Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert

{Das Rezept für mein selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis mit Knusperwaffeln und Sahnehaube entstand in Kooperation mit BecksCocoa und enthält Werbung.}

Findest du nicht auch, dass eigentlich immer der perfekte Zeitpunkt für eine Kugel Eis ist? Vor allem, wenn es so verführerisch cremig in einer hauchdünnen Knusperwaffel und mit zartschmelzenden Schokoraspeln on top daher kommt! Also reserviere schonmal eine Seite in deiner Rezepte-Sammlung, denn dieses herrliche Schoko-Zimt-Eis hat sich garantiert einen Platz darin verdient! Und das Beste: Du brauchst dafür noch nicht einmal eine Eismaschine.

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert

Zutaten für ca. 8 Bällchen Schoko-Zimt-Eis

  • 200 ml Vollmilch (3,5% Fett)
  • 200 g Sahne (32% Fett)
  • 85 g Zucker
  • ½ Tl Vanilleextrakt
  • 1 kleine Prise Meersalz
  • 30 g BeckCocoa SINNERMAN forte

optional:

  • 1 Handvoll Zartbitter-Schokoraspeln
  • frisch aufgeschlagene Vanillesahne (Sahne, Vanillezucker)

Am besten setzt du die Masse für dein hausgemachtes Eis bereits einen Tag im Voraus an. Denn sie muss nach dem Aufkochen erst vollständig auskühlen und danach natürlich noch gefrieren. Für die Eis-Grundmasse gibst du die Milch zusammen mit Sahne, Zucker, Vanilleextrakt und einer kleinen Prise Meersalz in einen kleinen Topf. Erhitze die Mischung so lange, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Gib nun den Kakao in die warme Sahne-Milch-Mischung. Nimm den Topf vom Herd, lasse die Eisbasis abkühlen und stelle sie anschließend in den Kühlschrank.

Solltest du zu dem glücklichen Personenkreis der Eismaschinenbesitzer gehören, kannst du die gut durchgekühlte Masse nun in deine Eismaschine geben und das Eis darin nach Anleitung zubereiten. Aber auch ohne Eismaschine wird das Rezept zu einem cremigen Hochgenuss. Dazu braucht es nur etwas Zeit und einen Rührlöffel.

Gieße die Masse in ein gefrierfähiges Gefäß mit Deckel und stelle es für etwa 30 bis 40 Minuten ins Gefrierfach. Wer mag, kann noch eine Handvoll zartschmelzender Schokoraspeln über die Mischung streuen. Rühre die Masse danach einmal kräftig durch und wiederhole diesen Schritt ab jetzt etwa alle halbe Stunde für die nächsten 2 bis 3 Stunden. Je nachdem wie kühl deine Masse zu Beginn war, dauert dieser Vorgang kürzer oder länger.

Durch das stetige Rühren und das damit verbundene Unterschlagen von Luft in die Masse verhinderst du, dass sich große, scharfkantige Eiskristalle bilden und dein Eis wird wunderbar cremig.

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert

SINNERMAN forte – Eine Sünde wert!

Für mein selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis verwende ich den SINNERMAN forte Kakao von BecksCocoa. Er besteht zu 96% aus Bio-Kakao, gefolgt von Bio-Zimt, Meersalz und Bio-Kardamom. Sonst nichts. Kein Zucker, keine Emulgatoren, kein Unsinn. Das hat unter anderem den Vorteil, dass du ihn ganz individuell nach deinem eigenen Geschmack süßen, oder eben genau so verwenden kannst, wie er ist: Ein Kakao mit einem starken Schokoladenaroma, dezent mit einem Hauch Zimt und einer Spur Kardamom abgerundet.

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert
Ich finde, er eignet sich perfekt für eine heiße Schokolade an kalten Winterabenden, einen leckeren Schoko-Smoothie am Morgen oder eben für ein super cremiges Schoko-Zimt-Eis, wann immer es dir danach gelüstet. Deshalb wird es jetzt auch höchste Zeit für eine Kugel Eis. Aber natürlich nicht, ohne die dazu passende Waffel!

Leckerschmecker Knusperwaffeln aus dem Hörncheneisen

Was wäre ein Eis oder eine schöne, knusprig-leckere Eiswaffel? Diese kannst du entweder fertig im gut sortierten Supermarkt kaufen, oder dir einfach selbst backen. Alles was du für ca. 5 bis 6 dieser hauchdünnen Prachtexemplare brauchst, ist ein Hörncheneisen mit einem entsprechenden Kegel zum Hörnchen-Formen und die folgenden Zutaten:

  • 120 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 75 g Mehl
  • 75 ml Wasser

Schlage zuerst den Zucker mit dem Handrührgerät zusammen mit der weichen Butter auf, bis sich beides gut miteinander verbunden hat. Gib nun eine Prise Salz und das Ei hinzu und rühre beides gründlich unter. Nun kommen noch Mehl und Wasser dazu, bis ein glatter Teig entsteht. Fertig ist die Waffelmischung für super knusprige, dünne Eiswaffeln.

Heize dein Waffeleisen auf und gib je nach Größe deines Eisens 1 bis 3 Esslöffel des Teiges hinein. Backe die Waffel für etwa 3 bis 4 Minuten bis sie goldbraun ist. Hole sie anschließend, ohne dir dabei die Finger zu verbrennen, zügig aus dem Eisen. Rolle sie zylinderförmig auf deinen Kegel auf, sodass die typische Hörnchenform entsteht, und drücke sie vorsichtig an. Falls du keine Fingerkuppen aus Stahl besitzt, kannst du zusätzlich ein sauberes Geschirrtuch als Hitzeschutz verwenden. Lass die Waffel für einen Moment lang auskühlen und streife sie dann vorsichtig vom Kegel ab.

Knusperwaffeln Deluxe

Wer es gerne etwas dekadenter mag, kann seine Eiswaffeln noch weiter verfeinern. Zum Beispiel, indem man 25g des Mehls durch Kakao ersetzt oder den Waffelrand nach dem Auskühlen in geschmolzene Schokolade taucht und mit Krokant, Streuseln, oder oder oder ummanteln.

Ein Problem bei selbstgemachten Eiswaffeln ist manchmal, dass die Spitzen oft nicht ganz dicht werden und das Eis später beim Vernaschen herausläuft. Dem kannst du deliziöst vorbeugen, indem du sie von innen mit etwas geschmolzener Schokolade versiegelst. Nicht nur praktisch, sondern auch super lecker und nur eines der Millionen Probleme, das man mit geschmolzener Schokolade lösen kann.

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert

Der letzte Schliff für das perfekte Eis

Damit der Eisgenuss rundum perfekt wird, solltest du dein Schoko-Zimt-Eis etwa 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler holen und in den Kühlschrank stellen. So lässt es sich viel leichter mit dem Eisportionierer zu perfekten Kugeln formen.

Die Eiskugeln kannst du wunderbar in deine selbstgemachten oder gekauften Eiswaffeln setzen und wahlweise mit einer Handvoll zartschmelzender Schokoladenraspeln, frisch aufgeschlagener Vanillesahne und/oder einer Prise SINNERMAN forte Kakaopulver garnieren.

Selbstgemachtes Schoko-Zimt-Eis ohne Eismaschine | Madame Dessert

    Dieses Eis ist übrigens für jede Jahreszeit und Angelegenheit bestens geeignet. Denn es schmeckt sowohl im strahlenden Sonnenschein auf dem Balkon, als auch beim Familienessen während der Feiertage. Und jetzt schnell genießen, bevor es schmilzt!

    Bon Appetit und macht es euch lecker!
    Eure Madame Dessert


    Sind noch mehr Chocoholics unter euch? Dann habe ich genau die richtigen Rezepte für euch: Lasst euch verführen von meiner Death by Chocolate Schokoladentorte mit Himbeeren, meinem feinen Schokoladen Tiramisu im Glas oder dieser luxuriösen Schokoladen Tarte mit Dulce de Leche & gebrannten Nüssen.

    Follow my blog with Bloglovin

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.