Das 1. Street Food Festival in Giebelstadt

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert

Am vergangenen Wochenende schlemmten sich geschätzte 10.000 Besucher auf dem Flugplatz in Giebelstadt zwischen 60 verschiedenen Food Trucks und Essens-Ständen durch kulinarisches Neuland und altbewährte Klassiker. In diesem kleinen Rundgang zeige ich euch die extravagante Hipster Rolle, den veganen Plankenläufer Piet und meine geschmacklichen »Gar nicht mal so geil … !«-Erlebnisse.

Rundgang über das 1. Street Food Festival in Giebelstadt

Mit dem eigens eingerichteten Shuttle Bus ging es gestern für uns vom Würzburger Hauptbahnhof direkt zum Flugplatz Giebelstadt, auf dem am 10. und 11. Oktober das 1. Street Food Festival mit Food Market in der Region stattfand.

Von den frisch gebackenen Würzburger Gourmet Pirat’n, über aktuelle Trendgerichte wie Pulled Pork Burger, den Klassiker Currywurst mit Pommes, bis hin zu internationalen Leckereien aus Kanada, Japan oder dem Jemen war alles vertreten, was einem das Wasser im Mund zusammen laufen lässt. Egal ob süß oder herzhaft, vegan oder fleischig: Für jeden Geschmack gab es reichlich Auswahl und eine Vielzahl an neuen, ausgefallenen Leckereien zu entdecken.

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Auf dem Gelände des Flugplatz in Giebelstadt wurden für das Festival mehr als 10.000 Besucher erwartet.

Über 11.000 Besucher kündigten sich alleine über die Facebook-Veranstaltung des Festivals an. Da konnte es schonmal vorkommen, dass die ein oder andere Essens-Option bereits am Samstag ausverkauft war.

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Frische Sandwiches am Food Truck der Koch Rockers

Hightlight in Sicht: Volle Fahrt voraus!

Mein erstes Highlight des Festivals: Der Plankenläufer Piet der Würzburger Gourmet Pirat’n, einem lokalen Food Truck, der just an diesem Wochenende seine Premiere feierte (Herzlichen Glückwunsch noch einmal zu diesem fulminanten Auftakt). Zwischen zwei Dinkel-Brötchen-Hälften machte es sich auf der veganen Burger Altenative ein Spicy Bean Patty bequem. Dazu kamen ein Mango-Balsamico-Senf mit knackigem Rucola, ein Tomatenscheibchen und eine geschmeidige Avocado-Creme. Lecker!

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Plankenläufer Piet – Der vegane Burger der Gourmet Pirat’n
1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Mel’s rolling DINER lieferte Pulled Pork Burger
1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Nur was für echte Kerle: Fleischhappen und Würste vom Holzkohlegrill

Kategorie »Gar nicht mal so geil … !«

Ihr habt noch nicht von Deep Fried Sweets gehört? »Hauptsache frittiert!« ist die Devise des aus den USA kommenden Trends, Süßigkeiten mit Teig zu umhüllen und die Bällchen danach in heißem Fett auszubacken. Die »Balls of Duty« enthalten dabei wahlweise Oreo Kekse, Snickers-, Mars- oder Kinderriegel. Das muss ich wenigstens einmal in meinem Leben probieren, hab ich mir gedacht und wie gesagt, so getan. Mein Fazit: Gar nicht mal so geil … ! Wenig Füllung umhüllt von einem fettigen Teigbällchen. Ich lasse meine Süßigkeiten lieber unfrittiert und backe mir dafür einen Krapfen mit Marmeladenfüllung aus 

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
»Shut up and eat« – Das Motto des Balls of Duty Standes

Street Food International: Malawach aus dem Jemen

Die jüdisch-jemenitische Teigrolle, auch »Malawach« genannt, hatte es mir am Wochenende besonders angetan. In ihrer veganen Variante, mit gebratener Aubergine, Tomaten-Salsa, Sesampaste und verschiedenen Gewürzen, war der leicht blättrige Teigfladen eine lohnenswerte Alternative zu den altbekannten Standklassikern wie Burger und Pommes.

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Jemen Express – Vegetarische und Vegane Teigrollen

Obacht, Hipster!

Dieses avantgardistische Gebäck in hohler Form, das entweder süß – mit Zimt&Zucker, Schokolade, Kokos oder Krokant – oder in einer herzhaften Variante genossen werden kann, hört auf den extravaganten Namen »Hipster Rolle«. Dabei wird ein schmackhafter Teig von jungen Herren mit Hemd, Fliege und Hosenträgern um eine hölzerne Rolle gewickelt, anschließend über einem Feuerchen gedreht und zuletzt nach Belieben geschmacklich veredelt. Bleibt mir nur zu sagen: Keep on Rolling, Jungs!

1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Hipster bei der Arbeit: Die Hipster Rolle
1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Die Hipster Rolle
1. Street Food Festival in Giebelstadt | Madame Dessert
Die Hipster Rolle

Alles in allem fällt mein Fazit zum 1. Street Food Festival in Giebelstadt sehr positiv aus. Es gab eine große Auswahl verschiedenster regionaler, nationaler und internationalen Trucks und Angebote. Die Organisation mit dem Shuttle Bus, der stündlich zwischen Würzburg und Giebelstadt pendelte, war wunderbar und mit 2€ Fahrtkosten auch durchaus vertretbar. Man munkelt ja, dass es das Street Food Festival hier nicht zum letzten mal gegeben haben soll. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über eine Fortsetzung freuen.

Wie waren eure Eindrücke vom 1. Street Food Festival in Giebelstadt oder habt ihr bereits kulinarische Erfahrungen auf anderen Veranstaltungen dieser Art gesammelt? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Bis dahin, bleibt lecker!
Eure Madame Dessert 

4 Kommentare

  1. Simone sagt:

    Hey Eva,
    schöner Bericht! Für mich waren mit Abstand die Jemen Guys das Highlight! Authentisch und einfach mal was anderes als das ganze Burger- und Würstle-Einerlei.
    Liebe Grüße Simone

    • Liebe Simone,
      toll, dass du auch auf dem Festival warst! Der Jemen Express hatte wirklich sehr leckeren Malawachs im Angebot. Wobei ich mir für meine Fleischesser Freunde auch noch ein bisschen mehr Saucen Alternativen im Currywurst Sektor gewünscht hätte. Etwas fruchtiges mit Mango oder Ananas oder rauchig-herb. Aber es gibt ja hoffentlich nächstes Jahr noch die Gelegenheit, das Angebot auszubauen. Dann sind wir beiden bestimmt auch wieder mit von der Partie, oder? 😀
      Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.