logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Cremiger Rhabarber Cheesecake mit Keksboden

Rhabarber Cheesecake mit Keksboden | Madame Dessert

Zur Hochzeit der Rhabarber Saison habe ich heute ein ganz besonderes Schmankerl für euch. Neben meinem Rezept für Rhabarber-Limonade und Rhabarber-Kirsch-Tarte, gibt es jetzt nämlich auch einen unheimlich cremigen Rhabarber Cheesecake zum Niederknien. Oder Reinlegen. Oder Essen. Ja, Essen ist in diesem Fall wohl am Besten.

Hast du gewusst, dass Cheesecake, bzw. Käsekuchen, genau genommen gar kein Kuchen ist? Es handelt sich dabei nämlich eigentlich um eine gebackene Creme. Durch das Backen im Wasserbad stocken die in der Cheesecake-Creme enthaltenen Eier langsam und bewirken so seine samtige, cremige Konsistenz.

Zutaten für einen 24cm großen Rhabarber Cheesecake

Rhabarber Cheesecake Creme

  • 400 g Rhabarber
  • 300 + 50 g Zucker
  • 900 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 5 Eier (Größe L)
  • 2 TL Vanilleextrakt

Schneller Keksboden

  • 300 g Haferkekse, fein zerkrümelt
  • 40 g geschmolzene Butter

Optional

  • 1-2 Stangen Rhabarber zur Dekoration
  • etwas leicht gesüßte Schlagsahne oder Schmand-Creme als Topping
Rhabarber Cheesecake mit Keksboden | Madame Dessert

Samtiges Rhabarber-Püree

Für den Rhabarber Cheesecake benötigst du zuerst ein feines Rhabarber-Püree. Dafür säuberst du den Rhabarber, schneidest ihn in kleine Stücke und gibst diese zusammen mit 50g Zucker in einen Topf. 

Erwärme den Topf bei mittlerer Hitze und lass das Kompott so lange unter gelegentlichem Rühren köcheln, bis der Rhabarber schön weich ist. Das dauert etwa 5 bis 10 Minuten. 

Lass das Rhabarber Kompott anschließend etwas abkühlen. Gib es dann in einen Mixer oder püriere es mit einem Pürierstaab. Es sollte wirklich sehr fein sein und etwa 340g Püree ergeben.

Während das Rhabarber-Püree nun auf Raumtemperatur abkühlen kann, ist als nächstes der Keksboden an der Reihe.

Zubereitung des Keksbodens

Heize deinen Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Lege eine 24cm große Springform mit Backpapier aus und fette die Wände mit etwas Butter oder Öl ein.

Zerkrümle nun die Haferkekse sehr fein. Dafür kannst du sie zum Beispiel einfach kurz in einen Häcksler geben. Hast du diesen gerade nicht zur Hand, packe die Kekse in einen Gefrierbeutel und bearbeite sie so lange mit einem Nudelholz, bis sie schön fein gekrümelt sind.

Schmelze anschließend die Butter und vermenge gründlich sie mit den Kekskrümeln. Fülle die Keksmasse in die Springform um. Verteile sie gleichmäßig und drücke sie mit den Händen an. 

Schiebe die Form nun für ca. 10-12 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Stelle ihn anschließend auf ein Kuchengitter und lasse ihn in der Form auskühlen. Verringere die Ofentemperatur anschließend auf 160°C.

Rhabarber Cheesecake mit Keksboden | Madame Dessert
Rhabarber Cheesecake mit Keksboden | Madame Dessert

Rhabarber-Cheesecake-Creme

Für die Rhabarber-Cheesecake-Creme gibst du 340g des abgekühlten Rhabarber-Püree zusammen mit dem Frischkäse, dem restlichen Zucker, den Eiern und dem Vanilleextrakt in den Mixer. Du kannst hierfür auch optional einen Pürierstaab verwenden. Nach etwa 1 bis 2 Minuten, mit gelegentlichen Pausen um die Wände abzuschaben, ist die Cheesecake-Creme fertig.

Backofen, die Zweite

Nun wird es Zeit, die Käsekuchen-Creme zu backen. Dies passiert im Wasserbad. Bereite dir also einen Wasserkocher voll heißem Wasser vor. Wickle den unteren Rand deiner Springform mit dem Keksboden darin in Alufolie ein. So kann beim Backen im Wasserbad kein Wasser in die Form hineinlaufen.

Fülle nun die Cheesecake-Creme in die Springform. Stelle diese anschließend in eine große Auflaufform oder ein tiefes Backblech. Schiebe sie gemeinsam in den Ofen und fülle die Form bzw. das Backblech mit dem heißem Wasser aus dem Wasserkocher. Das Wasser sollte etwa bis zur Hälfte der Springformhöhe reichen.

Backe den Rhabarber Cheesecake nun für etwa 60 bis 75 Minuten. Er ist fertig, wenn seine seine Ränder fest sind, die Mitte aber noch leicht wabbelig ist. Keine Sorge, diese wird später beim Abkühlen noch anziehen.

Lass den Cheesecake anschließend für ca. 30 Minuten im Wasserbad auskühlen. Nimm die Springform dann heraus und entferne die Alufolie.

whisk
Gut Ding will Weile haben: Der Cheesecake sollte erst nach eine Kühlzeit von mindestens zwei Stunden im Kühlschrank aus der Form genommen werden. 

Nachdem er auf einem Kuchengitter auf Raumtemperatur abkühlen konnte, stellst du den Cheesecake noch für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank. Erst nach dieser Kühlzeit ist er tatsächlich schnittfest.

Rhabarber Cheesecake mit Keksboden | Madame Dessert

Zeit für die Dekoration

Du kannst den fertigen Rhabarber Cheesecake auf ganz unterschiedliche Weise garnieren. Entweder lässt du ihn pur oder du toppst in mit einer Schicht aus Schlagsahne oder einer gesüßten Schmand-Creme. Oder aber du stellst dir wie ich ein paar schicke Rhabarberlocken her.

Für die Rhabarberlocken brauchst du ein bis zwei Stangen Rhabarber. Ziehe mit einem Sparschäler lange, dünne Streifen von den Stangen ab. Gib die Streifen für 1 bis 2 Minuten in eine Schüssel mit Eiswasser. Lege sie anschließend zum Trocknen auf etwas Küchenpapier. So beginnen die Rhabarberstreifen sich zu kringeln und bilden hübsche Löckchen.

Vor dem Servieren fährst du zuerst den Rand des Rhabarber Cheesecakes einmal kurz rundherum mit einem Messer ab. Löse dann die Springform, setzte den Kuchen auf deine gewünschte Tortenplatte und garnieren ihn wie eben beschrieben.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.