logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker

Frühstückmuffins To-Go | Madame Dessert

{enthält Werbung} Diese leckeren Müsli Muffins sind einfach das perfekte Frühstück – egal ob To Go oder To Stay. Sie lassen sich wunderbar vorbereiten, kommen ganz ohne zusätzlichen Zucker aus und eignen sich ideal als schnelle Frühstücksidee für Eilige. Man braucht dafür noch nicht einmal Besteck.

In diesem Beitrag nehme ich dich außerdem mit zum Einkauf in den Unverpackt-Laden und zeige dir, wie du ganz einfach unnötigen Verpackungsmüll und Einwegartikel in deinem Alltag vermeiden kannst.

Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker | Madame Dessert

Nachhaltig Naschen leicht gemacht

Auch wenn es vielleicht schwer vorstellbar ist, aber ich ernähre mich tatsächlich nicht jeden Tag nur von Torten, Cupcakes und Co. Den überwiegenden Teil der Woche achte ich auf eine gesunde, ausgewogene und bewusste Ernährung. Das gilt auch für meinen Wocheneinkauf. Hier lege ich zudem großen Wert auf Saisonalität und Regionalität der Produkte. Was wir nicht selbst in unserem Garten oder auf dem Balkon anbauen können, kommt überwiegend aus der Region und gibt es meist auch nur dann, wenn es auch Saison hat.

Außerdem ist es mir wichtig, wo es möglich ist, auf unnötige Plastikverpackungen und Einwegartikel zu verzichten. Das fängt beim Einkaufen an und endet beim Mitnehmen von Essen zum Picknick oder Grillen, ins Büro oder auf Reisen.

Die Zutaten für meine kleinen Frühstücksmuffins habe ich zum Beispiel bis auf wenige Ausnahmen im Unverpackt-Laden gekauft. Das Konzept eines Unverpackt-Ladens ist ganz einfach: Das gesamte Sortiment wird lose angeboten und du kannst es dir Vorort in selbst mitgebrachte Behältnisse abfüllen. So entsteht beim Einkauf kein unnötiger Verpackungsmüll. Außerdem sind die Produkte dort überwiegend in Bio-Qualität erhältlich. Von Getreide und Hülsenfrüchten bis zu Obst, Gemüse und sogar Zahnpasta bekommst du hier so gut wie alles, was du für einen verpackungsfreien Alltag benötigst.

Abgefüllt habe ich die Zutaten für meine Müsli-Muffins direkt in meine Glas- und Porzellandosen von like. by Villeroy & Boch. Diese wiegst du einmal kurz vor deinem Einkauf direkt im Laden, notierst das Gewicht der jeweiligen Dose und zahlst am Ende dann nur so viel, wie du an Lebensmitteln und Co. abgefüllt hast.

Die stylischen Boxen aus Premium Porcelain und robustem Glas eignen sich aber nicht nur zum Einkauf an sich, sondern auch zur Aufbewahrung der Lebensmitteln, zum Mealprepping oder für Essen To Go. Denn sie sind geschmacksneutral, schadstofffrei und sogar Ofen und Spülmaschinen-geeignet.

In den dazu passenden Trinkflaschen oder Bechern der To Go & To Stay Kollektion kannst du dir dann auch noch leckeren Kaffee und/oder Wasser abfüllen und du bist good to go. Apropos to go …

Frühstück To Go & To Stay

Meine Frühstücksleckerei kannst du übrigens sowohl zuhause bei einem ausschweifenden Brunch am Wochenende genießen (Zum Beispiel auf den wunderhübschen Tellern der it’s my match Kollektion.), als auch unterwegs verhapsen. Setze sie dazu einfach in eine der To Go & To Stay Boxen und zack: Frühstück To Go! Zusätzlich kannst du in 1-2 weitere Boxen auch noch frische Beeren, geschnibbeltes Gemüse und Nüsse packen.

Wie gefällt dir eigentlich die neue To Go & To Stay Kollektion?

Ich persönliche liebe, liebe, liiiiebe sie. Nicht nur die wunderschönen Farben und das Design. Ich finde es auch einfach richtig toll, dass Villeroy & Boch stets bemüht ist, nachhaltige und zukunftsfähige Konzepte zu entwickeln und dadurch als Unternehmen auch ökologische, kulturelle und soziale Verantwortung übernimmt. Was ich an den Porzellan und Glasprodukten dabei besonders schätze, ist ihre Langlebigkeit und seien wir mal ehrlich: Sie sehen einfach wunder-wunderschön aus!

#Micdrop auf ganzer Ebene!

Jetzt aber genug geschwärmt. Auf geht’s in die Küche für die zuckerfreien Müsli Muffins!

Zutaten für ca. 12 Müsli Muffins

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkel-Vollkornmehl, alternativ normales Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1 TL Zimt (optional)
  • ca. 35 g ganze Mandeln, gehackt
  • 1 kleiner Apfel, gewürfelt (ca. 125 g)
  • ca. 35 g Cranberries, alternativ getrocknete Kirschen oder Rosinen
  • 1 kleine Banane (ca. 100 g)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 100 g geschmacksneutrales Speiseöl, alternativ geschmolzenes Kokosöl
  • 250 g Buttermilch
  • etwas Lieblings-Müsli für das Topping, alternativ mehr Haferflocken

Heize zu Beginn deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Stelle dir ein Muffinblech mit 12 Mulden bereit und fette diese ein. Alternativ kannst du sie auch mit Papierförmchen auslegen. Verwendest du stattdessen Silikonformen, kannst du diese vor dem Befüllen kurz mit etwas kaltem Wasser ausspülen. Dann lösen sich die Muffins später leichter heraus.

Vermenge für den Müsli Muffin Teig zuerst die Haferflocken, Mehl, etwas Salz, Backpulver, Natron und Zimt miteinander. Hacke anschließend die Mandeln und schneide den Apfel in kleine Würfel. Rühre beides zusammen mit den Cranberries unter die Mehlmischung.

Zerdrücke in einer zweiten Schüssel die Banane. Verquirle das Bananen-Püree mit dem Ei. Gieße das Öl, sowie die Buttermilch dazu und rühre alles glatt.

Gib anschließend die feuchten Zutaten zu den trockenen und verrühre alles so lange, bis gerade so ein Teig entsteht. Teile diesen gleichmäßig auf die Muffinmulden auf. Toppe jeden Muffin anschließend mit etwas Lieblings-Müsli oder zusätzlichen Haferflocken.

Schiebe die Frühstücksmuffins für ca. 20 bis 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker | Madame Dessert
Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker | Madame Dessert

Lass die zuckerfreien Frühstücksmuffins nach dem Backen kurz in der Form ruhen, bevor du sie herauslöst. Vollständig ausgekühlt kannst du die Muffins entweder direkt verschmausen oder einfrieren und dann Stück für Stück bei Bedarf auftauen.

Achtest du in deinem Alltag eigentlich auch darauf, Verpackungsmüll zu vermeiden oder gehst du vielleicht auch in einem Unverpackt-Laden einkaufen?

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker | Madame Dessert
Drucken
5 von 1 Bewertung

Müsli Muffins – Saftige Frühstücksmuffins ohne Zucker

Diese leckeren Müsli Muffins sind für mich einfach das perfekte Frühstück – To Go oder To Stay. Sie lassen sich wunderbar vorbereiten, kommen ganz ohne zusätzlichen Zucker aus und eignen sich ideal als schnelle Frühstücksidee für Eilige.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit20 Min.
Gericht: Breakfast
Portionen: 12 Muffins
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für ca. 12 Müsli Muffins

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkel-Vollkornmehl alternativ normales Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt optional
  • 35 g ganze Mandeln gehackt
  • 1 kleiner Apfel gewürfelt (ca. 125 g)
  • 35 g Cranberries alternativ getrocknete Kirschen oder Rosinen
  • 1 kleine Banane ca. 100 g
  • 1 Ei Größe M
  • 100 g geschmacksneutrales Speiseöl alternativ geschmolzenes Kokosöl
  • 250 g Buttermilch
  • etwas Lieblings-Müsli für das Topping alternativ mehr Haferflocken

Arbeitsschritte

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  • Haferflocken, Mehl, Salz, Backpulver, Natron und Zimt vermengen Mandeln hacken und Apfel in kleine Würfel schneiden. Beides zusammen mit den Cranberries unter die Mehlmischung rühren.
  • In einer zweiten Schüssel die Banane zu Püree zerdrücken. Mit dem Ei verquirlen und Öl, sowie Buttermilch dazugeben.
  • Die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und nur so lange verrühren, bis gerade so ein Teig entsteht. Teig gleichmäßig auf die Muffinmulden aufteilen und mit etwas Lieblings-Müsli oder zusätzlichen Haferflocken toppen.
  • Frühstücksmuffins für ca. 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Kurz in der Form ruhen lassen, dann herauslösen und vollständig auskühlen lassen.

Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

    Anmerkungen

    Verwendest du Silikonmuffinformen, kannst du diese vor dem Befüllen kurz mit etwas kaltem Wasser ausspülen.
    Du kannst die zuckerfreien Muffins entweder direkt verschmausen oder einfrieren und dann Stück für Stück bei Bedarf auftauen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung