logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

{Beitrag enthält Werbung} Lust auf einen saftigen Gugelhupf mit winterlich gewürzter Bratapfelfüllung? Dieser Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur und Vanillesauce ist ein Fest für Augen und Gaumen. Er eignet sich außerdem einfach perfekt für Adventszeit und die Feiertage zu Weihnachten.

In den kalten Wintermonaten gibt es doch nichts schöneres, als sich die Zeit mit Herz-erfüllenden Leckereien zu versüßen. Für mich gehören dazu auf jeden Fall Gebäcke und Kuchen mit wärmenden Gewürzen wie Zimt und Co. Und natürlich dürften auch Nüsse und Bratäpfel nicht fehlen. Dieser Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur ist daher jetzt schon einer meiner Favoriten zur Weihnachtszeit. Der Rührteig ist super saftig und mit Lebkuchengewürz verfeinert. Die Bratapfelfüllung im Inneren enthält neben Äpfeln und Zimt auch geröstete Mandeln und optional Cranberries oder Rosinen. Dazu wird eine leckere Vanillesauce – wahlweise warm oder kalt – serviert.

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

Ein perfektes Rezept also zum Genießen und Entspannen. Und damit auch schon bei der Zubereitung des Apfelkuchens damit begonnen werden kann, nutze ich für die Zubereitung des Teiges meine neue AEG Küchenmaschine KM5 die ich dir heute direkt einmal etwas genauer vorstellen möchte. Außerdem erkläre ich dir, wofür man die unterschiedlichen Rühraufsätze eigentlich verwendet und gebe dir Tipps für den perfekten Bratapfel Gugelhupf.

Mit dem Code »madamedessert« du die gleiche Küchenmaschine in der Farbe Schwarz übrigens (nur so lange der Vorrat reicht) bis zum 31.12.23, für 149 €! Einfach zum Angebot klicken und im Anschluss den Code eingeben.

Tipps zum Bratapfel Gugelhupf

  1. Aromatische Bratapfel-Füllung
    Die Bratapfel-Füllung kannst du bereits im Voraus zubereiten. Am Besten eignen sich dafür säuerliche Apfelsorten wie Boskop, Braeburn oder Elstar. Durch das Anrösten der Mandeln in der Pfanne entfalten diese erst ihr herrliches Aroma. Wenn du keine Cranberries oder Rosinen magst, kannst du diese auch einfach weglassen.
  2. Form gründlich einfetten
    Der große Moment, auf den jeder beim Gugelhupf backen wartet, ist wohl der, wenn der Kuchen aus der Form gelöst wird. Damit er sich auch wirklich restlos löst und seine wunderschöne Form behält, ist es wichtig, jede Kurve und Rille vorab gründlich mit Butter einzustreichen und anschließend mit Mehl oder Semmelbröseln zu bestäuben.
  3. Hände frei beim Kuchen backen
    Für die Zubereitung des Teiges nutze ich meine Küchenmaschine mit Rührhaken. So habe ich die Hände frei und die Maschine übernimmt die meiste Arbeit für mich. Mit welcher Küchenmaschine ich diesen Kuchen gebacken habe, zeige ich dir weiter unten im Beitrag,
  4. Teig nicht zu lange rühren
    Bei der Zubereitung des Teiges solltest du darauf achten, ihn nach der Zugabe des Mehls nur gerade so lange wie nötig zu rühren. Ansonsten kann er beim Backen kompakt und speckig werden.
  5. Luftblasen vermeiden
    Damit sich der Teig perfekt in die Form schmiegt, lässt du diese nach dem Einfüllen des Teiges am Besten mehrere Male leicht auf die Arbeitsfläche aufdotzen.
  6. Hab etwas Geduld
    Nach dem backen sollte dein Bratapfel Gugelhupf für etwa 10 bis 15 Minutenin der Form ruhen können, bevor du ihn stürzt.
  7. Garnieren & Servieren
    Die Zimt-Glasur und eine leckere Vanillesauce sind die perfekte Ergänzung für meinen Bratapfel-Gugelhupf. Die Glasur und die die Vanillesauce sind kinderleicht zubereitet, du kannst bei Zeitmangel aber auch eine gekaufte Sauce verwenden.
Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

Küchenmaschine für Einsteiger und Hobbybäcker

Meinen Bratapfel Gugelhupf habe ich mit der AEG Küchenmaschine KM5 gebacken. Sie ist für mich das perfekte Einsteigermodell für angehende Hobbybäcker und nimmt dir auf Knopfdruck ein Stück der Arbeit ab, damit dir all deine Lieblingsrezepte auch im Handumdrehen gelingen.

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

Die Edelstahlschüssel hat ein Fassungsvermögen von 5 Litern – Egal ob Rührkuchen, Eischnee oder Plätzchenteig solltest du mit diesem Volumen also super hinkommen. Außerdem beinhaltet sie direkt vielseitige Werkzeuge, damit dir jedes kulinarische Meisterwerk gelingt. Der gewohnt zuverlässige Motor und das planetarisches Rührsystem sorgen außerdem für beste Ergebnisse und die perfekte Mischung deiner Teige. Apropos Zubehör und Teige: Weisst du eigentlich, welcher Aufsatz für welche Art von Teigen oder Massen verwendet wird?

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert
v.o.n.u Schneebesen, Rührbesen, Knethaken

Welchen Küchenmaschinen-Aufsatz verwendet man wann und wie?

Die AEG Küchenmaschine KM5-1-4SRB DELI 5 kommt mit drei unterschiedlichen Aufsätzen, mit denen du fast alle Teige und Massen herstellen kannst.

  1. Schneebesen
    Den Schneebesen verwendest du zum Aufschlagen leichter, luftiger Mischungen wie zum Beispiel ganzer Eier für Biskuit, Eiweiß für Baiser-Massen oder luftige Schlagsahne.
  2. Rührhaken
    Mit dem Rührhaken, auch Flachrührer genannt, mischst du Teige wie den Rührteig für meinen Bratapfel-Gugelhupf gleichmäßig und klumpenfrei. Du kannst damit auch festere Massen wie Butter cremig rühren. Ich verwende ihn bspw. auch für Plätzchenteige, Keksteig, Zuckerguß oder Glasuren.
  3. Knethaken
    Den Knethaken verwendest du um schwerere, dickere Teige, wie zum Beispiel Hefeteig oder auch Pizzateig, Brotteig etc. zu kneten.

Für den Rührteig meines Gugelhupfs verwende ich also den Rührhaken-Aufsatz.

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert
Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

Zutaten für einen ca. 20cm großen Bratapfel Gugelhupf

Bratapfel-Füllung

  • 200 g Apfelstücke (ca. 2 kleine Äpfel)
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 50 g Mandeln, gehackt oder gestiftet
  • ½ TL Zimt
  • 1 EL Butter
  • optional: 30 g Rosinen, Sultaninen oder Cranberries + 50 ml Apfelsaft

Saftiger Gugelhupf-Teig (ergibt ca. 1,5 kg Teig)

  • 275 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 5 Eier (Größe M), Raumtemperatur
  • 325 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 2,5 TL Backpulver, gestrichen
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • 200 g Joghurt, 3,8% Fett, Raumtemperatur
  • 50 ml Milch, Raumtemperatur

Zimtglasur

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 TL Zimt, nach Geschmack
  • ca. 2 EL heißes Wasser

Optional

  • Vanillesauce
  • getrocknete Apfelwürfel zur Dekoration
  • festliche Kerzen

Vorbereitungen

Fette zu Beginn deine Gugelhupf-Form gründlich mit weicher Butter ein und bestäube sie anschließend mit Mehl. Lass überschüssiges Mehl durch sanftes Klopfen an der umgedrehten Form herausrieseln. Wenn du Cranberries, Rosinen oder Sultaninen verwendest, kannst du diese außerdem jetzt vorab in etwas Apfelsaft einlegen.

Bratapfelfüllung zubereiten

Bei der Zubereitung des Bratapfel-Gugelhupfs startest du mit der Füllung. Schäle zuerst die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Gib sie in eine Schüssel und beträufle sie mit Zitronensaft.

Erhitze dann eine beschichtete Pfanne und röste die Mandeln ohne Fettzugabe darin an, bis sie leicht Farbe bekommen und herrlich duften. Gib dann die Apfelstückchen, Zimt, Butter und optional die eingelegten Trockenfrüchte dazu. Rühre weiter, bis sich alles miteinander vermischt hat und lass die Bratapfelfüllung dann abkühlen.

Heize nun deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Gugelhupf Teig zubereiten

Fülle die weiche Butter in die Edelstahlschüssel deiner Küchenmaschine und schlage sie mit dem Rührhaken leicht auf. Gib dann den Zucker und das Vanilleextrakt dazu und rühre alles für etwa 3-4 Minuten cremig.

Schlage dann ein Ei nach dem anderen dazu und rühre jedes davon jeweils gründlich unter, bis eine homogene Masse entsteht.

Vermische in einer separaten Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver, Salz, Lebkuchengewürz und Zimt gründlich miteinander. Rühre außerdem den Joghurt mit der Milch an.

Gib nun abwechselnd in 2 bis 3 Etappen die Mehl- und Milch-Mischung zur Butter-Ei-Masse und rühre sie jeweils kurz unter. Rühre den Teig insgesamt dabei nur so lange wie nötig (siehe Tipps weiter oben).

Gugelhupf mit Bratapfelfüllung zusammensetzen

Fülle die Gugelhupfform nun mit etwa 2/3 des Teiges auf. Forme dann mit einem Löffel eine Vertiefung in der Mitte des Teiges. Gib die Bratapfelfüllung dort hinein. Achte dabei darauf, dass die Füllung nicht die Wände der Backform berührt. Bedecke die Füllung mit dem restlichen Teig und streiche ihn glatt.

Bratapfel Gugelhupf backen

Backe den Gugelhupf mit Bratapfel-Füllung nun im unteren Drittel im vorgeheizten Ofen für insgesamt etwa 60 Minuten. Nach 50 Minuten kannst du ihn optional abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Mach zum Test, ob der Kuchen gar ist am besten die Stäbchenprobe.

Hole die Gugelhupfform nach dem Backen heraus und lass sie für 10 bis 15 Minuten ruhen. Stürze den gefüllten Apfelkuchen dann auf ein Kuchenrost und löse die Form vorsichtig. Lass den Kuchen anschließend vollständig abkühlen, bevor du ihn garnierst.

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert

Bratapfel Gugelhupf garnieren & servieren

Für die Zimtglasur siebst du zuerst den Puderzucker in eine Schüssel und mischst dann den Zimt dazu. Gib anschließend etwa zwei Esslöffel heißes Wasser dazu und rühre alles zu einem relativ dickflüssigen Guß an. Begieße damit deinen Gugelhupf und bestreue ihn, wenn du möchtest, mit kleinen, getrockneten Apfelwürfeln. Optional kannst du nun noch eine leckere Vanillesauce zum Bratapfel-Gugelhupf servieren.

Ich hoffe, dir hat mein festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur und Vanillesauce gefallen? Wenn du sie nachgebacken hast, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar oder verlinke mit auf Social Media mit @madamedessert.de, damit ich sie sehen kann.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce | Madame Dessert
Drucken
5 from 1 vote

Festlicher Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur & Vanillesauce

Saftiger Gugelhupf mit winterlich gewürzter Bratapfelfüllung – dieser Bratapfel Gugelhupf mit Zimtglasur und Vanillesauce ist ein Fest für Augen und Gaumen.
Backzeit1 Stunde
Gericht: Dessert
Küche: Deutschland
Portionen: 12 Stücke
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen ca. 20cm großen Bratapfel Gugelhupf

    Bratapfel-Füllung

    • 200 g Apfelstücke
    • 2-3 EL Zitronensaft
    • 50 g Mandeln gehackt oder gestiftet
    • ½ TL Zimt
    • 1 EL Butter
    • 30 g Rosinen + 50 ml Apfelsaft alternativ Sultaninen oder Cranberries

    Saftiger Gugelhupf-Teig (ergibt ca. 1,5 kg Teig)

    • 275 g weiche Butter
    • 250 g Zucker
    • 1 TL TL Vanilleextrakt
    • 5 Eier Größe M, Raumtemperatur
    • 325 g Mehl
    • 40 g Speisestärke
    • 2,5 TL Backpulver gestrichen
    • 1 Prise Salz
    • 1,5 TL Lebkuchengewürz
    • 1/2 TL Zimt
    • 200 g Joghurt 3,8% Fett, Raumtemperatur
    • 50 ml Milch Raumtemperatur

    Zimtglasur

    • 150 g Puderzucker
    • 2-3 TL Zimt nach Geschmack
    • 2 EL heißes Wasser

    Optional

    • Vanillesauce
    • getrocknete Apfelwürfel zur Dekoration
    • festliche Kerzen

    Arbeitsschritte

    Vorbereitungen

    • Gugelhupf-Form gründlich mit weicher Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Cranberries, Rosinen oder Sultaninen in etwas Apfelsaft einlegen.

    Bratapfelfüllung zubereiten

    • Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln.
    • Mandeln ohne Fettzugabe in einer beschichteten Pfanne anrösten. Restliche Zutaten für die Füllung dazugeben und weiterrühren, bis alles miteinander vermischt ist. Bratapfelfüllung abkühlen lassen.
    • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Gugelhupf Teig zubereiten

    • Butter kurz verrühren. Zucker und Vanilleextrakt dazugeben und für etwa 3-4 Minuten cremig rühren.
    • Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils gründlich unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
    • In einer separaten Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver, Salz, Lebkuchengewürz und Zimt mischen. Joghurt mit der Milch anrühren.
    • In 2 bis 3 Etappen abwechselnd die Mehl- und Milch-Mischung zur Butter-Ei-Masse und kurz unterrühren (siehe Tipps im Blogpost)

    Gugelhupf mit Bratapfelfüllung zusammensetzen

    • Etwa 2/3 des Teiges in die Gugelhupfform geben. Mit einem Löffel eine Vertiefung formen. Bratapfelfüllung hineingeben. Füllung mit dem restlichen Teig bedecken und glatt streichen.

    Bratapfel Gugelhupf backen

    • Gugelhupf im unteren Drittel fürs insgesamt ca. 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten eventuell abdecken. Stäbchenprobe machen.
    • Gugelhupfform nach dem Backen für 10 bis 15 Minuten ruhen lassen. Dann vorsichtig auf ein Kuchenrost stürzen und aus der Form lösen. Kuchen abkühlen lassen.

    Bratapfel Gugelhupf garnieren & servieren

    • Puderzucker sieben und mit Zimt mischen. Etwa 2 Esslöffel heißes Wasser dazugeben und zu einem relativ dickflüssigen Guß verrühren. Guß auf dem Gugelhupf verteilen und mit getrockneten Apfelwürfeln bestreuen. Optional mit Vanillesauce servieren.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      Rezeptbewertung