logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Saftige Lebkuchen vom Blech

Saftige Lebkuchen vom Blech | Madame Dessert

Nein, es handelt sich im folgenden Rezept für saftige Lebkuchen vom Blech nicht um einen Schreibfehler. Denn diese stammen tatsächlich einmal nicht von mir, sondern von Mama Dessert. Meine Mama, das sag ich euch, backt nämlich jedes Jahr so spitzenmäßige Lebkuchen, dass es eine Sünde wäre, sie euch vorzuenthalten. Und deshalb war es eigentlich auch nur eine Frage der Zeit, bis das Rezept dazu hier auf dem Madame Dessert Blog landet.

Mit dem Rezept für saftige Lebkuchen vom Blech eröffne ich außerdem ganz feierlich den ersten #XMASBoom Adventskalender.

Saftige Lebkuchen vom Blech | Madame Dessert

Der #XMASBoom Adventskalender

Von drauß‘ vom Walde komm ich her. Ich muss euch sagen, es boomt mal wieder sehr! Diesmal steht das Boom-Event – initiiert von Jana von Nom Noms Food und Nicole von Zuckerdeern – ganz im Zeichen von weihnachtlicher Besinnlichkeit und herzerwärmenden Feiertagshäppchen.

Die Rezepte der teilnehmenden Blogger erscheinen diesmal nicht wie bei den bisherigen Boom-Events alle gleichzeitig an ein und demselben Tag. Oh nein! Im Rahmen des #XMASBooms enthüllt vom 1. bis zum 24. Dezember Tag für Tag ein anderer Blogger sein phantastisches Weihnachtsrezept für euch.

Und diese Blogger verwöhnen euch von heute an bis Heiligabend mit ihren Rezepten für Weihnachten:

  1. Saftige Lebkuchen vom Blech von Madame Dessert
  2. Christmas Cookie Bars von Experimente aus meiner Küche
  3. Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius von Jankes*Soulfood
  4. Lebkuchen-Tannenbäume von Zimtkeks & Apfeltarte
  5. Haselnuss Amerikaner von Meine Küchenschlacht
  6. Weiße Schokolade Cranberry Käsekuchen von Nom Noms food
  7. Zimtkekse von Zimtblume
  8. Bratapfel-Marmelade von Feiertäglich
  9. Veganer Spekulatius-Käsekuchen von Möhreneck
  10. Spekulatius Marmor Gugelhupf von Tinastausendschön
  11. Stollen Bar von 1x umrühren bitte aka kochtopf
  12. Nougat Marzipan Blechkuchen von KüchenDeern
  13. Zartschmelzende Nougat Pralinen von Herztopf
  14. Vanille-Kipferl mit Matcha von whatinaloves
  15. Zweierlei Schoko-Mandeln von Moey’s Kitchen
  16. Quick & Easy Spekulatius Crumble von S-Küche
  17. Weihnachtliche Cupcakes mit Lebkuchen & Blutorange von Louibakery
  18. Grießplätzchen mit Schokolade von was eigenes
  19. Apfel Cranberry Pie von Bake to the roots
  20. Schoko Ricciarelli von Der Kuchenbäcker
  21. Raffaello Creme Dessert im Glas von Ina Is(s)t
  22. Schokoladen-Spekulatius-Gugelhupf von SavoryLens
  23. Orangen-Ceesecakes in Orangen gebacken von Holla die Kochfee
  24. Bruschetta Platte von Gaumenfreundin

Also schaut in den nächsten Tagen unbedingt nochmal vorbei und öffnet mit mir und den anderen Bloggern Tag für Tag ein neues Rezept-Türchen.

Saftige Lebkuchen vom Blech | Madame Dessert

Rezept für saftige Lebkuchen vom Blech a la Mama Dessert

Feiner Lebkuchenteig

  • 110 g ungesüßter Dinkel-Zwieback (alternativ »normaler« Zwieback)
  • 8 Eier (Größe M)
  • 100 g Zitronat
  • 100 g Orangeat
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 500 g gemahlene, geröstete Mandeln (alternativ Haselnüsse)
  • 1 EL Zimt
  • 1 gestrichener TL gemahlene Nelken
  • 1 Msp. Muskatnuss

Original Schokoguss a la Mama Dessert

  • ca. 75 g Zartbitterkuvertüre
  • ca. 75 g Kaffee-Sahne-Schokolade
  • Alternativ: 150 g Schokolade deiner Wahl
  • 1 TL Kokosöl

Heize zu Beginn deinen Ofen auf 140°C Umluft oder 160°C Ober-/Unterhitze vor. Lege ein Backblech mit einem Bogen Backpapier aus. Reibe anschließend dem Zwieback und hacke Zitronat und Orangeat sehr fein.

whisk
Wenn du keine Lust auf Orangeat- und Zitronat-Stückchen hast, gib einfach beides zusammen mit 2 bis 3 der Eiern in einen Häcksler. Häcksle die Mischung, bis die Stückchen ganz, ganz klein sind. Den Trick kennst du vielleicht schon von diesen Schoko-Lebkuchen mit Marzipan.

Verrühre nun in einer großen Rührschüssel zuerst die Eier mit dem Rohrohrzucker. Gib anschließend das fein gehackte Orangeat und Zitronat dazu, falls du dieses nicht sowieso schon mit der Hälfte der Eier gehäckselt hast.

Vermenge in einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten bestehend aus geriebenem Zwieback, gemahlenen Nüssen und Gewürzen. Rühre sie zuletzt unter die Eimasse. Am einfachsten ist es, wenn du dabei mit einer Küchenmaschine mit Knethaken arbeitest. Der Teig ist sehr zäh und klebt sonst arg an den Fingern bzw. deinem Rührlöffel.

Sind alle Zutaten gründlich miteinander vermengt, streichst du den Lebkuchenteig mit einer Kuchenpalette glatt und gleichmäßig auf das vorbereitete Backblech auf. Alternativ kannst du ihn natürlich auch ganz klassisch auf Oblaten verteilen und als Elisenlebkuchen backen.

Ein ganzes Blech voller Lebkuchen

Nun kommt der Lebkuchen vom Blech für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Wenn das Blech nach dieser Zeit aus dem Ofen kommt, sieht der Teig noch relativ roh aus. Ist er aber nicht ;).

Jetzt muss der Lebkuchen erst einmal abkühlen. In der Zwischenzeit kannst du den Schokoladenguss vorbereiten. Hacke dazu die Schokolade deiner Wahl klein und schmelze sie behutsam über dem Wasserbad.

whisk
Mama Dessert verwendet sowohl für diese Lebkuchen vom Blech als auch für die Vollkornplätzchen eine 1:1 Mischung aus Zartbitterschokolade und Kaffee-Sahne-Schokolade.

Rühre einen Teelöffel Kokosöl unter die geschmolzene Schokolade. Verteile sie anschließend gleichmäßig über den erkalteten Lebkuchen.

Saftige Lebkuchen vom Blech | Madame Dessert

Lass die Schokolade nun etwas anziehen. Bevor sie komplett erhärtet ist, schneidest du die Lebkuchen vom Blech nur noch in mundgerechte Stücke und schon sind sie bereit für die Weihnachtszeit. Optional kannst du die Schokolade vor dem Festwerden natürlich auch noch mit weihnachtlichem Zuckerdekor, gehackten Nüssen oder anderen Leckereien verzieren.

Vielen lieben Dank Mama Dessert, dass ich dieses Rezept mit allen anderen Naschkatzen & Schleckermäulern teilen darf!

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Saftige Lebkuchen vom Blech | Madame Dessert
Drucken
4.8 von 5 Bewertungen

Saftige Lebkuchen vom Blech

Nein, es handelt sich im folgenden Rezept für saftige Lebkuchen vom Blech nicht um einen Schreibfehler. Denn diese stammen tatsächlich einmal nicht von mir, sondern von Mama Dessert. Meine Mama, das sag ich euch, backt nämlich jedes Jahr so spitzenmäßige Lebkuchen, dass es eine Sünde wäre, sie euch vorzuenthalten.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit30 Min.
Gericht: Snack
Land & Region: Deutschland
Portionen: 1 Blech
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Rezept für saftige Lebkuchen vom Blech a la Mama Dessert

    Feiner Lebkuchenteig

    • 110 g ungesüßter Dinkel-Zwieback alternativ »normaler« Zwieback
    • 8 Eier Größe M
    • 100 g Zitronat
    • 100 g Orangeat
    • 200 g Rohrohrzucker
    • 500 g gemahlene,geröstete Mandeln (alternativ Haselnüsse)
    • 1 EL Zimt
    • 3/4 TL gemahlene Nelken
    • 1 Msp. Muskatnuss

    Original Schokoguss a la Mama Dessert

    • 75 g Zartbitterkuvertüre
    • 75 g Kaffee-Sahne-Schokolade
    • Alternativ: 150 g Schokolade deiner Wahl
    • 1 TL Kokosöl

    Arbeitsschritte

    • Heize den Ofen auf 140°C Umluft oder 160°C Ober-/Unterhitze vor. Lege ein Backblech mit einem Bogen Backpapier aus. Reibe den Zwieback.
    • Hacke Zitronat und Orangeat sehr fein. Alternativ kannst du es auch zusammen mit der Hälfte der Eier in einen Häcksler geben und sehr fein häckseln.
    • Verrühre in einer großen Rührschüssel die Eier mit dem Rohrohrzucker. Gib das fein gehackte Orangeat und Zitronat dazu, falls du dieses nicht sowieso schon mit der Hälfte der Eier gehäckselt hast.
    • Vermenge in einer zweiten Schüssel die restlichen trockenen Zutaten. Rühre sie unter die Eimasse. Der Teig ist sehr zäh und klebt weshalb du hierfür am besten eine Küchenmaschine verwendest.
    • Streiche den Lebkuchenteig mit einer Kuchenpalette glatt und gleichmäßig auf das vorbereitete Backblech auf.

    Ein ganzes Blech voller Lebkuchen

    • Schiebe das Blech mit dem Lebkuchen für ca. 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Wenn das Blech nach dieser Zeit aus dem Ofen kommt, sieht der Teig noch relativ roh aus. Ist er aber nicht ;).Lass Lebkuchen abkühlen.
    • Hacke die Schokolade deiner Wahl klein und schmelze sie behutsam über dem Wasserbad. Rühre einen Teelöffel Kokosöl unter die geschmolzene Schokolade. Verteile sie gleichmäßig über den erkalteten Lebkuchen.
    • Lass die Schokolade nun etwas anziehen. Bevor sie komplett erhärtet ist, schneidest du die Lebkuchen vom Blech nur noch in mundgerechte Stücke und schon sind sie bereit für die Weihnachtszeit.
    • Optional kannst du die Schokolade vor dem Festwerden natürlich auch noch mit weihnachtlichem Zuckerdekor, gehackten Nüssen oder anderen Leckereien verzieren.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Kommentare

      Silvia

      Die Hälfte des Teiges hab ich schon gegessen bevor das Blech im Ofen war. Geiles Rezept! Mega geil! Hab aber nur knapp 100g Orangeat genommen, kein Zitronat und weniger Zucker. Dieses Rezept kann ich nur empfehlen!!
      Liebe Grüße5 stars

      · Antworten

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezeptbewertung