logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Lemon Curd – Englische Zitronenmarmelade

Lemon Curd | Madame Dessert

Ob als Frühstücksaufstrich, in Cremes für Torten oder fruchtigen Desserts – Lemon Curd verleiht jeder Leckerei die gewisse Zitronigkeit! Die englische Zitronenmarmelade hat eine besonders feine, cremige Konsistenz und gehört für mich zum perfekten Sommer-Feeling.

Einkaufsliste für dein Lemon Curd

  • 2-3 große Bio Zitronen
  • 175 g Zucker
  • 2 Tl Vanillezucker
  • 1 El Butter
  • 4 Eier (Größe M)
Lemon Curd | Madame Dessert

Die gewisse Zitronigkeit!

Die Zutatenliste für diesen englischen Frühstücksaufstrich ist relativ simpel und doch unschlagbar zitronig! Zuerst einmal müssen die Bio Zitronen gewaschen. Von einer der sauren Früchtchen solltet ihr nun feine Zesten abreiben. Alle drei Zitronen ausdrücken und den Saft (150 ml) zusammen mit dem Zucker und einem großen Löffel Butter in ein kleines Töpfchen geben. Die Eier dürfen sich noch kurz in ihrer Schale entspannen.

Saft und Co unter ständigem Rühren aufkochen bis er einmal ordentlich blubbert und den Sirup dann vom Herd nehmen. Er muss ein klein wenig abkühlen, bevor die Eier hinzukommen.

Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und gut miteinander verquirlen. Die Eimasse nach und nach durch ein Sieb in das Sirup-Töpfchen geben und stetig rühren. Und? Wer von euch hat es ohne dritte Hand geschafft?

Lemon Curd | Madame Dessert

Das Töpfchen dann wieder auf kleiner Flamme auf den Herd stellen und rühren, rühren, rühren, bis das Lemon Curd dick wird und zu stocken beginnt. Passt auf, dass es auf keinen Fall mehr kocht!

In das fertige Lemon Curd nur schnell die feinen Zesten einrühren und alles in ein Glas füllen. Das Glas gut verschließen verschließen und sobald es abgekühlt ist im Kühlschrank lagern. Yumm, yumm, yumm! Lemon Curd passt übrigens super in Zitronen-Himbeer-Törtchen!

Lemon Curd | Madame Dessert

Die Verwendungsmöglichkeiten für Lemon Curd sind vielfältig und reichen vom purem Marmeladen-Genuss auf Toast und frisch gebackenen Scones bis zu Torten-Füllungen, Dessert-Kreationen und Vielem mehr. Es ist also immer gut, ein Gläschen davon im Gefrierschrank zu haben. Dort hält es sich nämlich ohne Probleme ein bis zwei Monate und lässt sich nach Bedarf über nach im Kühlschrank auftauen.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Kommentare

Anja

Und wann kommen die Zitronenzesten in das Lemoncurd?

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Hallo liebe Anja,
die kommen dazu, bevor das Curd in die Gläschen abgefüllt wird nomnomnom
Hab einen wundervollen Tag,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Anja

Danke Dir. Ich habe sie jetzt mal in der Kühlphase hinzugefügt, damit sie mitziehen können. Da mir das ganze aber zu „fransig“ war jetzt vorm abfüllen einen Teil wieder abgesiebt.

Connie

Hallo,

wie lange ist das haltbar?

Lg Connie

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Hallo liebe Connie,

wenn du es einfach so in saubere Gläschen abfüllst, hält es sich etwa 1 bis 1,5 Wochen im Kühlschrank. Um es länger haltbar zu machen, kannst du die Gläser auch abkochen oder sie auch super einfrieren. Das mache ich sehr gerne und taue mir dann einfach immer genau so viel, wie ich brauche 💛

Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.