Selbstgemachtes Popcorn mal anders – Schoko-Karamell, Apfel-Zimt oder doch lieber Erdnuss-Schoko-Banane?

Selbstgemachtes Popcorn mal anders | Madame Dessert

Du dachtest, Popcorn aus dem Kino wäre gut? Dann hast du bestimmt noch niemals nicht selbstgemachtes Popcorn in diesen drei umwerfend leckeren Kreationen probiert! Sowas bekommt man nämlich nirgends nicht in irgendeinem Kino. Und was das für Sorten sind! Da bekommt man ja ganz weiche Knie … Aber überzeuge dich doch einfach selbst davon.

Grundrezept für 1 Portion selbstgemachtes Popcorn

  • 4 El Sonnenblumenöl
  • 50 g Popcornmais
  • 1 großer Topf mit Deckel

Als Basis für alle drei Varianten verwende ich ein simples Grundrezept für selbstgemachtes Popcorn, das ich frisch zubereite. Das geht super easy und ist überhaupt kein Hexenwerk. Alles, was ihr dazu braucht, ist ein großer Topf mit Deckel, hocherhitzbares Öl und Popcorn- bzw. Puffmaiskörner. Gebt das Öl zusammen mit ein paar wenigen Maiskörnern in den Topf und schließt den Deckel. Stellt ihn auf den Herd und erhitzt ihn auf hoher Stufe. Sobald die ersten Körner poppen, gebt ihr die restlichen Maiskörner dazu und verringert die Temperatur etwas. Nun solltet ihr immer wieder mal kräftig am Topf rütteln, damit der Mais gleichmäßig aufpoppt und nichts anbrennt. Sobald kein Ploppen mehr zu hören ist, könnt ihr den Topf vom Herd nehmen und die Platte ausschalten. Gebt das fertige Popcorn in eine große Schüssel.

Wer es weniger aufwändig mag, kann nun einfach eine Prise Salz für salziges Popcorn oder etwas Zucker für süßes Popcorn darüber geben. Für alle Snack-Gourmets unter euch geht der Spaß jetzt aber erst richtig los.

Selbstgemachtes Popcorn mal anders | Madame Dessert

3 verführerische Varianten für selbstgemachtes Popcorn

1. Schoko-Karamell Popcorn

  • 1 Portion des Popcorn Grundrezeptes
  • 2 El Butter
  • 45 g Zucker
  • 2 El Honig
  • 75 g Zartbitterschokolade

Für das Schoko-Karamell Popcorn benötigst du zuerst eine Portion des Popcorn Grundrezeptes. Heize zusätzlich den Ofen auf 120°C Ober-/Unterhitze vor. Danach geht es an das Schoko-Karamell. Gib die Butter zusammen mit Zucker und Honig in einen kleinen Topf und erhitzt ihn, bis die Butter geschmolzen ist und alles einmal aufkochen. Dann stellst du dir einen Timer auf zwei Minuten und lässt alles, ohne darin zu rühren, fröhlich vor sich hin blubbern. Anschließend nimmst du den Topf von der Platte und schaltest den Herd aus.

Gib nun die Schokolade in das heiße Karamell und rühre sie gründlich unter. Die heiße Schokoladen-Karamell-Masse reicht genau für eine Portion Puffmais. Gieß sie nun vorsichtig darüber und mische sie unter, sodass jedes Korn möglichst rundum damit überzogen ist.

Selbstgemachtes Popcorn mal anders – Schoko-Karamell Popcorn | Madame Dessert

Damit das Schoko-Karamell Popcorn jetzt auch noch schön knusprig wird, muss es noch einmal für ca. 15 bis 20 Minuten zum Trocknen in den Ofen. Verteilt es dazu einfach auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Nach der Hälfte der Zeit solltest du das Popcorn einmal wenden. In der Zwischenzeit kannst du deine Arbeitsfläche mit Backpapier auslegen und das fertige Popcorn danach zum Auskühlen darauf geben. Damit sich das Schoko-Karamell Popcorn später auch bequem essen lässt, solltest du es mit Hilfe zweier Gabeln gut verteilen. Denn während des Auskühlens wird das Karamell fest und die Körner würden sonst alle aneinander kleben.

Ist das Popcorn vollständig ausgekühlt und ausgehärtet, solltest du es luftdicht und trocken verpacken oder gleich verschmausen. Bon Appétit!

2. Apfel-Zimt Popcorn

  • 1 Portion des Popcorn Grundrezeptes
  • 80 g halbgetrocknete Apfel Ringe
  • 50 g Butter
  • 35 g brauner Zucker
  • 2 Tl Zimt
  • 1 Msp geriebene Muskatnuss
  • ¼ Tl Vanilleextrakt
  • optional: Walnüsse

Dass Zimt und Apfel eine tolle Kombination sind, muss ich ja wohl niemandem mehr erzählen. Spätestens wenn sie zusammen mit frischem Popcorn zu einem knackigen Snack werden sollten auch die letzten Zweifel beseitigt sein. Für mein Apfel-Zimt Popcorn habe ich die halbgetrockneten Apfel Ringe von Alnatura verwendet. Diese habe ich zu Beginn bei 120°C im vorgeheizten Ofen für etwa 15 Minuten geröstet. Natürlich könnt ihr auch jede andere Marke oder auch knusprige Apfelchips mit Schale verwendet. Diese müsstet ihr dann nicht noch einmal vorrösten. Allerdings finde ich geschälte und geröstete Apfel Ringe im Popcorn einfach angenehmer zu essen. So oder so sollte eure Ofen auf 120°C vorgeheizt und ein Backblech mit Backpapier ausgelegt werden.

Mischt die knusprigen gekauften oder selbst gerösteten Apfelstücke mit einer Portion Popcorn des Grundrezeptes. Gebt nun die Butter in einen kleinen Topf und lasst sie bei mittlerer Temperatur schmelzen. Rührt anschließend Zucker und Zimt unter, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das kann schon so um die 5 Minuten dauern. Wer es besonders aromatisch mag, kann außerdem noch etwas Muskat und Vanilleextrakt hinzufügen. Gießt die fertige Zucker-Zimt-Butter dann über die Apfel-Popcorn-Mischung und vermengt alles gründlich miteinander. Wer mag, kann an dieser Stelle auch noch 1-2 Hände Walnüsse hinzufügen.

Verteilt das Popcorn auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech und gebt es für ca. 30 Minuten in den Ofen. Wendet es dabei alle 10 Minuten, damit es gleichmäßig trocknen kann. Verteilt das Apfel-Zimt Popcorn anschließend auf eurer mit Backpapier ausgelegten Arbeitsfläche bis es vollständig ausgekühlt ist.

Das Popcorn sollte in einem luftdichten Behältnis aufbewahrte werden, damit es schön knackig bleibt.

Selbstgemachtes Popcorn mal anders – Apfel-Zimt Popcorn | Madame Dessert

3. Popcorn mit Erdnuss, Schokolade & Banane

  • 1 Portion des Popcorn Grundrezeptes
  • 85 g Honig
  • 35 g Zucker
  • 65 g cremige Erdnussbutter
  • ¼ Tl Vanilleextrakt
  • ¼ Tl Salz
  • 60 g Erdnüsse, geröstet und ungesalzen
  • 60 g Schokodrops (Zartbitter)
  • 60 g getrocknete Bananenchips

Zugegeben, diese Popcorn Kreation ist schon was für große Schleckermäuler. Im Gegensatz zu den ersten beiden Varianten ist man hier nicht vor klebrigen Fingern gefeit. Aber Leute: Es ist einfach sooooo lecker! Und ich persönlich habe nichts dagegen, mir ab und zu die Erdnusbutter-Fingerchen abzuschlecken. Also los geht’s.

Gebt zuerst Honig und Zucker in einen kleinen Topf und erwärmt die Mischung unter gelegentlichem Rühren solange, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Rührt danach die cremige Erdnussbutter, das Vanilleextrakt und etwas Salz unter, bis eine glatte Masse entsteht. Gießt die Mischung über eine Portion des Popcorn Grundrezeptes und mischt es gründlich. Nun kommen noch Erdnüsse, zartbittere Schokodrops und getrocknete Bananenchips dazu. Verteilt alles auf eurer mit Backpapier ausgelegten Arbeitsfläche und lasst es auskühlen. LECKER!

Selbstgemachtes Popcorn mal anders – Popcorn mit Erdnuss, Schoko und Banane | Madame Dessert

Selbstgemachtes Popcorn ist einfach soooo lecker! Hat euch auch das Popcorn-Fieber gepackt? Dann wird es euch freuen, dass ich schon wieder an neuen Kreationen wie Honig- oder Espresso-Popcorn feile. Welche Popcorn-Kombination ist denn eure liebste oder welche würdet ihr gerne einmal ausprobieren?

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Noch mehr Gourmet-Snacks gefällig? Dann teste doch mal meine würzigen Käsestangen mit Bergkäse und Oregano, diese knackigen Gewürznüsse oder meine gebrannten Mandeln wie vom Weihnachtsmarkt.

Follow my blog with Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.