logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Vegane Carrot Cake Cupcakes

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

{enthält Werbung} Hast du Lust auf saftige, vegane Carrot Cake Cupcakes? Sie sind super einfach gemacht, herrlich aromatisch und schmecken garantiert auch Nicht-Veganern!

Das Rezept für diese veganen Köstlichkeiten habe in Zusammenarbeit mit Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen zum diesjährigen #Vaganuary entwickelt. »Veganuary« setzt sich aus den Worten »vegan« und »january« zusammen. Im Rahmen des Veganuarys werden Menschen weltweit dazu ermutigt, sich im Januar (oder auch im Rest des Jahres) ganz bewusst rein pflanzlich zu ernähren.

Zusammen mit Edeka habe ich euch dazu jede Menge leckere vegane Rezeptidee zusammengestellt – von Pancakes über Torten bis zu süßen Snacks und Desserts. Darunter auch diese veganen Carrot Cake Cupcakes. Sie sind aber nicht nur etwas für Menschen, die sich im Januar oder darüber hinaus bewusst vegan ernähren wollen, sondern für alle, die einfach Lust auf richtig leckere Cupcakes haben ❤️

Bevor es an das Rezept der kleinen Cupcakes geht, habe ich noch ein paar hilfreiche Tipps dazu für dich zusammengestellt. Lies sie dir also vor der Zubereitung einmal kurz durch.

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

Tipps für veganes Frosting

Mittlerweile ist es durch das vielfältige Sortiment an veganen Produkte im Supermarkt zum Glück überhaupt kein Problem mehr, ohne große Umstände vegan zu backen oder ein leckeres veganes Frosting zu zaubern. Mit ein paar kleinen Tipps vorab gelingt es dir auch garantiert.

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

Die vegane Butter und der Frischkäse sollten bei der Zubereitung die gleiche Temperatur haben und nicht zu kalt sein. Ansonsten könnte das Frosting eventuell grisselig werden. Passiert das, ist es aber auch kein Weltuntergang. Dann musst du es einfach nur ganz leicht erwärmen oder etwas länger beim Raumtemperatur stehen lassen.

Ist dein Frosting zu fest zum Aufspritzen, kannst du etwas mehr Saft hinzufügen. Ist es zu weich, hilft etwas mehr Puderzucker. Anstelle von Orangensaft kannst du übrigens auch Zitronensaft oder vegane Pflanzenmilch verwenden.

Rezept für ca. 12 vegane Carrot Cake Cupcakes

Veganer Carrot Cake Teig

  • 170 g Karotten, geraspelt
  • 50 g Walnüsse, gehackt
  • 200 ml vegane Pflanzenmilch
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 Bio Orange, Zesten und etwas Saft
  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 85 g Zucker
  • 85 g brauner Rohrzucker
  • 2 TL Backpulver gestrichen
  • 1/2 TL Natron gestrichen
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Muskatnuss gerieben

Veganes Frosting

  • 200 g vegane Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 150 g veganer Frischkäse
  • ca. 1-2 EL Orangensaft

Ausserdem

  • Papier-Muffinförmchen
  • ca. 30g gehackte Walnüsse
Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

Veganer Karottenkuchen Teig

Heize zu Beginn deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. Fette außerdem ein Muffinblech ein oder lege es mit Papier-Muffinförmchen aus. Wenn du Papierförmchen verwendest, streue ein paar Reiskörner in die Muffinmulden bevor du sie hineinsetzt. Das verhintert, dass sich beim Backen bzw. Abkühlen Feuchtigkeit unter den Muffins staut.

Sind deine Möhren noch nicht geraspelt und Nüsse noch nicht gehackt, solltest du nun damit beginnen. Danach kannst du zuerst einmal die feuchten Zutaten – also Pflanzenmilch, Öl, Vanilleextrakt, Apfelessig und die Zesten einer Bio Orange – miteinander vermischen und kurz beiseite stellen. Hast du keinen Apfelessig zuhause kannst du alternativ auch Zitronensaft oder eien anderen Fruchtessig verwenden.

whisk
Ob Hafer-, Soya- oder Mandelmilch – Egal für welche vegane Pflanzenmilch du dich entscheidest, sie passen alle ganz ausgezeichnet für dieses Rezept.

Anschließend geht es an die trockenen Zutaten. Schnapp dir hierfür eine große Rührschüssel und siebe das Mehl hinein. Mische danach die gemahlenen Nüsse, Zucker, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Muskat dazu.

Gieße die feuchten Zutaten zur Mehlmischung und rühre sie kurz unter. Hebe zuletzt die geraspelten Karotten und Walnüsse unter. Die Karotten sorgen für extra Saftigkeit in den Muffins und die Nüsse bringen neben ihrem Aroma auch noch einen kleinen Crunch und zusätzliche Textur.

Verteile den Karottenkuchen Teig nun in deine vorbereitete Muffinform. Nach ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen sind die veganen Muffins gar und schön aufgegangen und können wieder herausgenommen werden.

Lass die Muffins nach dem Backen für ca. 5 Minuten in der Form abkühlen. Löse sie anschließend heraus und lasse sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen. In der Zwischenzeit kannst du ganz bequem die Walnüsse für die Dekoration hacken und das vegane Frosting vorbereiten.

Easy Peasy veganes Cupcake Topping

Verrühre für das vegane Cupcake Topping die zimmerwarme, vegane Butter mit dem Puderzucker und danach dem veganen Frischkäse. Gib etwas Orangensaft dazu, damit die Mischung noch etwas geschmeidiger wird. Schon ist das vegane Frosting fertig.

Fülle die Creme in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Rosettentülle. Trage es nach persönlichem Gusto auf den vollständig abgekühlten Cupcakes auf. Bestreue die Leckereien zuletzt mit ein paar gehackten Walnüssen.

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

Bis zum Servieren stellst du die veganen Carrot Cake Cupcakes jetzt am besten in den Kühlschrank. Dort halten sie sich ohne Probleme bis zu drei Tagen. Vor dem Genießen sollten sie dann wieder Raumtemepratur annehmen. So schmecken sie nämlich am besten.

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert

Hast du eigentlich auch schon einmal bewusst vegan gebacken? Was war es und wie hat es dir gefallen? Verrate es mir gerne in den Kommentaren unter diesem Post.

Wenn du noch mehr vegane Leckereien probieren möchtest, kann ich dir übrigens meinen veganen Schokoladenkuchen nur wärmstens ans Herz legen. Oder wie wäre es mit veganen Schoko Cookies mit Fleur de Sel und Schoko Stückchen?

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Vegane Carrot Cake Cupcakes | Madame Dessert
Drucken
5 from 3 votes

Vegane Carrot Cake Cupcakes

Diese saftigen Carrot Cake Cupcakes sind nicht nur etwas für Menschen bewusst vegan ernähren wollen, sondern für alle, die Lust auf richtig leckere Cupcakes haben ❤️
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Dessert
Portionen: 12 Stück
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Veganer Carrot Cake Teig

  • 200 ml vegane Pflanzenmilch
  • 60 ml Sonnenblumenöl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 Bio Orange Zesten und etwas Saft
  • 200 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 85 g Zucker
  • 85 g brauner Rohrzucker
  • 2 TL Backpulver gestrichen
  • 1/2 TL Natron gestrichen
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Muskatnuss gerieben
  • 170 g Karotten geraspelt
  • 50 g Walnüsse gehackt

Veganes Cupcake Topping:⁠

  • 200 g vegane Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 150 g veganer Frischkäse
  • 1-2 EL Orangensaft
  • ca. 30g gehackte Walnüsse

Arbeitsschritte

Veganer Carrot Cake Teig

  • Heize den Backpfem auf 180°C vor. Fette ein Cupcake-Backblech ein oder lege es mit Papier-Muffinförmchen aus.
  • Vermische Haferdrink, Öl, Vanilleextrakt, Apfelessig und die Zesten einer Bio Orange.
  • Siebe das Mehl in eine Schüssel und rühre die gemahlenen Nüsse, Zucker, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Muskat unter.
  • Gieße die feuchten Zutaten dazu und rühre sie kurz unter.
  • Hebe Karotten und Walnüsse unter.
  • Verteile den Teig auf 12 Muffinformen und backe sie für ca. 25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen.
  • Lass die Muffins vollständig auskühlen.

Veganes Cupcake Frosting

  • Verrühre für das Topping die zimmerwarme vegane Butter, Frischkäse und Puderzucker. Gib etwas Orangensaft dazu.
  • Fülle die Creme in einen Spritzbeutel und trage sie auf den Cupcakes auf.
  • Betstreue sie zuletzt mit gehackten Walnüssen.

Macht es euch lecker!⁠ Eure Madame Dessert⁠

    Anmerkungen

    Die Cupcakes halten sich bis zu 3 Tage im Kühlschrank. Vor dem Genießen sollten sie wieder Raumtemperatur annehmen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung