Livekochen auf der Consumenta & Rezept für Pflaumen Crumble mit Rosmarinsahne

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert

Ein Tag voller Adrenalin und Endorphine. Am 25. Oktober waren Steffi vom Blog Whatmakesmehappy und ich zum Livekochen auf der Consumenta in Nürnberg. Welche Leckereien wir uns für die Besucher der Messe überlegt haben, wie so ein Livekochen überhaupt ausschaut und die Rezepte des Tages habe ich hier für euch zusammengefasst.

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert
Steffi und ich in Action

Livekochen auf der Consumenta – Was kochen wir bloß?

Ab dem Moment, an dem wir wussten, dass wir gemeinsam auf der Consumenta vor und für die zahlreichen Besucher kochen würden, ging uns ganz schön die Pumpe. Umso glücklicher war ich, als wir zwei Wochen vor der Consumenta unsere Köpfe zusammen steckten und innerhalb von wenigen Minuten ein komplettes 2-Gänge Menü zusammenstellten.

Unter dem Motto »Be Happy, Be Veggie« entschieden wir uns für saisonale Produkte wie rote Bete, Pflaumen und Nüsse und kreierten daraus einen knusprig-herbstlichen Flammkuchen mit roter Bete, Äpfelschnitzen, Ziegenkäse und Honig und einen warmen Pflaumen Crumble mit Rosmarinsahne. Das Rezept zu unserem Flammkuchen habe ich euch hier bereits zusammengeschrieben, das Rezept für unseren Pflaumen Crumble findet ihr weiter unten in diesem Post.

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert   Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert

Rezept zu unserem Pflaumen Crumble mit Rosmarinsahne

Pflaumen Crumble
  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker + 1 El
  • 2 El Haferflocken
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zimt
  • 5 große Pflaumen
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
Rosmarinsahne
  • 200 ml Sahne
  • 1-2 Tl Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3-4 Zweige Rosmarin
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Eigentlich könnt ihr für euren Crumble fast jedes Obst von Pflaumen über Äpfel oder Birnen bis hin zu Beeren verwenden. Für unser kleines Herbstmenü haben wir uns für saisonales Obst entschieden und hauptsächlich Pflaumen verwendet. Diese haben wir gewaschen, entkernt und in kleine Stückchen geschnitten. Die Fruchtstücke haben wir in eine Schüssel gegeben und mit einem Esslöffel Zucker gesüßt. Der Zucker bewirkt, dass mehr Saft aus dem Obst austritt und der Crumble am Ende noch viel phantastischer schmeckt.

Für das Crumble Topping haben wir danach aus Mehl, Butter, Zucker, Haferflocken, Vanillezucker und etwas Zimt eine streuselige Masse hergestellt. Dann nur noch das Obst in eine Auflaufform geben, den Crumbleteig darüber streuen und für ca. 20 bis 25 Minuten bei 180°C backen. Der Crumble ist perfekt, wenn das Obst leicht zerfallen und die Streuseldecke schön knusprig ist.

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert-0841

Die Rosmarinsahne habe ich bereits am Vortag zuhause angesetzt. Dazu habe ich die Sahne zusammen mit dem Zucker und einigen frischen Rosmarinzweigen aufgekocht und anschließend in eine saubere Flasche abgefüllt und abkühlen lassen. Die Sahne nimmt den Geschmack des Rosmarins wunderbar an und ist die perfekte Ergänzung zu unserem Be Happy, Be Veggie Herbstmenü. Während der Crumble im Ofen ist, kann die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif aufgeschlagen und on top des warmen Crumbles serviert werden.

Livekochen auf der Consumenta & Pflaumen Crumble | Madame Dessert-0841

Mein Consumenta Fazit

Ja mai, war ich aufgeregt …! Was, wenn wir etwas vergessen haben? Was, wenn etwas schief geht oder noch schlimmer: Was, wenn es den Besuchern nicht schmeckt?

Aber als der Ofen vorheizte, wir unsere Zutaten bereit gelegt hatten und ich mich in meine Schürze geschwungen habe, waren alle meine vorherigen Sorgen und Gedanken wie weggeblasen. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und ich möchte mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bedanken! Bei Tim und Roland vom Kochblogradio, an deren Stand wir uns frei entfalten durften, bei Uli von der Delikatessenschmiede für die tolle Organisation und die Einladung zum Livekochen auf der Consumenta, bei meiner Kochkomplizin Steffi und den vielen lieben Besuchern der Messe, die nicht nur alles aufgegessen haben, sondern auch viel Lob und liebe Worte für uns hatten.

Bis zum nächsten Livekochen,
Eure Madame Dessert

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.