan Pie dann am besten Raumtemperatur haben. So schmeckt er einfach am besten. Noch eine Kugel Vanilleeis oder ein Klecks Schlagsahne dazu und der feiertägliche Genuss ist perfekt.

Original Pecan Pie Rezept mit Vanilleeis | Madame Dessert

Pssst: Sowohl der Teig, als auch der Pie an sich lassen sich wunderbar vorbereiten und mehrere Tage im Kühlschrank oder sogar über Monate im Tiefkühlschrank aufbewahren. Dann habt ihr zu jeder Zeit einen frischen Pecan Pie im Haus.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Noch mehr amerikanische Klassiker gefällig? Dann versuch doch mal meinen lauwarmen Pfirsich Heidelbeer Cobbler, den leckeren Banana Chocolate Cheesecake mit Brownie-Boden oder meine herzallerliebsten Peanut Butter Brownies.

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.