Süß-scharfes Knödel Sushi mit Kürbiskern-Krokant & feuriger Orangen-Chili-Sauce | vegan

Knödel Sushi | Madame Dessert

Süß-scharfes Knödel Sushi, davon hast du noch nie gehört? Kein Wunder, denn diese Kreation entstand erstmals am vergangenen Wochenende auf dem Burgis Bloggerevent »Süße Knolle« in der Oberpfalz. Hier erfährst du das Rezept zur bayerischen Sushispezialität.

Rudolph the Red-Nosed Potato

Grundlage für die Entwicklung dieses Rezeptes war eine kleine unschuldige Inschrift eines ebenso kleinen und unschuldig daher kommenden Bilderrahmens. Aufgeteilt in vier Gruppen á vier Personen bekamen wir beim Burgis Bloggerevent »Süße Knolle« je ein Thema zugewiesen, zu dem wir eine passende Knödelkreation entwickeln durften. Alles mit der tat- und fachkräftigen Unterstützung von TV-Koch Andreas Geitl. Die Aufgabe von »Team Rudolph« lautete wie folgt:

»Rudolph the Red-Nosed Potato – Direkt rot sollt ihr unsere Nasen nicht werden lassen, aber ein bisschen feurig darf es schon sein. Eure Challenge ist es, einer süßen Kartoffelspezialität die nötige Schärfe zu verleihen.«

Gesagt, getan machte sich Team Rudolph ans Werk und heraus kam … Na, ihr wisst es jetzt ja schon 😉

161112_burgis_sam41
Team Rudolph auf Zutatensuche (v.l.n.r. Steffen, Christiane, Eva, Anja) | Foto Burgis/Christina Pahnke
Knödel Sushi | Madame Dessert
Und nicht vergessen, nach der Auswahl immer schön zu Hamstern 😉

Rezept für süß-scharfes Knödel Sushi

Mit acht Händen koordinierter wir die meisten der Schritte parallel. Für euch zuhause ist es aber wohl am sinnvollsten, mit der Füllung der Knödelrolle zu beginnen. Es sei denn, euch stehen auch acht helfende Hände zur Verfügung, dann immer ran an die Töpfe, Pfannen und Nudelhölzer!

Knödel sushi mit würzigem Orangen-Marzipan-Kern
    • 200 g Marzipan
    • Schalenabrieb von 2 Bio Orangen
    • Zimt
    • 1 ca. daumendickes Stück Ingwer
    • 5-6 getrocknete Aprikosen
    • 1 Packung Burgis seidiger Knödelteig

Das Marzipan in eine Rühschüssel bröseln und die Zesten von ein bis zwei Bio Orangen darüber reiben. Auf einem Brettchen ca. vier bis fünf getrocknete Aprikosen fein hacken und zum Marzipan geben. Einen halben Teelöffel Zimt dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Ein Daumengroßes Stück Ingwer schälen und nach und nach fein dazureiben. Mit Ingwer, Orangenzesten und Zimt final abschmecken und dann beiseite stellen.

Nun den seidigen Knödelteig auf eine Backfolie geben und rechteckig glatt ausstreichen. Nun das Marzipan entweder auf die selbe Größe ausrollen und auf den Kartoffelteig legen oder als Rolle an das eine Ende des Teiges legen. Den Kartoffelteig zusammen mit dem Marzipan aufrollen. Die Rolle mit Klarsichtfolie eng umwickeln, mit Alufolie Luftdicht verpacken. Nun kommt die Knödelrolle entweder für etwa eine halbe Stunde bei 100° in den Dampfgarer. Oder ihr gebt sie, falls ihr keinen zuhause habt, in ein Wasserbad. In der Zwischenzeit kann das Kürbiskern-Krokant vorbereitet werden.

161112_burgis_sam206
Behutsames Einrollen der Knödel Sushi Rolle | Foto Burgis/Christina Pahnke
Kürbiskern-Krokant
    • 100 g Zucker
    • 3 El Wasser
    • 200 g Kürbiskerne
    • 3 El gepufftes Amaranth
    • 1 Prise Fleur de Sel

Den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen, bis er sich auflöst. Wenn er eine Honig- bis karamellige Farbe abgenommen hat, vorsichtig das Wasser dazugeben. Wenn sich der Zucker wieder gelöst hat, kommen Kürbiskerne und Amaranth dazu. Sobald sich der Zucker um die Kerne gelegt hat, kann die Masse vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben werden. Eine gute Prise Fleur de Sel darüber geben und zum Auskühlen beiseitestellen. Dieses Krokant wird später der »Algen«-Mantel unseres Knödel Sushis. Sobald das Krokant ausgekühlt ist, kann es fein gehackt werden. Die fertige Knödel Rolle aus ihrem Mantel entkleiden und vorsichtig in den Krokant-Krümeln welzen, bis sie rundherum damit bedeckt ist.

Falls die Oberfläche eurer Sushi Rolle zu trocken sein sollte, könnt ihr diese vor dem Wälzen mit etwas aufgeschlagenem Eiweiß bestreichen. Daran haftet der Krokantmantel besser. Ohne den Eiweißkleber ist dieses Gericht übrigens sogar vollkommen vegan.

161112_burgis_sam416
Knuspriges Kürbiskern-Krokant in the making | Foto Burgis/Christina Pahnke
Orangen-Chili-Sauce
    • ca. 75 g Zucker
    • Saft von 2,5 Bio Orangen
    • 1 kleine Chilischote
    • 4-5 Kumquats

Für die Orangen-Chili-Sauce wird der Boden eines kleinen Topfes mit Zucker bedeckt und erhitzt. Sobald sich der Zucker gelöst hat, kommt der Saft von ca. zweieinhalb Orangen dazu. Unter stetigem Rühren löst sich der Zucker, der durch die Saftzugabe vorerst erstarrt ist, wieder auf. Ist das geschehen, kommen vier bis fünf in dünne Ringe geschnittene Kumquats und zwei bis drei Messerspitzen fein geschnittene Chilischote dazu. Schon ist die Orangen-Chili-Sauce fertig und kann zum Auskühlen beiseite gestellt und später in kleinen Dip-Schälchen serviert werden.

Marinierte rote bete
    • 3 kleine Knollen vorgekochte Rote Bete (ca. 175 g)
    • Saft einer halben Orange
    • 1 Tl Zucker
    • etwas frisch geriebener Ingwer

Zuletzt ist die rote Bete an der Reihe, für deren Bearbeitung ihr euch Einweghandschuhe anziehen solltet. Die Rote Bete ersetzt den klassisch zum Sushi gereichten, eingelegten Ingwer. Auch die Rote Bete wird, wie ihr asiatisches Vorbild, in hauchdünne Scheibchen geschnitten. Anschließend wird sie mit etwas Zucker, dem Saft einer halben Orange und frisch geriebenem Ingwer abgeschmeckt und kann einige Minuten im Sud marinieren.

Knödel Sushi | Madame Dessert

Zum Anrichten den Dip und die marinierte rote Bete in kleine Schälchen geben. Die ummantelte Knödelrolle mit einem scharfen, angefeuchteten Messer in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit der Orangen-Chili-Sauce und den Rote Bete Schälchen servieren.

Das Team Rudolph wünscht euch allen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

161112_burgis_sam173
Team Rudolph (v.l.n.r. Anja, Eva, Steffen, Christiane und ganz hinten versteckt: Burgis Chef Timo Burger) | Foto Burgis/Christina Pahnke
Knödel Sushi | Madame Dessert
Serviervorschlag süß-scharfes Knödel Sushi | Foto Burgis/Christina Pahnke

Ein großes Dankeschön!

Herzlichen Dank an Burgis und kommunikation.pur, dass ich an diesem tollen Tag dabei sein und dieses wunderbare Rezept mitkreieren durfte. Vielen Dank an Andreas Geitl, Felix und Stefan für die tolle fachliche Unterstützung. Und danke an ein wirklich ganz großartiges Team, das von vorne bis hinten an einem Strang gezogen und ganz wunderbar zusammengearbeitet hat. Danke an »Team Rudolph« und an Anja von AppleThree, Steffen von Feed me up before you go-go und Christiane von Kalinkas Kitchen! Es war mir eine Freude mit euch das erste süß-scharfe Knödel Sushi zu kreieren.

161112_burgis_sam51
Team Rudolph mag es scharf | Foto Burgis/Christina Pahnke

Ich hoffe, euch hat jetzt auch die Lust auf knödelige Weihnachten gepackt und ich würde mich freuen, wenn ihr dieses feurige Festmahl einmal selbst zuhause ausprobiert.

Alles Liebe, 
Eure Madame Dessert


Noch mehr Inspirationen für süße Knödelrezepte und Eindrücke von unserem Tag in der Burgis Knödelakamedie?

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.