logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Foodfotografie Workshop

Foodfotografie Workshop in Würzburg | Madame Dessert

Du liebst es, gutes Essen fotografisch in Szene zu setzen. Aber irgendwie schaut es auf deinen Fotos nie so aus, wie du es dir vorgestellt hast? Dann bring deine Foodfotografie Skills mit mir auf ein neues Level. Lass den Betrachtern deiner Bilder das Wasser im Mund zusammenlaufen. Lerne praktische Tipps und Tricks für unwiderstehlich-leckere Genussaufnahmen und tausche dich in meinem Foodfotografie Workshop am 11.05.2019 in Würzburg mit Gleichgesinnten aus.

{Update: Aktuell sind alle Plätze für den 11.05.2019 belegt, du kannst dich aber gerne auf die Warteliste eintragen} 

Für wen ist dieser Workshop?

Dieser Workshop ist konzipiert für ambitionierte Hobby-Fotografen, Blogger und Food-Enthusiasten. 

Du möchtest mit deinem Essen und deinen Fotos begeistern?
Du hast richtig Lust, dich mit anderen Foodies auszutauschen? 
Du willst Neues dazulernen und dich selbst ausprobieren?

Wenn du diese Fragen mit Ja beantwortet hast, bist du in meinem Foodfotografie Workshop genau richtig.

Chocolate Chip Cookies mit Kartoffelchips – Compost Cookies | Madame Dessert

Inhalt des Foodfotografie Workshops in Würzburg

Im Rahmen des Workshops werde ich dir jede Menge Input, Ideen und Inspiration mit auf den Weg zu geben. Dazu arbeiten wir uns am Ablauf eines Foodfotografie Shootings entlang. Mit praktischen Handouts und einem großen Praxisanteil kannst du das Gelernte direkt in die Tat umsetzen. 

  1. Vorbereitung & Planung eines Food-Fotoshootings
  2. Ideenentwicklung & Inspiration
  3. Props & Backdrops
  4. Komposition & Styling
  5. Kurzer Exkurs zu Blende, ISO & Belichtungszeit
  6. Foodfotografie Shooting in 2 unterschiedlichen Stilen
  7. Bildbearbeitung & Retusche
  8. Sichten der Workshop-Ergebnisse und Feedbackrunde

Wann und wo findet der Workshop statt?

Am Samstag, den 11.05.2019, darf ich dich ganz herzlich im Einraum Atelier in der Würzburger Innenstadt willkommen heißen. Ab 9:30 Uhr kannst du in der Laufergasse 14 eintrudeln. Pünktlich um 10:00 Uhr starten wir dann mit dem Workshop-Programm und werden uns gegen 16:00/17:00 Uhr voneinander verabschieden.

Was sollte ich zum Foodfotografie Workshop mitbringen?

Neben feinem Essen darf eine Sache bei diesem Workshop natürlich nicht fehlen: deine Kamera. Im besten Fall besitzt du eine Spiegelreflexkamera und weißt auch, wie du Blende, Belichtungszeit und ISO einstellen kannst (Geladene Akkus und leere Speicherkarten nicht vergessen!). Grundsätzlich kannst du aber auch mit einer anderen Kamera oder sogar einem neueren Smartphone wundervolle, zum Anbeißen schöne Fotos machen. Wichtig ist, dass du im Workshop die Kamera verwendest, die du auch später für deine Foodfotos nutzen möchtest. So kannst du das Meiste aus dem Workshop für deinen Alltag mitnehmen.

Hast du sogar ein Stativ für deine Kamera? Umso besser! Bring es gerne mit und ein grauer, dunkler Tag kann deinen Fotos nichts anhaben.

Gerne kannst du auch eine Lieblings-Requisite mitbringen, die du in deine Fotos integrieren möchtest. Das kann zum Beispiel ein bestimmter Teller, eine Stoffserviette oder auch Besteck sein.

Andere Requisiten, Fotohinter- und Untergründe und leckere Fotomotive stelle ich dir aus meinem persönlichen Fundus zur Verfügung.

Und vergiss die wichtigsten Werkzeuge des Tages nicht: Gute Laune, ein Lächeln auf den Lippen und Sonne im Herzen.

Osterei rosa Macarons mit Himbeer-Ganache | Madame Dessert
Glutenfreie Schoko Cookies ohne Mehl | Madame Dessert

Wie werden wir die Fotos bearbeiten?

Damit wir die Fotos direkt im Kurs bearbeiten und besprechen können, kannst du einen Laptop mit einem installierten Bildbearbeitungsprogramm wie Lightroom oder Photoshop mitbringen. Nutzt du dein Smartphone zum Fotografieren, installiere dir vorab eine App wie Lightroom CC, Photoshop Express, VSCO oder Snapseed. So kannst du auch von unterwegs das Beste aus deinen Handyfotos herausholen.

Bildbearbeitung ist ein großes und wichtiges Thema, nicht nur im Foodbereich. Keines meiner Fotos schicke ich direkt von der Linse in die Welt hinaus. All deine Vorarbeit verdient es, durch eine vernünftige Nachbearbeitung optimiert und gewürdigt zu werden.

Wie schaut es mit Verpflegung aus?

Natürlich soll auch das leibliche Wohl bei einem Foodfotografie Workshop nicht zu kurz kommen. Deshalb versorge ich dich den ganzen Tag über mit Wasser, Tee und Kaffee. Neben einem leichten Mittagessen warten außerdem kleine Snacks und Brainfood auf dich. Solltest du Unverträglichkeiten oder Allergien haben oder dich auf eine bestimmte Weise ernähren, gib mir bitte vorab Bescheid. So kann ich mich bestens auf deine Bedürfnisse einstellen.

Kooperation mit Seeberger – Honig-Nuss-Tarte | Madame Dessert
Sansas Lemon Cakes Game of Thrones Rezeptideen | Madame Dessert

Wie viel kostet der Workshop?

Der Foodfotografie Workshop findet in einer kleinen Runde von 6 bis maximal 8 Teilnehmern statt. Die Kosten pro Person belaufen sich dabei auf 250€ (inkl. 19% MwSt.).

Nutzt du den Workshop, um dich weiterzubilden (hast du zum Beispiel einen Foodblog oder möchtest deine erworbenen Fähigkeiten anderweitig beruflich Nutzen), kannst du die Ausgaben für den Workshop steuerlich geltend machen.

Wie kann ich mich zum Workshop anmelden?

Du kannst dich ganz einfach per E-Mail an eva@madamedessert.de zum Foodfotografie Workshop in Würzburg anmelden. Lies dir dazu bitte vorab die unten aufgeführten AGBs durch.

Nachdem ich deine Anmeldung per E-Mail bestätigt habe, sende ich dir weitere Informationen sowie die Rechnung zum Workshop zu. Sollte es keinen freien Platz mehr geben, kann ich dich gerne auf die Warteliste setzen und du kannst bei einem Absprung nachrücken.

Hast du Fragen zum Workshop oder möchtest dich anmelden?
Dann schick mir eine E-Mail an eva@madamedessert.de.

Ich freue mich auf dich!
Deine Eva von Madame Dessert


AGBs, Stornierung & Co.

Mit der Bestätigung deiner Anmeldung per E-Mail kommt der Vertrag zustande. Die Kursgebühr von 250€ inkl. 19% MwSt. ist daraufhin umgehend, spätestens aber bis zum 27.04.2019, auf das in der E-Mail angegebene Konto zu überweisen.

Stornierung

Eine kostenfreie Stornieung ist bis einschließlich 27.04.2019 schriftlich und ohne Nennung von Gründen möglich. So haben potenzielle Nachrücker noch genug Zeit, sich auf den Workshop zu freuen. Die bereits gezahlte Workshop-Gebühr werde ich dir bei fristgerechtem Rücktritt umgehend zurückerstatten. Geht deine Rücktrittserklärung nach der genannten Frist ein oder erscheinst du nicht zum Workshop, erfolgt keine Erstattung. Du kannst im Verhinderungsfall auch nach Rücksprache eine andere Person an deiner Statt am Workshop teilnehmen lassen.

Ausfall

Falls der Workshop aufgrund höherer Gewalt oder Krankheit meinerseits entfallen sollte, behalte ich es mir vor, den Workshop an einem anderen Termin abzuhalten. Solltest du am Ersatztermin nicht teilnehmen können, hast du das Recht auf eine Rückerstattung der Kursgebühr. Die Erstattung weiterer Kosten, wie Reise- und/oder Übernachtungskosten ist ausgeschlossen.

Haftung

Zwar ist die Teilnahme an meinem Workshop nicht wirklich gefährlich, sie erfolgt allerdings trotzdem auf eigene Gefahr, d.h. ich hafte nicht für Personen- oder Sachschäden. Eine Haftung für Diebstahl und/oder Beschädigungen für mitgebrachte Ausrüstung etc. schließe ich aus. Für Schäden, die du selbst und/oder durch dein Verhalten am Veranstaltungsort, der von mir zur Verfügung gestellten Ausrüstung oder an Fremdeigentum verursachst, bist du selbst haftbar. Für körperliche Schäden im Rahmen des Workshops übernehme ich als Veranstalter keine Haftung.

Alle meine Workshop-Inhalte habe ich nach bestem Wissen und Gewissen konzipiert und geplant. Für die Erreichung deiner persönlichen Lernziele bin ich allerdings nicht haftbar.

Fotoaufnahmen & Berichterstattung

Ich werde sowohl auf meinem Blog, als auch auf meinen Social Media Kanälen über den Workshop berichten. Mit der Teilnahme am Workshop erklärst du dich einverstanden, dass im Rahmen der Berichterstattung Bilder von dir angefertigt und veröffentlicht werden. Hierzu gibt es am Workshoptag selbst noch einmal eine schriftliche Einverständniserklärung zum Unterzeichnen, inklusive DSGVO-konformer Aufklärung zu deinen Rechten.

Salvatorische Klausel

Zu guter Letzt noch die berühmte Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. 
Es gilt deutsches Recht.