logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Zarter Rosenzucker – Mehr als Süße!

Rosenzucker | Madame Dessert

Kaum löst sich der Deckel der kleinen Zuckerdose entfaltet sich der feine Duft der Rosenblüten. Nach Liebe riecht es. Und Leben. Nach Leidenschaft und Schönheit. Wer würde davon nicht ein Löffelchen Rosenzucker zum heißen Schwarztee oder der frisch aufgeschlagenen Sahne geben wollen?

Zutaten für deinen Rosenzucker:

  • 125 g Kristallzucker
  • 50 g Duftrosenblüten

Nach der Ernte und Säuberung der duftenden Rosenblüten sollten die einzelnen Blütenblätter zur Zuckerherstellung getrocknet werden. Man kann zur Herstellung von Rosenzucker auch frische Rosenblättern benutzen, allerdings sollte dieser dann schnellstmöglich innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Benutzt man getrocknete Blätter lässt er sich luftdicht verschlossen dagegen sehr lange Aufbewahren.

Rosenzucker | Madame Dessert

Die zarten Blätter kommen zum Trocknen auf Küchenpapier gelegt für einige Stunden an einen trockenen Ort oder, die wie ich es getan habe, wenn vorhanden in den Dörrapparat. Hierbei solltet ihr sie auf der niedrigsten Stufe dörren, was zwar etwas dauert, aber so werden die empfindlichen Blütenblätter nicht braun und bleiben wunderbar farbenfroh.

Rosenzucker | Madame Dessert

Nachdem sie vollständig durchgetrocknet sind, können sie fein gehackt und zusammen mit dem Zucker in einen Mörser gegeben werden. Durch die Reibung der Blütenblätter am Zucker können diese ihren Duft und Geschmack noch besser an die Zuckerkristalle abgeben.

Versüß dein Leben mit Rosenzucker

Schonmal etwas Rosenzucker über frisch aufgeschlagene Sahne gestreut? Ob zum Tee oder Kaffee, in süßem Quark oder über den Nachtisch gestreut: Rosenzucker ist mehr als nur Süße, er ist eine Einstellung!

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Kommentare

Liyah

Hey Eva 🙂
bin gerade durch den würzburgerleben Beitrag auf deinen Blog gestoßen.
Ich liebe es Würzburger Blogger kennenzulernen – ich bin nämlich auch eine (auch wenn mein Bereich gaaanz anders ist als deiner).

Du hast einen wunderbar schönen Blog und ich werde dir auf jeden Fall folgen.
Würzburger Blogger <3

xoxo, L.
—————-
LiyahGoesHollywood.blogspot.com

· Antworten

Babbelbiene

Kann es sein dass du dich in der mengenangabe der Rosenblätter vertan hast?

· Antworten

Madame Dessert

Hallo liebe Babbelbiene 😀

passt alles 🙂 50 g knackige Duftrosenblätter, die im Anschluss getrocknet werden.

Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.