veggie & frei von 2016 – Mein kulinarischer Rückblick

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert
Feinstes Öl frisch aus der Ölpresse

Ob vegan oder vegetarisch, laktose- oder glutenfrei, fructose- oder histaminarm – auf der veggie & frei von 2016 gab es einfach alles vom fleischfreien Genuss und allergenfreien Lebensmitteln bis zur veganen Kleidung und Naturkosmetik. Auch ich habe mich zwischen den 180 Ausstellern umgesehen und euch meine kulinarischen Highlights und persönlichen Empfehlungen zusammengefasst.

Was erwartete die Besucher auf der veggie & frei von 2016?

Die veggie & frei von ist Teil des Stuttgarter Messeherbsts. An 10 Tagen hatten die rund 180.000 Besucher hier die Möglichkeit, sich auf zwölf verschiedenen Messen vom Angebot der 1825 Aussteller verzaubern zu lassen. Neben der veggie & frei von gab es u.a. noch die Hallen der eat&style, die Cake it im Rahmen der Kreativ-Messe und sogar eine Spielemesse.

In der Halle der veggie & frei von drehte sich alles um eine gesunde, verantwortungsbewusste und »frei von« Ernährung. D.h. man fand dort viele Alternativen im Bereich der Lebensmittelunverträglichkeiten oder speziellen Ernährungsprinzipien wie vegan, vegetarisch oder oder. Die Messehalle bestand dabei aber nicht nur aus Präsentations- und Verkaufsständen der einzelnen Anbieter, sondern bot mit verschiedenen aktiven Bereichen, wie der Smoothie-Werkstatt oder der Kochbühne, zahlreiche Möglichkeiten, selbst Hand anzulegen oder sich in Vorträgen informieren zu lassen.

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert

Volle Hallen, volle Bäuche

Die veggie & frei von war nach ihren verschiedenen Angebotsbereichen aufgebaut und gut strukturiert. So konnte man sich leicht einen schnellen Überblick verschaffen und sich danach die für sich persönlich interessanten Stände herauspicken. Auch das leibliche Wohl kam zwischen Foodtrucks, veganen Burgern, und Eisständen nicht zu kurz. Auf der Seitz glutenfrei-Bühne zauberten im Stundentakt begabte Köche und leidenschaftliche Blogger ihre veggie & frei von Gerichte und gaben ihre Tipps und Rezepte an die Messebesucher weiter.

So konnte ich zum Beispiel dem veganen Kochbuchautor Björn Moschinski und vielen anderen beim Kochen, Backen und Schnippeln über die Schultern schauen. Direkt nebenan konnte man die dazu passenden Rezeptbücher erstehen, von denen ich mich direkt zu einem Rezept für vegane Lebkuchen inspirieren ließ. Passend zur Weihnachtszeit habe ich mich dann gleich noch mit allerlei Gewürzen eingedeckt. Ihr dürft gespannt sein, welche Rezepte es in Zukunft mit getrockneten Heidelbeeren, Himbeerpulver und geräuchertem Meersalz auf dem Blog geben wird.

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert
Björn Moschinski, Autor veganer Koch- und Backbücher, in Aktion

Ein Stück vegane Nutellapizza gefällig?

Fabienne von Freiknuspern kreierte auf der Seitz glutenfrei-Bühne beispielsweise eine süße Nutellapizza. Die war nicht nur vegan, sondern auch gleich noch gluten-, hefe- und zuckerfrei und zusätzlich fruktosearm. Die Nutella, die dem keksartigen Boden der Pizza ihren schokoladigen Geschmack verlieh, war natürlich hausgemacht. Einfach gemahlene Haselnüsse vorsichtig in der Pfanne anrösten und mit Kakaopulver, Haselnussmilch, Reissirup und Traubenzucker nach Geschmack vermengen. Das Ganze kommt dann so lange in den Mixer, bis die Haselnüsse ihr Öl verlieren und die Masse schön homogen und cremig wird.

Danach rührte Fabienne ein veganes Chia-Ei an. Das besteht aus einem Esslöffel Chiasamen, die mit 3 Esslöffeln Wasser vermischt und zum Quellen beiseite gestellt werden. Dieses Chia-Ei kam dann zusammen mit der hausgemachten Nutella, Vollkornreismehl, Maisstärke und Flohsamenschalen in eine Schüssel. Gut miteinander verknetet konnte der Teig mit den Händen auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech ausgebreitet werden. Ab ging es bei 170°C in den vorgeheizten Ofen. Zum Schluss noch Belag nach Wahl drauf, wie beispielsweise Mandelmus, veganer Joghurt, Granatapfelkerne, Trauben, glutenfreies Müsli etc. und fertig war die vegane, »frei von« Nutellapizza. Das genaue Rezept dazu findet ihr übrigens auf Fabiennes Blog Freiknuspern.

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert
vegane und »frei von« Nutellapizza

Außerdem … Das geschah in den anderen Hallen

Die veggie & frei von ist wie gesagt nur ein Teil des Stuttgarter Messeherbstes und so kann man nach dem Besuch der Halle 9 mit seinem Ticket gleich noch die anderen Messehallen besuchen. Mich zog es dabei zuerst in die eat&style, wobei es mir dort zwischen Gemüsehobeln und Gourmet-Spezialitäten zeitweilig zu eng wurde. Im Anschluss ging es, wer hätte das gedacht, zur Cake it. Dort habe ich unter anderem dieses Prachtstück von Monsterkuchen, das ihr weiter unten seht, entdeckt.

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert
Monsterkuchen auf der Cake it

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert

Veggie & frei von 2016 | Madame Dessert
Auf der Spielemesse herrschte Hochkonzentration

Mein Fazit zur veggie & frei von 2016

Sowohl die veggie & frei von 2016, als auch der gesamt Stuttgarter Messeherbst, sind eine tolle Gelegenheit, um Neues zu entdecken und seinen Geschmackshorizont zu erweitern. Auch wenn es zwischen den vielen Besuchern ganz schön kuschelig werden kann. Aber vor allem ist es eine ganz tolle Sache für all diejenigen mit einer Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit. Denn es gibt so viele kulinarische Möglichkeiten und schmackhafte Alternativen um nicht auf die Freude am Essen und die Lust auf Genuss verzichten zu müssen. Im nächsten Jahr wird die veggie & frei von dann bereits in die dritte Runde gehen und ich werde bestimmt wieder vorbeischauen und von dort berichten.

Vom 20. bis zum 23. April 2017 findet übrigens der »Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe« in Stuttgart statt. Dieses Datum sollten sich alle Kulinariker unter euch schon einmal ganz fett im Kalender anstreichen.

Bis dahin alles Liebe,
Eure Madame Dessert


Vegane & frei von Rezepte gibt’s auch bei Madame Dessert. Wie wär’s zum Beispiel mal mit veganen Lebkuchen, leckerer veganer Mousse au Chocolat oder einem glutenfreien Banana Chocolate Cheesecake mit Brownie-Boden?

Vegane Lebkuchen mit Chia & Zucchini | Madame Dessert

Vegane Mousse au Chocolat

Banana Chocolate Cheesecake | Madame Dessert

3 Kommentare

  1. Fabienne sagt:

    Hallo meine Liebe,

    ich danke dir für dein schönes Feedback und den Vermerk zu meinem Blog 🙂 Toll, dass dir die Pizza geschmeckt hat! Ich bin vor lauter lauter nicht einmal dazu gekommen, die Pizza zu fotografieren. Drum habe ich mich gerade besonders gefreut, dein fotografiertes Pizzastück zu sehen!

    Ich finde es immer spannend die Messeeindrücke von anderen zu lesen, du warst aber scheinbar genauso begeistert wie ich.

    Vielleicht sehen wir uns ja auf dem Bloggertreffen auf der Slow Food 🙂

    Alles Liebe,
    Fabienne von freiknuspern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.