Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche & gebrannten Nüssen – Eine Praline in Kuchenform

Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche | Madame Dessert

Kann es etwas schöneres geben als Schokolade und Karamell? Wenn dann auch noch knusprige, karamellisierte Nüsse dazu kommen, könnte meine Euphorie nicht größer sein. Deshalb wurde es höchste Zeit, dass ich euch das Rezept für diese Praline in Kuchenform verrate. Es handelt sich dabei um eine dunkle Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche und einem Topping aus gebrannten Nüssen.

Wenn ich »Praline in Kuchenform« sage, dann meine ich das auch genau so. Dieser Traum aus Kakao und Karamell ist ein Geschmacks- und Konsistenz-Knaller. Aber »leicht« ist was anderes. Statt einer großen 26cm Form könnt ihr die Tarte auch auf mehrere kleine Formen aufteilen und diese sogar einfrieren. So habt ihr jederzeit die Aussicht auf diesen schokoladigen Gaumenschmeichler. Perfekt für spontane Besucher oder einen Abend, an dem einen die Lust auf Schoko-Schoko-Schoko überkommt.

Dunkle Schokoladen Tarte mit Dulche de Leche & gebrannten Nüssen | Madame Dessert

Rezept für eine 26cm Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche

Haselnuss Schokoladen mürbteig (reicht für 2 Böden)
  • 320g Butter
  • 140 g Puderzucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 180 g gemahlene Haselnüsse
  • 280 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 1 Ei (Größe M)
Schokoladen Füllung
  • 250 g Zartbitterschokolade (60-72% Kakaogehalt)
  • 250 g Sahne
  • 25 g Karamellsirup
  • 50 g Butter (in Flocken zerkleinert)
außerdem

Diese dunkle Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche besteht aus 4 Komponenten: einem buttrig-feinen Haselnuss Schokoladen Mürbeteig, einer zartschmelzenden Schokoladenfüllung, einer karamelligen Dulce de Leche und knusprig karamellisierten Nüssen. Für die Nüsse habe ich einfach mein Rezept für gebrannte Mandeln verwendet. Statt ausschließlich Mandeln kamen noch Haselnüsse, Erdnüsse und Cashews in die Pfanne. Die gebrannten Nüsse könnt ihr auch wunderbar schon am Vortag zubereiten und sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen und schön knackig bleiben.

Am Besten plant ihr für diese Tarte zwei Tage ein. Einen Tag, an dem ihr den Mürbeteig, die gebrannten Nüsse und die Dulce de Leche vorbereitet. Und einen Tag, an dem ihr den Teig backt, die Creme zubereitet und die Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche zusammensetzt.

Dunkle Schokoladen Tarte mit Dulche de Leche & gebrannten Nüssen | Madame Dessert

Herstellung des dunklen Haselnuss Schokoladen Mürbeteigs

Für den Schokomürbeteig benötigt ihr zuerst eine ordentliche Portion Butter. Zimmerwarm lässt sie sich am besten verarbeiten. Vermengt sie zusammen mit dem Puderzucker, der unseren Teig besonders fein macht, einer Prise Salz, den gemahlenen Nüssen, Mehl und Kakao in einer großen Schüssel, bis eine krümelige Masse entsteht. Knetet nun das Ei in den Teig ein, bis es schön glatt ist. Wickelt ihn anschließend in Frischhaltefolie und parkt ihn über Nacht im Kühlschrank.

Am nächsten Tag heizt ihr euren Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Sucht euch eine oder mehrere Tarteformen aus und fettet sie ein. Die Teigmenge reicht für zwei 26cm große Tarteformen, da man schlecht »ein halbes Ei« verwenden kann 😀 Aber ihr könnt die andere Hälfte super einfrieren. Außerdem könnt ihr den Teig auch super auf mehrere kleine Formen aufteilen.

Holt euren vorbereiteten Teig aus dem Kühlschrank, knetet ihn kurz durch und rollt ihn dann gleichmäßig auf eurer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus. Er sollte eine Stärke zwischen 5 und 8mm haben. Rollt den Teig auf euer Nudelholz auf und legt ihn vorsichtig in eure Tarteform. Drückt ihn vorsichtig an und schneidet den Rand mit einem scharfen Messer gleichmäßig ab. Der Teig wird besonders fein, wenn ihr ihn nun noch einmal für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellt. Diese Wartezeit eignet sich perfekt, um die Schokoladencreme herzustellen.

Vor dem Backen legt ihr die mit Teig eingekleidete Backform mit Backpapier aus und beschwert dieses mit getrockneten Erbsen oder Ähnlichem. So könnt ihr sie für 20 Minuten blindbacken. Nehmt die Form nach der Backzeit aus dem Ofen, befreit die vorsichtig von Erbsen und Backpapier und gebt den Boden für ungefähr weitere 10 Minuten zurück in den Ofen, bis er vollständig durchgebacken ist. Lasst den fertigen Kuchenhohlkörper auf einem Kuchengitter auskühlen und bereitet in der Zwischenzeit die Schokoladen Füllung vor.

Dunkle Schokoladen Tarte mit Dulche de Leche & gebrannten Nüssen | Madame Dessert

Dulce De Leche – Süßes von der Milch

Diese Schicht der Tarte ist etwas für wahre Schleckermäuler. Bei der Entwicklung habe ich die Füllung sowohl pur gelassen, als auch mit einem englischen Toffee Pudding geschichtet und letztendlich bei einer dünnen Schichte Dulce de Leche hängengeblieben.

Diese könnt ihr euch wunderbar auf Vorrat herstellen. Ihr benötigt hierfür eine Dose gesüßter Kondensmilch und etwas Zeit. Stellt die Dose ungeöffnet in einen Topf. Gießt gerade so viel heißes Wasser in den Topf, dass die Dose bedeckt ist. Während das Wasser um die Dose herum nun leicht köchelt, karamellisiert ihr Inhalt langsam vor sich hin. Je nach gewünschten Bräunungsgrad des Karamells dauert sie zwischen 1½ und 3 Stunden. Anschließend könnt ihr das Wasser abgießen, die Dose vorsichtig mit Küchenhandschuhen herausnehmen und vollständig auskühlen lassen. Öffnet die Dose anschließend vorsichtig und füllt den Inhalt in heißausgespülte Twist-off-Gläser. So hält sie sich für ca. einen Monat.

Dunkle Schokoladen Tarte mit Dulche de Leche & gebrannten Nüssen | Madame Dessert

Auf der Zunge zergehende Creme au Praliné

Besser könnte man die schokoladige Füllung dieser Tarte gar nicht beschreiben. Und tatsächlich ist die Herstellung dieser Schokocreme ähnlich derer ihrer kleinen runden Freunde. Für die Creme benötigt ihr zuerst einmal wirklich gute Zartbitterschokolade. Ein Kakaogehalt zwischen 60 und 72% sind perfekt. Je höher der Kakaogehalt, umso herber eure Füllung, was einen schönen Kontrast zur süßen Dulce de Leche und den gebrannten Nüssen bildet.

Hackt die Schokolade grob und gebt sie in eine hitzebeständige Schüssel. Erhitzt nun in einem kleinen Topf die Sahne und gießt sie heiß über die Schokolade. Lasst die Schokolade kurz anschmelzen und gebt anschließend den Karamellsirup und die Butterflocken dazu. Verrührt alles zu einer glatten, feinen Masse und lasst sie etwas erkalten.

Die Komposition der Tarte

Nun sind alle Bestandteile der Tarte fertig und es kann an das Zusammensetzen gehen. Zuerst brauchen wir den ausgekühlten Schoko Mürbteig. Dort hinein kommt nun eine feine Schichte Dulce de Leche. Wie dick oder dünn diese ist, bleibt euren persönlichen Geschmack überlassen. Wer keine Lust auf die ewige Kocherei hat, kann sie auch ganz weglassen. Gießt danach die leicht abgekühlte Schokoladencreme hinein. Diese wird über Nacht und später im Kühlschrank schnittfest werden. Hat die Füllung bereits etwas angezogen, könnt ihr die gebrannten Nüsse grob hacken und dekorativ darüber streuen. Fertig ist die dunkle Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche. Bon Appétit.

Dunkle Schokoladen Tarte mit Dulche de Leche & gebrannten Nüssen | Madame Dessert

Ist die Schokoladenfüllung angezogen, lässt sich die Tarte wunderbar in kleine Stücke schneiden und bei einer schönen Tasse Kaffee in aller Ruhe und Gelassenheit genießen. Ich hoffe, euch hat mein Rezept dafür gefallen. Welche Tarte-Füllung ist denn bei euch besonders hoch im Kurs? Ich hätte da ja noch die ein oder andere Idee …

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Feiere den Tag der Tarte mit diesen wunderbaren Tarte-Rezepten: Frisch-fruchtige Zitronen-Tartelettes mit Baiserhaube, leckere Kirsch-Rhabarber-Tarte, eine edle Rosentarte oder darf es vielleicht eine Kombination aus Erdbeere und Schokolade sein?

Follow my blog with Bloglovin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.