Tiramisu Cupcakes mit Mascarpone-Haube

Tiramisu Cupcakes ohne Alkohol | Madame Dessert

So langsam sollte es jeder gemerkt haben: Ich bin ein großer Tiramisu Fan. Dabei ist es mir ganz egal, ob es klassisch oder gepimpt, fruchtig oder schokoladig daher kommt. Heute gibt es den italienischen Dessert Klassiker wohl portioniert als handliche Tiramisu Cupcakes. Ganz ohne Alkohol und bestens geeignet für Parties, Buffets und Kaffeekränzchen.

Die Böden meiner kleinen Tiramisu Cupcakes sind fast schon Biskuit-artig und werden mit einem hausgemachten Espresso-Sirup getränkt. Wie es sich für ein echtes Tiramisu gehört, bekommen die Kaffeekuchen dann noch eine schöne Mascarpone Haube, die mit Kakao bestäubt wird.

Tiramisu Cupcakes ohne Alkohol | Madame Dessert

Zutaten für ca. 12 Tiramisu Cupcakes

Fluffige Kaffee-Böden
  • 150 g weiche Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 3 Tl lösliches Espressopulver (ca. 4 g)
  • 2 El heißes Wasser
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
Espresso-sirup
  • 75 ml Espresso oder starker Kaffee
  • 25 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Mascarpone Haube
  • 250 g Mascarpone
  • 2 El Puderzucker
  • 125 g kalte Sahne
Außerdem
  • Kakao zum Bestäuben
  • 12 Papier Muffinförmchen

Heize zu Beginn den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und lege ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen aus. Miss das Espressopulver in einem kleinen Schälchen ab und rühre es mit zwei Esslöffeln heißem Wasser an. Stelle es zum Abkühlen beiseite. Schlage nun die weiche Butter kräftig auf, bis sie hell und fluffig ist. Lass danach den Zucker unter Rühren in die Butter rieseln. Gib das Vanilleextrakt dazu und schlage alles weiter, bis die Butter den Zucker herzlichst aufgenommen hat. Das dauert etwa 2 bis 3 Minuten. Jetzt kann der abgekühlte Espresso dazu und schon hast du eine 1A-Espresso-Buttercreme. Yummie!

Daraus alleine lassen sich aber natürlich noch keine Cupcakes backen. Deshalb schlägst du nun die Eier super fluffig und hell auf und mischst in einer weiteren Schüssel das Mehl zusammen mit dem Backpulver und einer Prise Salz. Hebe die Eimasse und danach das Mehl kurz unter die Espressobutter. Verteile die herrlich duftende Masse anschließend gleichmäßig in deine Muffinförmchen. Je nach Größe deiner Formen reicht der Teig für etwa 12 Portionen. Achte darauf, die Formen nur zur Hälfte bis 2/3 zu füllen, da sie im Ofen noch aufgehen.

Die Tiramisu-Kuchen im Miniaturformat backen nun für 20 bis 25 Minuten im heißen Ofen.

Tiramisu Cupcakes ohne Alkohol | Madame Dessert

Espresso-Sirup for the win!

Ich liebe den Geschmack von Kaffee getränkten Böden! Dafür steht nun, während die Böden backen, der Espresso-Sirup bzw. die Espresso-Tränke auf der Tagesordnung. Hierzu benötigst du 75ml Espresso oder starken Kaffee. Gieß ihn in einen kleinen Topf und gib Zucker und Vanillezucker dazu. Erhitze ihn, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und lass ihn für 2-3 Minuten einköcheln. Nimm den Topf mit dem entstandenen Espresso-Sirup nun von der Herdplatte.

Nach erfolgreicher Stäbchenprobe können jetzt die Böden aus dem Ofen. Pinsel sie noch heiß mit dem Espresso-Sirup ein. Verteile dabei die komplette Tränke in mehreren Etappen auf die Böden. Dazu benötigst du eventuell 3 bis 4 Durchgänge. Stell sie danach zum Auskühlen auf ein Kuchengitter. Bevor du sie mit der Mascarpone-Creme bestreichen kannst, sollten sie vollständig erkaltet sein.

Mmmhascarpone-Creme

Für die cremige Mascarpone-Haube rührst du die Mascarpone mit dem Puderzucker glatt. Schlage anschließend die kalte Sahne in einem separaten Gefäß auf und hebe sie unter die Mascarpone. Fülle die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle und drapiere sie in kleinen Tupfen pyramidenförmig auf die Cupcakeböden. Stell die Tiramisu Cupcakes nun in den Kühlschrank.

Tiramisu Cupcakes ohne Alkohol | Madame Dessert

Ich empfehle euch, die Cupcakes etwa 20 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank zu nehmen und sie mit Kakaopulver zu bestäuben. Sie schmecken so einfach viel viel leckerer als eiskalt und der Boden ist lockerer als direkt aus dem Kühlschrank.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Du liebst Tiramisu genauso sehr wie ich? Dann wäre meine Tiamisu Torte a la Kitchen Impossible, mein Schokoladen Tiramisu im Glas oder mein Zitronen Tiramisu mit Lemon Curd & Joghurt-Mousse wahrscheinlich genau das Richtige für dich!

Follow my blog with Bloglovin

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.