logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Glasierte Honey Cakes aus Westeros – Game of Thrones Rezepte Reihe

Glasierte Honey Cakes aus Westeros – Game of Thrones Rezepte Reihe | Madame Dessert

Inspiriert von George R. R. Martins Büchern und der Erfolgs-Serie Game of Thrones, habe ich euch heute kleine Honey Cakes mit einer Honig-Karamell-Glasur mitgebracht. Die kleinen Honigkuchen sind gewürzt mit Zimt und Ingwer und genau das Richtige, um sich nach einer dramatischen Folge Game of Thrones emotional wieder aufzupäppeln.

Außerdem habe ich noch ein paar hilfreiche Tipps zum Backen mit Honig für euch und worauf ihr dabei achten solltet.

Honey Cakes in George R. R. Martins Game of Thrones

Wenn man sich durch die Bücher von George R. R. Martin schmökert, trifft man immer wieder auf die köstlichsten Leckereien, die in Westeros, Essos und dem Rest der Seven Kingdoms gereicht werden.

Neben Lemon Cakes gehören auch in Honig getränkte Honey Cakes zu diesen Köstlichkeiten. Wie genau diese aussehen oder zubereitet werden, ist nicht beschrieben. Nur dass die junge Catelyn Stark (damals noch Tully) schon als Kind eine große Schwäche für die süßen Kuchen hatte.

“She still remembered the innkeeper, a fat woman named Masha Heddle who chewed sour leaf night and day and seemed to have an endless supply of smiles and sweet cakes for the children. The sweet cakes had been soaked with honey, rich and heavy on the tongue…” (A Game of Thrones, S. 276)

Glasierte Honey Cakes aus Westeros – Game of Thrones Rezepte Reihe | Madame Dessert

Tipps zum Backen mit Honig

Vorweg sei gesagt, dass Backen mit Honig zwar überaus delikat ist, aber durchaus seine Schwierigkeiten birgt. Denn man kann den in einem Rezept verwendeten Zucker nicht einfach 1:1 durch Honig ersetzen.

Der Hauptgrund dafür ist eigentlich ganz offensichtlich: Honig ist flüssig. Diese zusätzliche Flüssigkeit muss an anderer Stelle im Rezept kompensiert werden. Deshalb gebe ich für meine Honey Cakes etwas mehr Mehl in den Teig, als in ein herkömmliches Rezept mit Kristallzucker. Der verwendete Rohrohrzucker passt übrigens mit seiner leichten Karamellnote geschmacklich hervorragend zum Honig.

whisk
Honig ist nicht gleich Honig. Für dieses Rezept verwendest du am besten Blütenhonig, idealerweise aus der Region. Er hat ein herrliches Aroma, das weder zu stark, noch zu leicht ist.

Außerdem ist es wichtig, die richtige Balance zwischen Geschmack und Süße zu finden. Zu wenig Honig und man schmeckt seine herrlich feine Note nicht heraus. Zu viel Honig und man endet eher mit einer Art Baklava, als einem deliziösen Honigkuchen. Für dieses Rezept habe ich versucht, mich genau an den Sweet Spot (pun intended) aus Süße und Aroma heranzutasten.

Zutaten für ca. 18 kleine Honey Cakes mit Honig-Karamell-Glasur

Honigkuchen Teig

  •  225 g Butter, zimmerwarm
  • 210 g heller Rohrohrzucker
  • 240 g Blütenhonig
  • 3 Eier (Größe L), zimmerwarm
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 400 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 170 g Naturjoghurt, zimmerwarm

Honig-Karamell-Glasur

  • 105 g Honig
  • 60 g Sahne

Sugar, Sugar, Honey

Zur Zubereitung der Honey Cakes sollten alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Hole also Butter, Eier und auch den Joghurt rechtzeitig aus dem Kühlschrank.

Heize zu Beginn deinen Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Stelle dir eine Muffinform mit 12 Mulden bereit. Falls deine Form nicht aus Silikon ist, fette sie ein oder lege sie mit Papierförmchen aus.

Gib die weiche Butter zusammen mit dem Rohrohrzucker in eine Rührschüssel und schlage sie für etwa 4 bis 5 Minuten cremig aus. Füge anschließend den Honig hinzu und rühre ihn unter.

whisk
Vergiss nicht, ab und an die Wände deiner Schüssel mit einem Teigschaber abzufahren. 

Schlage ein Ei nach dem anderen auf und gib es in die Buttercreme. Achte dabei darauf, jedes Ei gründlich einzuarbeiten, bevor du das nächste hinzufügst. Nun noch das Vanilleextrakt dazu und die feuchten Zutaten sind bereit.

Vermische in einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz miteinander und stelle dir den Joghurt bereit. Gib nun immer abwechselnd auf 3 Etappen das Mehl und auf 2 Etappen den Joghurt zur Honig-Buttercreme. Rühre alles nur solange, bis gerade so ein homogener Teig entsteht, ohne ihn zu überarbeiten.

Glasierte Honey Cakes aus Westeros – Game of Thrones Rezepte Reihe | Madame Dessert

Teile den Honigkuchenteig mit Hilfe eines Eisportionierers auf die Muffinformen auf. Schiebe sie anschließend in den Ofen und backe sie für ca. 25 bis 30 Minuten. Piekse für die Garprobe mit einem Zahnstocher in den Teig. Kommt das Holz sauber oder mit nur wenigen Kuchenkrümeln daran zurück, sind sie fertig.

Lass die Honey Cakes für ca. 10 Minuten in den Formen auskühlen und stürze sie dann heraus. Bevor du sie mit dem Honig-Karamell glasierst, sollten sie vollständig abgekühlt sein. Ansonsten würde die Kuchen die Glasur einfach aufsaugen, wie in meinem Rezept für Sansa Starks Lemon Cakes.

Honig-Karamell-Glasur

Diese Honig-Karamell-Glasur ist herrlich einfach und dabei so unheimlich lecker. Alles was du dafür brauchst, ist Honig und Sahne. Gib beides zusammen in einen kleinen Topf und bringe sie unter Rühren bei mittlerer Temperatur zum Simmern. Sobald die Mischung zum ersten Mal aufköchelt, solltest du nicht mehr darin rühren. Das würde zu unschönen Kristallen in deinem Karamell führen.

Im Idealfall besitzt du ein Zuckerthermometer, das du nun in den Sirup halten kannst. Er sollte so lange vor sich hinköcheln, bis er eine Temperatur von 110°C erreicht hat. Nimm das Honig-Karamell dann vom Herd und lasse es auf etwa 65°C abkühlen, bevor du es zum Glasieren der Kuchen verwendest.

Glasierte Honey Cakes aus Westeros – Game of Thrones Rezepte Reihe | Madame Dessert

Honig-Glasur trifft auf Honigkuchen

Verteile nun jeweils 2 bis 3 Esslöffeln der Honig-Karamell-Glasur auf den Honey Cakes und verstreiche sie vorsichtig mit der Rückseite des Löffels. Du kannst die Honey Cakes á la Masha Heddle entweder direkt servieren, oder abwarten, bis das Honig-Karamell angezogen ist. Das dauert etwa 15 bis 20 Minuten.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.