logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Saftige Schoko Bananen Muffins – vegan, einfach & schokoladig

Vegane Schoko Bananen Muffins – vegan, einfach & super lecker | Madame Dessert

Diese veganen Schoko Bananen Muffins sind super einfach und schnell zubereitet. Dabei sind sie auch noch extra schokoladig und herrlich saftig. Neben dem Rezept gibt es außerdem noch jede Menge Tipps und weitere Rezepte zum Verbrauchen von überreifen Bananen.

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Wer kennt es nicht: Irgendwann finden sich immer irgendwo irgendwelche überreifen Bananen, die inzwischen nicht mehr strahlend gelb sondern eher braun gefleckt (oder bereits komplett braun) geworden sind. Diese Bananen werden natürlich niemals nie und auf gar keinen Fall weggeworfen. Aber was tun mit überreifen Bananen?

Wenn ich persönlich ein paar dieser Prachtexemplare entdecke, dann habe ich immer schon eine Handvoll Go-To Rezepte für überreife Bananen parat. Zu diesen Bananenrezepeten habe ich dir auch gleich noch weitere Tipps für überreife Bananen zusammengestellt.

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Tipps & Rezepte mit überreifen Bananen

  • Freeze it!
    Gerade viel zu tun und keine Zeit um die Bananen zu verarbeiten? Kein Problem! Vor allem im Sommer friere ich überreife Bananen einfach ein. Dazu schneide ich sie in Scheiben und stecke sie gleichmäßig verteilt in einen Gefrierbeutel. Mit den gefrorenen Bananen lässt sich dann so einiges zaubern:
    • cremiges, veganes Eis
    • kalorienarme Nicecreme
    • leckere Bananen Milchshakes uvm.
  • Banane als natürliches Süßungsmittel
    Auch wenn die überreifen Bananen außen nicht mehr so appetitlich ausschauen, sind sie deshalb nicht automatisch ungenießbar. Ganz im Gegenteil! Je reifer die Banane, umso süßer wird ihr Inneres. Zerdrücke oder püriere die geschälte Banane und mixe sie zum natürlichen Süßen unter dein Müsli, Porridge oder auch Kuchenteig. Apropos Kuchen …
  • Bananenbrot for Life!
    Es gibt glaube ich kein Rezept, dass so oft zum Verwerten von überreifen Bananen herhalten muss wie Bananenbrot. Das schöne dabei ist, dass du dein Bananenbrot mit verschiedenen Zusätzen wie Nüssen, Schokodrops und Co. immer wieder etwas abwandeln kannst. Und mein Schoko Bananenbrot mit Joghurt ist noch dazu super saftig und ganz einfach zubereitet.
  • Erdnuss, Schokolade & Banane
    Kennst du meine Erdnuss Bananenmuffins mit Schoko Stückchen eigentlich? Das Dreamteam Erdnuss, Schokolade und Banane sorgt in diesem Rezept für Ohmnomnom-ohyeah-mmmh-Momente! Einfach und schnell zubereitet sind sie auch für Backanfänger geeignet.
  • Vegane Pancakes leicht gemacht
    Diese veganen Pancakes versüßen dir zusammen mit frischen Früchten und Beeren, Ahornsirup und veganem Joghurt jeden Start in den Tag!
  • Bananige Kindheitserrinnerungen
    Das Rezept für diesen Schoko Bananenkuchen hier stammt von Mama Dessert und erinnert mich einfach so sehr an meine Kindheit. Wenn ich also einmal einen nicht so guten Tag habe und an diesem Tag auch noch zufällig über 3 überreife Bananen stolpere, dann weiss ich ganz genau, was zu tun ist 😀

Hast du noch weitere Tipps zum Verwerten von Bananen? Dann verrate sie gerne in den Kommentaren. Ich bin schon ganz gespannt auf weitere Ideen und Vorschläge.

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert
Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Tipps zum Rezept

Da es für einige der Lebensmittel, die ich meinem Rezept für vegane Schoko Bananen Muffins verwende verschiedene Optionen und Alternativen gibt, habe ich dir hierzu ein paar Tipps vorab zusammengestellt.

Wenn du möchtest, dass deine Schoko Bananen Muffins wirklich 100% vegan sind, achte auf die Zutatenliste deiner Zartbitterschokolade. In den meisten Fällen ist diese sowieso schon vegan, aber eben nicht immer.

Für den Teig verwende ich ein Typ 405er Mehl und zusätzlich etwas Speisestärke. Diese Zusammenstellung macht die Muffins besonders luftig und fluffig. Du kannst sowohl Mais-, als auch Kartoffelstärke verwenden.

Beim Kakaopulver sollte es sich um einen ungesüßten Backkakao handeln. Kaufe hiervon, wie auch von der Schokolade die jeweils hochwertigste Version, die du dir mit deinem Budget leisten kannst.

Da reines Weinstein Backpulver kein Phosphat enthält, wie es in vielen anderen Backpulvern enthalten ist, hast du damit nicht diesen unangenehmen Backpulver-Nachgeschmack. Du kannst ansonsten aber auch reguläres Backpulver verwenden.

Ein Großteil der Süße in diesem Rezept kommt durch die natürliche Süße der Bananen. Je reifer und dadurch süßer deine Bananen sind, umso weniger Zucker musst du verwenden. Meine Bananen, die als Ausgangspunkt für dieses Rezept dienten, waren sehr, sehr, sehr reif. Deshalb habe ich die Zuckermenge auf 85g reduziert. Da der vegane Muffinteig kein Ei enthält, kannst du diesen vor dem Abfüllen in die Förmchen auch gerne kurz Probieren und dann gegebenenfalls noch etwas mehr Zucker nach Geschmack hinzufügen.

Für die Muffins kannst du jede Art von Milch bzw. veganer Milchalternative verwenden. Einige davon enthalten bereits Zucker, der dann natürlich die Süße deiner Muffins entspechend beeinflusst. Ich würde dir daher eine zuckerfreie Version empfehlen. Ob Hafer-, Mandel-, Soyamilch oder eine Mischung daraus kannst du individuell entscheiden.

Verwende am Besten ein geschmacksneutrales Pflanzenöl wie bspw. Sonnenblumenöl. Ansonsten beeinflusst dieses nämlich den Geschmack deiner Muffins.

Alternativ zum Vanilleextrakt kannst du auch ein Päckchen Vanillezucker verwenden.

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Zutaten für ca. 12 vegane Schoko Bananen Muffins

Saftiger Schoko-Bananen-Teig

  • 65 g Zartbitterschokolade, vegan
  • 130 g Mehl (405er)
  • 15 g Speisestärke
  • 55 g Backkakao
  • 1,5 TL Natron, gestrichen
  • 3/4 TL Weinstein Backpulver, gestrichen
  • 1/3 TL Salz
  • 2 sehr reife, mittelgroße Bananen, ca. 155 g wenn geschält
  • 165 ml vegane Milchalternative, z.B. Hafer-, Mandel- oder Soyadrink
  • 55 g geschmacksneutrales Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenkernöl
  • ca. 85 g Zucker, je nach Süße der Bananen
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Vanilleextrakt

Außerdem

  • ca. 35 g Schoko-Drops gehackte Zartbitterschokolade, vegan
Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Heize zu Beginn den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und lege ein Muffinblech mit 12 Papier-Muffin-Förmchen aus. Hacke die Schokolade grob und stelle sie beiseite. Alternativ kannst du auch hierfür schon vegane Zartbitter Schoko-Drops verwenden.

Gib nun die trockenen Zutaten, bestehend aus Mehl, Stärke, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel und vermenge sie gründlich miteinander. Ich nutze hierfür am liebsten einen Schneebesen. So beseitigt man außerdem direkt potenzielle Klümpchen im Mehl oder Kakaopulver.

Zerdrücke anschließend die reifen Bananen in einer zweiten Schüssel mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer sehr fein. Alternativ kannst du sie auch mit einem Pürierstab zerkleinern. Rühre anschließend die vegane Milchalternative, Öl, Zucker, Apfelessig und Vanilleextrakt unter.

Gib die nassen Zutaten zu den trockenen und verrühre alles nur so lange miteinander, bis gerade so ein Teig entsteht. Wenn du magst, kannst du den Teig jetzt einmal probieren und so feststellen, ob du noch etwas mehr Zucker dazugeben möchtest.

Teile den Schoko-Bananen-Teig nun gleichmäßig auf die vorbereiteten Muffinsförmchen auf. Bestreue jeden Muffin mit den übrigen Schoko-Drops.

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert

Backe die Schoko Bananen Muffins für ca. 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen. Mach am besten nach 20 Minuten die Stäbchenprobe, um zu testen, ob sie schon gar sind oder noch ein paar Minuten weiterbacken müssen. Lass die fertigen Muffins für ca. 5 bis 10 Minuten in der Muffinform ruhen. Nimm sie dann vorsichtig heraus und lass sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Die fertigen Muffins halten sich luftdicht verpackt und kühl gelagert ohne Probleme 3 bis 4 Tage. Sie eignen sich außerdem sehr gut zum Einfrieren.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Rezept Schoko Bananen Muffins vegan | Madame Dessert
Drucken
No ratings yet

Saftige Schoko Bananen Muffins – vegan, einfach & schokoladig

Diese veganen Schoko Bananen Muffins sind super einfach und schnell zubereitet. Dabei sind sie auch noch extra schokoladig und herrlich saftig. Neben dem Rezept gibt es im Blogbeitrag außerdem noch jede Menge Tipps und weitere Rezepte zum Verbrauchen von überreifen Bananen.
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Dessert
Portionen: 12 Muffins
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für ca. 12 vegane Schoko Bananen Muffins

    Saftiger Schoko-Bananen-Teig

    • 65 g Zartbitterschokolade vegan
    • 130 g Mehl 405er
    • 15 g Speisestärke
    • 55 g Backkakao
    • 1,5 TL Natron gestrichen
    • 3/4 TL Weinstein Backpulver gestrichen
    • 1/3 TL Salz
    • 2 sehr reife, mittelgroße Bananen ca. 155 g wenn geschält für 12 Muffins
    • 165 ml vegane Milchalternative z.B. Hafer-, Mandel- oder Soyadrink
    • 55 g geschmacksneutrales Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenkernöl
    • 85 g Zucker je nach Süße der Bananen
    • 1 TL Apfelessig
    • 1 TL Vanilleextrakt

    Außerdem

    • 35 g Schoko-Drops oder gehackte Zartbitterschokolade vegan

    Arbeitsschritte

    Veganer Schoko Bananen Muffin Teig

    • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit 12 Papier-Muffin-Förmchen auslegen. Schokolade grob hacken, alternativ vegane Zartbitter Schoko-Drops verwenden.
    • Alle trockenen Zutaten, bestehend aus Mehl, Stärke, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben und gründlich miteinander vermengen.
    • Bananen in einer zweiten Schüssel zerdrücken oder pürieren. Vegane Milchalternative, Öl, Zucker, Apfelessig und Vanilleextrakt unterrühren.
    • Nasse Zutaten zu den Trockenen geben und verrühren, bis gerade so ein Teig entsteht. Optional noch etwas mehr Zucker dazugeben.
    • Schoko-Bananen-Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Muffinsförmchen aufteilen und mit den übrigen Schoko-Drops bestreuen.
    • Schoko Bananen Muffins für ca. 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezeptbewertung