logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Schnelles Kirsch Dessert im Glas mit Quark-Creme

Schnelles Kirsch Dessert im Glas mit Quark-Creme | Madame Dessert

Ein Sommer ohne Kirschen ist wie ein Dinner ohne Dessert: Einfach unvorstellbar. Damit es auch bei euch niemals zu einem Ausnahmezustand von nicht vorhandenen Kirschen kommt, gibt es heute mein Rezept für ein schnelles Kirsch Dessert im Glas mit leckerer Quark-Creme. Super einfach und super lecker.

Frische Kirschen aus dem Garten auf den Tisch

Vor zwei Wochen wurde der Kirschbaum in unserem kleinen Würzburger Stadtgarten abgeerntet. Da habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, aus den frisch gepflückten Kirschen direkt ein leckeres Sommer Dessert zu zaubern.

Da an unserem Baum Süßkirschen wachsen, habe ich es mit diesen zubereitet. Ihr könnt aber natürlich auch Sauerkirschen verwenden. Dann müsst ihr nur die Zuckermenge entsprechend etwas anpassen.

Süßkirschen sind etwas größer und, wie der Name schon sagt, süßer. Sie eignen sich perfekt für Desserts. Sauerkirschen sind kleiner und, je nach Sorte, säuerlich bis sehr sauer. Mit ihnen lassen sich wunderbar Kuchen und andere Süßspeisen backen. Sie bilden die perfekte Säurebalance.

Schnelles Kirsch Dessert im Glas mit Quark-Creme | Madame Dessert

Für dieses Dessert mit Kirschen werden die verführerisch roten Früchtchen entsteint, je nach Süße leicht gezuckert und dann für kurze Zeit bei sanfter Hitze geköchelt. Dabei entsteht ein herrlicher Saft, der ein bisschen an die wunderbaren Amarena-Becher aus der Eisdiele erinnert. Kein Wunder! Denn immerhin wird Amarenasauce ja auch aus Kirschen hergestellt. Die so entstehende Kirschsauce oder auch Kirsch-Grütze eignet sich deshalb auch bestens als Topping für einen hausgemachten Eisbecher.

Zutaten für 4-6 Portionen Kirsch Dessert im Glas

Kirsch-Zubereitung

  • 450 g Kirschen
  • ca. 1-2 EL Zucker, je nach Süße der Kirschen
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 1-2 EL kaltes Wasser

Quark-Creme

  • 250 g Sahne
  • 2 EL Puderzucker
  • 500 g Magerquark
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung der Kirschen

Die frischen Kirschen müssen zuerst einmal gewaschen und dann entsteint werden. Dazu könnt ihr einen speziellen Kirschentkerner verwenden. Da ich soetwas selbst allerdings nicht besitze, habe ich sie einfach mit einem scharfen, kleinen Messer halbiert und anschließend den Kern entfernt. So sieht man auch gleich, ob es sich ein Mitbewohner in der Kirsche heimelig gemacht hat und kann ihn mit entfernen. Vor allem bei Kirschen aus dem eigenen Garten kommt das schonmal vor. 

Gib die entsteinten Kirschen dann zusammen mit etwas Zucker in einen Topf und erhitze ihn bei mittlerer Temperatur. Rühre dabei gelegentlich um. Lasse die Kirschen nun ca. 5 Minuten sanft vor sich hin köcheln. In dieser Zeit werden sie mehr und mehr Saft abgeben. 

Rühre währenddessen die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt an. Gib sie zu den Kirschen und rühre sie unter. Lass den Topf  unter stetigem Rühren für weitere 1 bis 2 Minuten auf der Platte köcheln. Sobald der Kirschsaft leicht eingedickt ist, kannst du den Topf vom Herd nehmen und die angedickten Kirschen zum Abkühlen beiseite stellen.

Schnelles Kirsch Dessert im Glas mit Quark-Creme | Madame Dessert

Fluffige Quark-Creme

Während die Kirschen abkühlen, geht es weiter mit der Quark-Zubereitung. Die ist im Sommer einfach herrlich erfrischend und mit einem Spritzer Zitronensaft genau das Richtige für heiße Tage.

Schlage hierfür zuerst die Sahne zusammen mit einem Esslöffel Puderzucker steif und stelle sie in den Kühlschrank. Rühre in einer zweiten Schüssel den Magerquark zusammen mit dem zweiten Esslöffel Puderzucker, etwas Zitronensaft und Vanilleextrakt cremig. Statt Puderzucker und Vanilleextrakt kannst du alternativ auch einfach einen Esslöffel Vanillezucker verwenden.

whisk
Vanillezucker lässt sich selbst herstellen, indem du übrig gebliebene Vanilleschoten mit Zucker in einem Schraubglas aufbewahrst und dieses bei Gelegenheit durchschüttelst. Der Zucker nimmt so ganz einfach das Aroma der Schoten an.

Hole die geschlagene Sahne nun wieder aus dem Kühlschrank und hebe sie in zwei Etappen unter die Quarkmasse. Achte darauf, nicht zu lange zu rühren, damit die Quark-Creme durch die untergehobene Sahne noch schön fluffig bleibt. Die Creme wird später im Kühlschrank noch etwas anziehen und dann fast wie eine Mischung aus Quark und Mousse werden.

Anrichten des Kirsch Desserts

Zuletzt musst du das Kirsch Dessert im Glas nur noch zusammensetzen. Stelle dir dazu 4 bis 6 hübsche Gläser bereit, je nachdem für wie viele Personen du das Sommer Dessert servieren möchtest. Schichte dann immer abwechselnd Creme und Kirschen in die Gläser. Für tiptop saubere Ränder kannst du die Quark-Creme vorab auch in einen Spritzbeutel umfüllen.

Schnelles Kirsch Dessert im Glas mit Quark-Creme | Madame Dessert

Wer mag, kann das fertige Kirsch Dessert noch mit frischen Kirschen, gerösteten Mandelblättchen, selbstgemachten Krokant-Splittern oder Schokoladenraspeln garnieren. Fertig ist das sommerliche Dessert im Glas.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.