logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Glutenfreier Schokoladenkuchen – Genuss ohne Reue

Rezept glutenfreier Schokoladenkuchen | Madame Dessert

Für alle, die trotz Glutenunverträglichkeit nicht auf meine Leckereien verzichten möchten ist dieser herrlich saftige und dabei glutenfreier Schokoladenkuchen genau das Richtige!

Einkaufsliste für deinen glutenfreien Schokoladenkuchen:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 El Kakao
  • 2 Tl Backpulver
  • 200 g Schokolade
  • 100 g Butter
  • 3 Eier (Größe L)
  • 100 g Rohrohrzucker
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz

Dekoration

  • 50 g (glutenfreie) Schokolade
  • frische Beeren und Früchte nach Wahl

Glutenfrei lecker!

Viele Menschen haben heutzutage eine Glutenunverträglichkeit und müssen auf viele Lebensmittel, die Gluten enthalten, verzichten. Und da die meisten gebackenen Köstlichkeiten Mehl enthalten, müssen sie auf leckere Kuchen, Tartes und Törtchen verzichten. Dabei kann man in vielen Rezepten die angegebene Menge an Mehl einfach durch glutenfreie Alternativen wie Mais- oder Buchweizenmehl oder wie hier durch gemahlene Mandeln und Kakaopulver ersetzen.

Also los geht’s: Die gemahlenen Mandeln zusammen mit dem Kakao- und Backpulver in einer Schüssel vermengen. Die Schokoladen hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen.

whisk
Inhaltsangabe der Schokolade beachten! Einige Schokoladen können Gluten enthalten.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel steif schlagen. Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die leicht abgekühlte Schokoladenbutter in eine große Schüssel geben und die Eigelbmasse dazugeben. Die Mandelkakaomischung unterrühren und zuletzt den Eischnee unterheben.

Den Schokokuchenteig in einer eingefetteten Backform im auf 180°C vorgeheizten Backofen etwa 30 bis 35 Minuten lang backen.

Rezept glutenfreier Schokoladenkuchen | Madame Dessert
Rezept glutenfreier Schokoladenkuchen | Madame Dessert

Den etwas ausgekühlten Kuchen mit geschmolzener Schokolade und schokolierten, frischen Erdbeeren servieren.

Dieser glutenfreie Schokoladenkuchen ist ein wahrer Gaumenschmaus!

Er ist saftig, schokoladig und legt sich wie ein samtiger Schleier um deinen Gaumen. Genau deshalb backe ich dieses Kuchen so unheimlich gerne, auch ohne eine Glutenunverträglichkeit. Einfach so. Weil er so toll ist.

Rezept glutenfreier Schokoladenkuchen | Madame Dessert

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Dir hat mein glutenfreier Schokoladenkuchen gefallen und du liebst Kaffee und Schokolade genau so sehr wie ich? Wie wäre es dann mit meinen fluffig veganen Espresso Schoko Marshmallows, einer Schachtel selbstgemachter Latte Macchiatto Pralinen oder meinen kleinen Tiramisu Törtchen mit Vanille, Espresso & Schokolade?

Kommentare

Marina

Hallo, der Kuchen sieht echt sehr lecker aus!
DEn würde ich gerne auch backen. 🙂
Jedoch habe ich eine Frage:
In welcher Größe ist die Form?

Ich bitte um Rückmeldung
Mit dreundlichen Grüßen
Marina

· Antworten

Eva

Hallo liebe Marina,

Ich habe für diesen Kuchen eine 20cm kleine Springform verwendet. Mmmmmh ich glaube ich muss ihn am Wochenende wieder mal backen 😀

Lass ihn dir schmecken und ganz viel Spaß beim backen <3

· Antworten

Jacqueline Büskens

Das ist super Hammer!
Habe dieses Rezept heute probiert und meine komplette Familie ist liegen geblieben.
Eindeutig Suchtgefahr.
Den wird es jetzt öfter geben.

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Einen wunderschönen guten Morgen liebe Jacqueline,

ich habe mich ja soooooo über deinen Kommentar gefreut ❤️ Wie schön, dass er euch auch so gut schmeckt, da geht mein kleines Herzerl auf. Und »liegen bleiben« muss ich jetzt leider auch in meinen Wortschatz adaptieren 😅👍🏼

Hab einen wundervollen Tag und noch ganz viele herrliche Schokoladenkuchen,
Deine Eva von Madame Dessert

· Antworten

Martina

Hallo, kann man anstelle von Rohrohrzucker auch „normalen“ also weissen Kristallzucker verwenden? Danke für eine Antwort, lg Martina

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Hallo liebe Martina,

das ist gar kein Problem und funktioniert auch wunderbar. Ich finde, der Rohrohrzucker bringt immer noch so eine schöne Karamellnote mit, aber der Kuchen wird auch ohne wunderbar 🙂

Viel Spaß dir beim Backen & Genießen!
Alles Liebe,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Martina

Hallo, der Kuchen sieht sehr lecker aus, wäre es möglich diesen auch als Blechkuchen zu backen? Müsste ich dann die 3fache Menge machen für ein grosses Blech?
Liebe Grüsse Martina

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Hallo liebe Martina,

vielen lieben Dank 😊 Das freut mich zu hören. Beim Umrechnen von Springform auf Blech kommt es ein bisschen darauf an, ob du trotzdem noch die selbe Höhe haben möchtest. Dann würde ich dir nämlich sogar die 4fache Menge empfehlen, wobei ich denke, dass es dann insgesamt einfach zu viel Kuchen ist. Ansonsten solltest du mit der 3fachen Menge gut hinkommen, dann ist der Kuchen insgesamt eben nur nicht so hoch wie auf dem Foto. Aber das macht dir denke ich nichts aus, oder?

Zu beachten gäbe es dann nur die veränderte Backzeit, die du aber auch ganz einfach mit der Stäbchenprobe herausfinden kannst 🙂

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und Verschmausen!
Alles Liebe,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Martina

Perfekt, nein er muss nicht genauso hoch werden😉 Vielen herzlichen Dank für die rasche Antwort!
Liebe Grüsse Martina

Sophie

Hi,
der Kuchen sieht fantastisch aus! Da bei meinem Freund vor kurzem die Unverträglichkeit diagnostiziert wurde, möchte ich ihm gerne eine kleine Freude zu seinem Geburtstag machen 🙂 Mit backen ohne Mehl habe ich noch keine Erfahrung – würde den Teig aber lieber in Muffinformen gießen…Ist dies auch möglich und sollte ich dann die Backzeit verkürzen?

Herzlichen Dank,
Sophie

· Antworten

Eva

Hallo liebe Sophie,
oh da wird er sich bestimmt sehr darüber freuen ❤️ In Muffinförmchen verkürzt sich die Backzeit des Schokoträumchens dann. Wie lange, hängt dann von der Grösse der Formen ab. Ich würde nach etwa 18-20 Minuten mal eine Stäbchenprobe machen ☺️
Viele liebe Grüsse,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.