logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Haselnuss Blondies mit gerösteten Haselnüssen

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Dieses Rezept Haselnuss Blondies ist wirklich unverschämt lecker! Mit Haselnuss-Mus und gerösteten Haselnüssen zubereitet, sind sie herrlich aromatisch und haben eine Konsistenz wie ein riesiger, saftiger Cookies. Einfach zum Dahinschmelzen.

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Von Schokoladen Brownies & Haselnuss Blondies

Meine Obsession mit Brownies ist ja nun schon lange kein Geheimnis mehr. Ob klassisch, mit Erdnüssen und Peanut Butter, mit Brezelchen & Salted Caramel Fudge, als Konfekt oder gesündere Brownies mit Roter Bete bis zu komplett veganen Varianten – Brownies gibt es im Hause Madame Dessert rund ums Jahr zu sämtlichen Anlässen in den verschiedensten Ausführungen.

Heute gibt es eine helle Variante der Brownies – die sogenannten Blondies – und zwar mit einem kleinen zusätzlichen Twist. Statt weißer Schokolade, wie sie in den meisten Blondie Rezepten verwendet wird, werden diese nussigen Blondies mit leckerstem Haselnuss-Mus zubereitet. Das bekommst du zum Beispiel im DM.

Für den Extra Nuss-Kick plus weitere Textur kommen dann noch geröstete Haselnüsse in den Teig. Diese kannst du entweder direkt fertig geröstet kaufen oder du röstest die Haselnüsse einfach selbst. Wie einfach das geht, erkläre ich dir etwas weiter unten.

Ein bisschen Schokolade darf es dann natürlich schon noch sein. Damit die Blondies insgesamt aber nicht zu süß werden, und das Haselnuss-Aroma dennoch wunderbar zur Geltung kommt, verwende ich statt weißer Schokolade eine leckere Vollmilchkuvertüre. Davon kommen vor dem Backen dann auch noch ein paar extra-große Stücke auf den Teig.

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Haselnüsse selbst rösten

Für meine Haselnuss Blondies röste und häute ich die Haselnüsse aber selbst, bevor ich sie in den Teig gebe. So können sie ihr herrlich nussiges Aroma am Besten entfalten und du wirst den Großteil des leicht bitteren braunen Häutchens um die Nüsse herum los. Wenn du dafür keine Zeit oder auch einfach mal keine Nerven hast, kannst du die Haselnüsse aber natürlich auch ungeröstet und mit braunem Häutchen verwenden. Ansonsten gibt es Haselnüsse in manchen Lebensmittelgeschäften bereits geröstet und gehäutet zu kaufen.

Zum Selberrösten der Haselnüsse heizt zu zuerst einmal deinen Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor. Verteile dann bis zu 300 g Haselnüsse auf einem Backblech. Schiebe das Blech für 7 bis 12 Minuten (je nach gewünschtem Röstgrad) auf der mittleren Schiene in den Backofen.

Gib die heißen Haselnüsse anschließend in ein sauberes Geschirrhandtuch und reibe sie darin hin und her. Durch die Reibung löst sich die braune Nusshaut fast wie von selbst. Jetzt musst du die gerösteten und gehäuteten Haselnüsse nur noch herauslesen. Ob zum Direktnaschen oder Weiterverarbeiten – geröstet schmecken Haselnüsse einfach noch einmal viel, viel besser!

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert
Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Zutaten für einen 20x30cm großen Haselnuss Blondie mit ca. 24 Stücken

  • 200 g Butter
  • 365 g heller Rohrohzucker
  • 2 Eier, Größe L
  • 4 Eigelbe, Größe L
  • 65 g Haselnussmus (gibt es z.B. bei DM)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Mehl (405er)
  • 200 g Vollmilchschokolade, grob gehackt
  • 200 g Haselnüsse, im Optimalfall geröstet und gehäutet

Heize zu Beginn deinen Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vor. Fette eine ca. 20x30cm große Backform ein und lege ihren Boden mit Backpapier aus, so dass dieses an den beiden langen Seite wie zwei Griffe oder Laschen übersteht. Hieran kannst du den Kuchen nach dem Backen besser herausheben.

Schmelze zuerst die Butter. Gib dann den Zucker, die beiden Eier und die vier Eigelbe, das Haselnussmus und das Vanilleextrakt dazu. Verrühre alles für ca. 2 bis 3 Minuten mit dem elektrischen Handrührgerät.

Siebe das Mehl darüber und rühre es zusammen mit der grob gehackten Vollmilchschokolade sowie den Haselnüssen unter. Behalte dabei je eine kleine Hand voll Schokolade und Haselnüsse zurück, um den Haselnuss Blondie Teig vor dem Backen damit zu bestreuen.

Fülle den Teig in deine vorbereitete Backform. Streiche ihn glatt und bestreue ihn mit den restlichen Schokoladenstückchen und Haselnüssen.

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Ab in den Backofen

Backe den Haselnuss Blondie nun für ca. 30 bis 35 Minuten im vorgeheizten Ofen. Bei der Stäbchenprobe in der Mitte des Brownies sollten nur kleine krümelige Teigreste hängen bleiben. Kommt das Holzstäbchen sauber heraus, ist der Blondie zu weit gebacken. Ist der Teig am Stäbchen noch flüssig, muss der Blondie noch etwas weiter backen.

Nach dem Backen sollte der Haselnuss Blondie vollständig in der Form aufkühlen, bevor du ihn vorsichtig mit den beiden seitlichen Backpapierlaschen heraushebst. Ansonsten ist er noch zu instabil.

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert

Ist der Blondie abgekühlt und herausgeboben, brauchst du ihn nur noch in kleine, leckere Quadrate zu schneiden und kannst ihn direkt genießen.

Im Kühlschrank hält sich der Haselnuss Blondie mehrere Tage. Du kannst ihn außerdem ohne Probleme für 3-4 Monate einfrieren. Legen dazu am besten Butterbrotpapier o.ä. zwischen die Stücke.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Haselnuss Blondies Rezept | Madame Dessert
Drucken
No ratings yet

Haselnuss Blondies

Dieses Rezept Haselnuss Blondies ist wirklich unverschämt lecker! Mit Haselnuss-Mus und gerösteten Haselnüssen zubereitet, sind sie herrlich aromatisch und haben eine Konsistenz wie ein riesiger, saftiger Cookies. Einfach zum Dahinschmelzen.
Backzeit35 Min.
Gericht: Dessert
Portionen: 24 Stücke
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen 20x30cm großen Haselnuss Blondie mit ca. 15 Stücken

  • 200 g Butter
  • 365 g heller Rohrohzucker
  • 2 Eier Größe L
  • 4 Eigelbe Größe L
  • 65 g Haselnussmus gibt es z.B. bei DM
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Mehl 405er
  • 200 g Vollmilchschokolade grob gehackt
  • 200 g Haselnüsse im Optimalfall geröstet und gehäutet

Arbeitsschritte

  • Heize den Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vor. Fette eine ca. 20x30cm große Backform ein und lege ihren Boden mit Backpapier aus.
  • Schmelze die Butter. Gib dann Zucker, die beiden Eier, die vier Eigelbe, das Haselnussmus und das Vanilleextrakt dazu. Schlage alles für ca. 2 bis 3 Minuten mit dem elektrischen Handrührgerät auf.
  • Siebe das Mehl darüber und rühre es zusammen mit der grob gehackten Vollmilchschokolade sowie den grob gehackten, gerösteten und gehäuteten Haselnüssen unter. Behalte dabei je eine kleine Hand voll Schokolade und Haselnüsse zurück, um den Haselnuss Blondie Teig vor dem Backen damit zu bestreuen.
  • Fülle den Teig in deine vorbereitete Backform. Streiche ihn glatt und bestreue ihn mit den restlichen Schokoladenstückchen und Haselnüssen.

Ab in den Backofen

  • Backe den Haselnuss Blondie nun für ca. 30 bis 35 Minuten im vorgeheizten Ofen.
  • Nach dem Backen sollte der Haselnuss Blondie vollständig in der Form aufkühlen, bevor du ihn vorsichtig mit den beiden seitlichen Backpapierlaschen heraushebst. Ansonsten ist er noch zu instabil. Ist der Blondie abgekühlt und herausgeboben, brauchst du ihn nur noch in kleine, leckere Quadrate zu schneiden und kannst ihn direkt genießen.

Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Rezeptbewertung