logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Magische Meerjungfrauen Torte mit DIY Fondant Deko im Unter Wasser Look

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

Seid ihr bereit für eine magische Meerjungfrauen Torte mit saftigen Zitronen-Buttermilch-Böden, frischen Heidelbeeren und einer versteckten Schatzkammer? Dann setzt die Segel und lichtet den Anker, wir nehmen Kurs auf Mermaid Island!

Meine kleine Heidelbeer-Zitronen-Torte passt perfekt zur Kindergeburtstagsfeier, einer Meerjungfrauen Motto Party oder einem Mädels-Wochenende rund um Arielle und Co. Und das Beste: Sogar die Deko auf der Torte ist essbar und komplett selbstgemacht.

Die kleine Meerjungfrauen Torte ist rundherum in Blau-, Violett-, und Türkis-Tönen gehalten, mit Perlmutt und Glitzer sowie essbarer DIY Dekoration aus Keksen und Fondant verziert. So wird aus dem Gaumenschmaus auch gleich noch ein Augenschmaus für Unterwasser-Fans und Freizeit-Nixen.

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

Zutaten für eine 20cm große Meerjungfrauen Torte mit 4 Böden

Zutaten für 2 teilbare Zitronen Buttermilch Böden

  • 1 Bio Zitrone (Saft und Zesten)
  • 185 g weiche Butter
  • 500 g Zucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 375 ml Buttermilch
  • 1,5 Tl Vanilleextrakt
  • 415 g Mehl
  • 35 g Speisestärke
  • 3/4 Tl Salz
  • 1,5 Tl Natron
  • 1,5 Tl Apfelessig

Mascarpone Creme

  • 450 g Mascarpone
  • 75 g Puderzucker
  • 2 El Zitronensaft
  • 420 g Sahne (32% Fettgehalt)
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Lebensmittelfarben

Unter Wasser Schokoladen Dripping

  • 225 g weiße Kuvertüre
  • 75 g Sahne
  • 15 g Butter
  • Lebensmittelfarbe

Außerdem

  • 200 g Heidelbeeren
  • 3-4 El Heidelbeer-Konfitüre
  • optional: 75 g Schoko-Knusperkugeln oder weiße Schokoladenraspeln

DIY Unter Wasser Dekoration

  • Meerjungfrauen-Flossen aus Fondant, Keksteig oder Marzipan
  • Fondant-Muscheln, -Korallen, -Perlen, -Seesterne etc.
  • Zuckerperlen & Zuckerstreudekor
  • Macarons, Zuckerwatte, Waffeln, Kekse und andere Süßigkeiten
  • selbstgemachter Kuchen-»sand«

Saftige Zitronen-Buttermilch-Böden

Damit unsere Meerjungfrauen Torte eine schöne Höhe erreicht, backen wir zwei Zitronen-Buttermilch-Böden, die wir später jeweils noch einmal halbieren werden. Die Böden könnt ihr auch schon am Vortag backen und in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank aufbewahren. So lassen sie sich besser schneiden und krümeln nicht so sehr wie frisch nach dem Backen.

Heizt dafür zu Beginn euren Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Legt zwei 20cm große Backformen mit Backpapier aus und fettet die Wände zusätzlich mit etwas Butter ein.

Wascht nun die Zitrone unter heißem Wasser gründlich ab und schabt dünne Zesten von der Schale ab. Achtet dabei daraus, nur den gelben Anteil abzuschaben. Die darunterliegende weiße Haut schmeckt nämlich bitter. Halbiert die Zitrone anschließend und presst den Saft heraus.

Für den Teig benötigen wir 5 bis 6  Esslöffel Zitronensaft und zwei Teelöffel Zesten, für die Mascarpone Creme, die die Torte umhüllt, noch einmal weitere 2 Esslöffel Saft. Insgesamt benötigt ihr also etwa 7 bis 8 Esslöffel Zitronensaft.

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert
Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

Schlagt nun die weiche Butter zusammen mit dem Zucker cremig auf. Gebt nach und nach die Eier dazu und rührt sie gut unter. Anschließend kommen Buttermilch, Zitronensaft, Zesten und Vanilleextrakt dazu. Siebt das Mehl in eine separate Schüssel und mischt es mit Speisestärke und Salz. Hebt es kurz unter die feuchten Zutaten unter. Mischt nun in einer kleinen Schale Natron mit Apfelessig und gebt das schäumende Gemisch zügig zum restlichen Teig. Teilt die Masse in die vorbereiteten Backformen auf und backt sie für ca. 45 bis 50 Minuten. Macht am besten die Stäbchenprobe, um zu testen ob der Kuchen schon durchgebacken ist.

Lasst die fertigen Kuchen danach noch etwa 10 Minuten abkühlen, bevor ihr sie aus der Form löst. Setzt sie zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter.

Zitronige Mascarpone-Creme mit Farb-Highlights

Für die Creme mixt ihr zuerst die Mascarpone zusammen mit dem Puderzucker und 2 Esslöffeln Zitronensaft cremig. Schlagt danach in einer zweiten Schüssel die Sahne auf und hebt sie unter die Mascarpone. Behaltet etwa 6 Esslöffel der Mascarpone Creme für spätere, bunte Farbakzente zurück. Nachdem die Torte zusammengesetzt und mit Creme eingedeckt ist, könnt ihr diese mit Lebensmittelfarbe eurer Wahl anrühren und damit schöne farbige Akzente setzen.

Unter Wasser Dripping

Damit aus unserer Meerjungfrauen Torte ein Drip Cake wird, brauchen wir natürlich noch das passende Dripping. Hackt dafür die Kuvertüre klein und übergießt sie mit heißer Sahne. Rührt die Masse anschließend solange, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist. Achtet darauf, dabei nicht zu viel Luft in die Masse zu schlagen. Gebt zuletzt die Butter dazu, und rührt weiter, bis sie geschmolzen ist und eine gleichmäßige Masse entsteht. Nun könnt ihr das Dripping mit Lebensmittelfarbe in Gel- oder Pulverform einfärben. Tastet euch dabei langsam an den gewünschten Farbton heran.

Bis zum Zusammensetzen der Torte könnt ihr das Dripping nun bei Raumtemperatur beiseite stellen. Das Wichtigste bei einem schönen Dripping ist die richtige Konsistenz bzw. Temperatur der Masse. Kurz vor dem Verwenden solltet ihr das Dripping daher erneut leicht erwärmen, damit es sich schön auftragen lässt.

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

Das Ensamble der Meerjungfrauen Torte

Bevor die Torte gestapelt werden kann, solltet ihr zuerst eimal eure Böden begradigen. Sie sollten in etwa die gleiche Höhe und eine schöne, gerade Oberfläche haben. Halbiert sie nun noch einmal horizontal, so dass ihr vier gleichgroße Kuchenböden erhaltet. Wenn ihr wie ich eine Schatzkammer in der Mitte eurer Torte einbauen möchtet, legt die zwei Böden, die auf beiden Seiten eine Schnittkante haben, exakt übereinander. Stecht mit einem Keksausstecher oder einem geraden Glas eine runde Öffnung in der Mitte der Böden aus. Wir benötigen später einen der kleinen Kuchenkreise zum Verschließen der Schatzkammer. Den zweiten Kreis könnt ihr zusammen mit den Abschnitten vom Begradigen sammeln und später optional Meerjungfrauen Cakepops daraus herstellen.

Säubert und wascht die Heidelbeeren und stellt die Konfitüre und Mascarpone-Creme bereit. Setzt zuerst einen der geschlossenen Böden auf ein Cakeboard. Bestreicht die Oberfläche mit ein bis zwei Esslöffeln Heidelbeer-Konfitüre. Gebt anschließend etwas Mascarpone-Creme darauf und verstreicht sie gleichmäßig. Verteilt eine Handvoll Heidelbeeren und Schoko-Knusperperlen darauf. Setzt nun den ersten Boden mit Öffnung in der Mitte darauf. Wiederholt diesen Vorgang und spart dabei die runde Öffnung aus. Setzt nun den zweiten Boden mit runder Aussparung darauf.

Anschließend könnt ihr die Schatzkammer im Inneren der Torte mit Knusperperlen füllen und sie mit dem kleinen, ausgestochenen Kuchenkreis verschließen. Bestreicht den nun geschlossenen Kuchenboden mit Konfitüre und Mascarpone-Creme. Verteilt Heidelbeeren und Perlen darauf und platziert abschließend den letzten Boden mit der Unterseite nach oben auf die Torte. Dadurch verhindert ihr, dass beim Einstreichen zu viele Krümel von der abgeschnittenen Kuchenfläche an der Creme kleben bleiben.

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

Streicht die zusammengesetzte Torte nun rundherum mit einer dünnen Schicht Creme ein. Diese erste Schicht dient zur Bindung der Krümel. Stellt Torte und Creme anschließend für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank. In dieser Zeit zieht die Creme etwas an, was das Auftragen der zweiten Schicht ungemein erleichtert. Tragt anschließend die finale Schicht Creme auf und streicht sie glatt. Rührt jeweils 2 Esslöffel der zu Beginn beiseite gestellten Creme mit Lebensmittelfarbe an. Verteilt kleine Kleckse davon rundherum auf der Seite eurer Torte und streicht sie noch einmal glatt. So entstehen wundervolle Unter-Wasser-Farbverläufe.

Dekoration der Meerjungfrauen Torte

Der erste Teil der Unter Wasser Dekoration ist das Dripping, auf dem es sich Fondant-Flossen, Zuckerperlen und essbare Muscheln später bequem machen. Erwärmt das Dripping also leicht, gebt es in einen Spritzbeutel mit kleiner, runder Lochtülle und tragt es entlang des oberen Tortenrandes auf. Verteilt es anschließend auf der Oberfläche der Torte und streicht es glatt. Solltet ihr noch Dripping übrig haben, könnt ihr daraus zusammen mit euren Kuchenabschnittresten kleine Cakepops herstellen.

Nun könnt ihr eure Unter-Wasser-Deko auf der Torte platzieren. Dazu eignen sich besonders gut selbst hergestellte Meerjungfrauen-Flossen, Fondant-Perlen und und und. Den unteren Rand der Torte könnt ihr außerdem mit selbstgemachtem Kuchen-Sand verzieren. Dazu nehmt ihr einfach die abgeschnittenen Kuchenreste, krümelt sie klein und lasst sie für 5 bis 10 Minuten im 175°C heißen Ofen trocknen.

Magische Meerjungfrauen Torte | Madame Dessert

DIY Fondant-Dekoration im Meerjungfrauen-Style

Die Fondant-Dekoration für eure Meerjungfrauen Torte könnt ihr euch übrigens auch ganz einfach selbst herstellen. Alles war ihr dazu benötigt ist etwas Fondant und 3D-Silikonformen mit Muscheln, Seesternen und Co. Damit die Fondant-Dekoration farblich zueinander passt, könnt ihr den Fondant entweder schon in den gewünschten Farben kaufen, oder ihr färbt ihn mit Lebensmittelfarbe auf Gel-Basis ein. 

Knetet den Fondant zu Beginn weich und gebt etwas Bäckerstärke in die Mulden eurer 3D-Formen, damit sich der Fondant wieder gut daraus lösen lässt. Bäckerstärke ist etwas feiner als herkömliche Speisestärke und legt sich wie ein hauchdünnes Puder in die Formen. Ist benötigt nur sehr wenig davon, damit sich eure Formen leicht herauslösen lassen. Gebt den weich-gekneteten Fondant nun in die Formen, drückt ihn leicht an und presst die fertigen Formen dann mit leichtem Druck von der Rückseite wieder heraus. Lasst die fertigen Fondant-Muscheln trocknen. 

Beim Aufbringen der Fondant-Dekoration auf die Torte solltet ihr beachten, dass sich der Fondant in Verbindung mit Wasser, z.B. dem Wasseranteil aus der Creme, auflöst, bzw. wieder weich wird. Platziert die Dekoration deshalb am besten auf dem Schokoladen-Dripping oder dem Tortenständer. So behält eure Fondant-Dekoration ihr schöne Form.

Möchtet ihr dennoch ein, zwei Seesterne, so wie ich im übrigen auch, an dem Rand eurer Torte platzieren, ist das an sich auch kein Problem. Ihr solltet nur wissen, dass die Formen dann wieder weich werden.

Nun wird es aber wirklich höchste Zeit zum Abtauchen, Genießen und Arielle die kleine Meerjungfrau in Dauerschleife schauen, findet ihr nicht auch?

Bon Appetit und macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Kommentare

tanja

mega lecker…habe den meerjungfrauenkuchen nachgebacken und bin begeistert. frage: wie sind die zutaten bei einer anderen grösse umzurechnen? danke…

· Antworten

Eva

Hallo liebe Tanja,
YAY! Das freut mich sehr 😀

In welcher Größe möchtest du sie denn backen?
Es gibt verschiedene Tabellen zum Umrechnen von Tortengrößen in Netz. Vielleicht stelle ich auch einmal selbst eine ein, dann muss man nicht mehr danach suchen 🙂

Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Anja

Wie lange brauche ich als unerfahrene Bäckerin für die Torte?

· Antworten

Eva

Hallo liebe Anja,
erst einmal YAY! Sei mutig, trau dich ran, das wird schon! 😀
Zur Zeitangabe kann ich nur schwer eine verbindliche und pauschale Aussage geben. Denn es hängt z.B. davon ab, ob du auch die Fondant-Deko selbst herstellen möchtest. Die kann man übrigens auch super schon ein paar Tage im Voraus vorbereiten.
Ich persönlich halte für für Torten dieser Art immer 2 halbe Tage frei. Am ersten Tag backe ich die Böden, bereite das Dripping und die Deko vor. Am zweiten Tag bereite ich die Creme zu und setze die Torte zusammen. Vielleicht hilft dir das schon als Anhaltspunkt?
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und wünsche dir gutes Gelingen 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva

· Antworten

Anja

Vielen Dank! Ich werde berichten!!!

Anja

Also die Torte ist sehr gut gelungen, allerdings ohne Dripping „nur“ mit Fondont. Die Böden und die Füllung waren sehr lecker und saftig! Das nächste Mal dann mit dripping….

· Antworten

Eva

Juhuuu! Wie schön liebe Anja, das freut mich aber sehr ❤️

· Antworten

Angela Sabato-Sayd

Ich habe auch noch eine frage bzgl. Fondant……

Wie sollte ich die vorbereitete Flossen aufbewahren? Im Kühlschrank oder offen auf der Arbeitsfläche?
Wie lange könnte ich es ihn aufbewahren?

· Antworten

Eva

Hey liebe Angela,

aaaaaaalso, da ich persönlich finde, das Fondant an sich jetzt nicht besonders lecker ist und die Fondant Deko meist sowieso nicht gegessen wird (weil der Rest der Torte auch einfach viel leckerererer ist :D), kannst du die Fondant Dekoration auch einfach trocknen und dann in luftdicht-verpackten Dosen, eventuell mit etwas Backpapier dazwischen, aufbewahren. Fondant musst du generell nicht im Kühlschrank aufbewahren. Er besteht im Endeffekt fast nur aus Zucker und muss daher nicht extra gekühlt werden. Er hält sich laaaaaaaaange 😀
Fondant-Dekorationen wie Blüten und Co werden teilweise auch schon eine Woche im Voraus zubereitet und dann getrocknet, bevor sie auf die Torte kommen.

Viele liebe Grüße,
Eva

· Antworten

Linh

Hallo! Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept! Ich werde diese Torte heute nachbacken 🙂 Sie soll morgen fertig gestellt werden. Wäre es dann in Ordnung, wenn ich die Creme heute vorbereite?

Liebste Grüße

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.