Laugenkonfekt Kastanien – Laugengebäck mal anders

Laugenkonfekt Kastanien | Madame Dessert

{Werbung | PR-Sample. Das Grundrezept für meine Laugenkonfekt Kastanien ist Teil der September Box von Meine Backbox, die mir lieberweise zum Experimentieren zur Verfügung gestellt wurde.}

Passend zum Herbst gibt es heute ein Rezept für leckere Laugenkonfekt Kastanien. Für alle, die mal etwas anderes als Brezeln und Brötchen möchten.

Von den Überraschungsboxen der liebe Jenny hatte ich dir ja bereits in meinem Rezept für die kleinen Meerjungfrauen Cupcakes berichtet. Dieses Mal ging es mit der Box nicht unter Wasser, sondern schnurstracks auf die Wiesn und zwar mit allem, was dazu gehört.

O’zapft is! – Das war in der September Box

So schön aufgebrezelt hat sich die September Box von Meine Backbox. Neben Lebkuchenherzen und Craft Beer Brownies gab es auch das Rezept für ofenfrische Laugenbrezeln. Dieses Rezept habe ich als Grundlage für meine Laugenkonfekt Kastanien verwendet. Auch die Zutaten waren nicht von schlechten Eltern. Wenn sich daraus nicht was Leckeres backen lässt. Aber seht selbst:

  • Feine Bitter 75% Panama von VIVANI
  • IPA Liberis 2+3 »Edition Alkoholfrei« von Riegele Biermanufaktur
  • Lebkuchengewürz von Klenk
  • Garnierspritze mit 6 Tüllen von Zenker
  • Sesamsaat weiss/schwarz von Frischeparadies
  • Kaiser-Natron von Holste
  • 12cm Herz Ausstechform von RBV Birkmann
  • Jelly Belly Beans
  • Gebrannte Mandeln von Seeberger

Laugenkonfekt Kastanien – Meine Backbox September Box | Madame Dessert

Zutaten für ca. 32 kleine Laugenkonfekt Kastanien

HefeTeig
  • 300 g lauwarme Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 2 Tl Zucker
  • 1 Tl Salz
Natron-Lauge
  • 60 g Natron
  • 1,5 l Wasser
Optional
  • weißer/schwarzer Sesam oder grobes Meersalz zum Bestreuen

He-he-he-hefeteig

Für den Hefeteig erwärmt ihr am besten zuerst einmal die Milch auf etwa 35°C. Gebt dann die Trockenhefe dazu und rührt sie unter, bis sie sich in der Milch aufgelöst hat. Vermengt nun das Mehl zusammen mit Zucker und Salz in einer großen Rührschüssel und formt in der Mitte eine Mulde. Gebt die Hefemilch dort hinein und arbeitet das Mehl von außen nach innen unter. Knetet den Teig solange mit den Händen oder mit dem Knethakenaufsatz eures Rührgerätes, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Lasst den Teig abgedeckt für etwa eine Stunde an einem warmen Ort, oder über Nacht im Kühlschrank, aufgehen. Der Teig sollte sein Volumen dabei ungefähr verdoppeln.

Das Formen der Laugenkonfekt Kastanien

Knetet den aufgegangenen Teig einmal kurz durch, bevor ihr ihn zu einer Rolle formt. Halbiert diese immer wieder, bis ihr etwa 16 kleine, gleich große Teiglinge habt. Formt diese mit den Händen zu leicht ovalen Kugeln. Legt sie auf ein Backpapier, deckt sie mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lasst sie so noch einmal für etwa 10 Minuten gehen. Jede dieser Teigkugeln wird am Ende zu zwei Laugenkonfekt Kastanien.

Laugenkonfekt Kastanien | Madame Dessert

Handschuhe an – Zeit für die Lauge

Heizt nun den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und setzt das Wasser für eure Natron-Lauge auf. Für den nächsten Schritt solltet ihr euch am besten Einweghandschuhe anziehen. Sicher ist sicher. Lasst das Wasser einmal aufkochen und reduziert die Hitze dann soweit, bis das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht. Gebt nun das Natron in das heiße Wasser und lasst die Lauge für einen Moment lang ziehen.

Legt nun jeweils einen Teigling mit der »schönen« Seite nach unten in eine Schöpfkelle und gebt ihn vorsichtig in die Natron-Lauge. Für die nächste 20 bis 30 Sekunden solltet ihr darauf achten, dass der Teigling immer vollständig von der Lauge bedeckt ist. Holt ihn danach wieder mit den Schöpfkelle heraus und legt ihn richtig herum auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Verfahrt so mit den restlichen Rohlingen. Natürlich könnt ihr auch mehrere davon parallel in die Lauge geben. Ihr solltet dabei nur den Überblick bewahren und wissen, wann ihr welche davon hineingegeben habt und wann es an der Zeit ist, sie wieder herauszuholen. Nun können die noch feuchten Laugen-Rohlinge optional mit etwas Sesam oder grobem Meersalz bestreut werden.

Laugenkonfekt Kastanien | Madame Dessert

Falsche Kastanien aus dem Backofen

Haben alle Kastanien-Rohlinge ein Bad in der Lauge genommen, müsst ihr die leicht ovalen Kugeln nun in der Mitte halbieren. Das funktioniert am besten mit einer scharfen, sauberen Küchenschere oder einem Küchenmesser. Später beim Backen wird diese Schnittkante, die ja nicht mit der Lauge in Kontakt kam, hell bleiben. So entsteht die hübsche Kastanien Optik des Laugengebäcks.

Verteilt die halbierten Stücke nun mit etwas Abstand zueinander auf 1 bis 2 mit Backpapier ausgelegten Backbleche und gebt sie für etwa 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Ist der gewünschte Bräunungsgrad erreicht, könnt ihr sie herausnehmen und kurz auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Sobald ihr euch nicht mehr die Finger daran verbrennt, könnt ihr die frischen Laugenkonfekt Kastanien pur, mit Butter oder selbstgemachtem Obazda genießen.

Habt ihr eigentlich schonmal Brezeln oder anderes Laugengebäck selbst gebacken? Ich finde ja, frisch aus dem eigenen Ofen schmeckt es einfach immer am besten 🙂

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Apropos Obazda! Kennst du eigentlich mein Bavarian Grilled Cheese Sandwich?

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.