logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Schoko Orangen Baumkuchen mit Kakaosplittern & Schoko-Stückchen

Baumkuchenspitzen Rezept ohne Alkohol | Madame Dessert

{Werbung} Für alle Liebhaber vielschichtiger Kuchen habe ich heute ein ganz besonderes Schmankerl. Mein Schoko Orangen Baumkuchen kommt nämlich nicht nur mit einem exquisiten Orangen-Geschmack, sondern auch mit extra vielen Schokoladenstückchen und knackigen Kakaosplittern daher. Baumkuchen hast du noch nie selbst gemacht? Dann wird’s aber höchste Zeit!

Knusprig, knackig, schokoladig

In den letzten Wochen habe ich viel mit der neuen »Back Mich« Mischung von Dr. Oetker experimentiert. Es gibt sie in den Sorten Haselnuss, Schoko & Karamell und Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen & Vollmilchschoko. Beide Sorten eignen sich nicht nur als Topping für leckere Eisbecher und Desserts, sondern lassen sich, wie der Name schon sagt, auch toll in Teige einbacken. Und weil das Innere von traditionellen Baumkuchen, neben der Optik, oft etwas langweilig ist, habe ich die »Back Mich« Mischung dazu genutzt, sie mit leckeren Schoko-Tröpfchen und knusprigen Kakaosplittern ordentlich aufzupimpen.

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen
Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Zutaten für einen 20 cm großen Schoko Orangen Baumkuchen

Baumkuchenteig

  • 6 Eier (Größe M); 3 davon in Eiweiß und Eigelb getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Bio Orangen-Zesten
  • 150 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 50 g Speisestärke
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 25 ml Orangensaft
  • 65 g »Back Mich« Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen und Vollmilchschoko Mischung von Dr. Oetker

Außerdem

  • 2 EL Orangenmarmelade zum Aprikotieren
  • 150 bis 200 g Zartbitter-Kuvertüre oder dunkle Schokoladenglasur
  • 1-2 EL gehobelte Mandeln
  • 25 g »Back Mich« Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen und Vollmilchschoko Mischung von Dr. Oetker

Bevor es an die Herstellung des Baumkuchenteigs geht, solltest du bereits deinen Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Danach stellst du ihn, falls vorhanden, auf die Grillfunktion um. Sollte dein Backofen keine Grillfunktion haben, tut es auch Oberhitze. Bereite dir außerdem deine Springform vor, indem du den Boden mit Backpapier auslegst und die Wände etwas einfettest.

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Trenne zu Beginn sorgsam 3 der 6 Eier und schlage die Eiweiße zusammen mit etwas Salz sehr steif auf. Gib die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, Vanilleextrakt und einem Esslöffel frisch geriebenen Orangen-Zesten in eine große Rührschüssel. Rühre alles für etwa 5 bis 10 Minuten hell-cremig auf. Füge anschließend nacheinander die Eier und die Eigelbe hinzu und rühre sie jeweils gründlich unter, bis eine homogene Masse entsteht.

Siebe nun das Mehl zusammen mit der Speisestärke in eine Rührschüssel und gib die gemahlenen Mandeln dazu. Rühre die Mehlmischung in 2 Etappen unter die geschlagene Butter und gieße den Orangensaft dazu. Hebe zuletzt vorsichtig den Eischnee in zwei Etappen unter. Fertig ist dein orangiger Baumkuchenteig.

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Die Entstehung der Baumkuchen Schichten

Gib etwa 2 bis 3 Esslöffel des Teiges in deine vorbereitete Springform und verstreiche ihn dünn und gleichmäßig. Ich benutze hierfür entweder eine kleine Winkelpalette oder eben einfach einen Löffel. Manche verwenden auch eine Teigkarte. Sei nur vorsichtig, dass du dich bei den späteren Schichten nicht am Rand der heißen Springform verbrennst.

Schiebe die Form anschließend auf einem Rost in den Backofen. Der Teig wird nun pro Schicht für etwa ca. 3 bis 5 Minuten – je nach Ofen – gebacken. Er sollte leicht gebräunt sein, was bei der dicke des Teiges und der Ofentemperatur relativ schnell geht. Behalte ihn also im Auge.

whisk
Umso länger der Teig im Ofen ist, umso trockener wird der Baumkuchen insgesamt. Allerdings zeichnen sich erst bei einer ausreichenden Bräunung die Schichten sichtbar ab. Es ist also eine Gradwanderung zwischen Optik und Geschmack.

Hole die Springform nun vorsichtig mit einem Topflappen aus dem Ofen. Verteile eine zweite Portion Teig dünn und gleichmäßig auf der angebackenen Teigschicht. Das funktioniert nun relativ einfach, da die gebackene Schicht den Teig anschmilzt und er sich so leichter verteilen lässt. Verteile auf dieser zweiten Schicht ein Viertel der abgemessenen »Back Mich« Mischung und schiebe die Form zurück in den Ofen. Verfahre so – eine pure Teigschicht, eine Schicht mit »Back mich« darüber – bis der Teig vollständig aufgebraucht ist. Deine Schichtung sollte am Ende also etwa wie folgt sein:

1. Schicht – Pur
2. Schicht – mit »Back Mich« darüber verteilt
3. Schicht – Pur
4. Schicht – mit »Back Mich« darüber verteilt
5. Schicht – Pur
6. Schicht – mit »Back Mich« darüber verteilt
7. Schicht – Pur
8. Schicht – mit »Back Mich« darüber verteilt
9. Schicht – Pur

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Du solltest deinen Schoko Orangen Baumkuchen wenn möglich mit einer puren Schicht abschließen, da du ihn zum Auskühlen stürzt. Ist die letzte Schicht gebacken, schalte den Ofen aus, klemme einen Holz-Kochlöffelstiel o. ä. in die Ofentür und lasse den Baumkuchen noch für weitere 10 Minuten im Ofen nachgaren. Nimm ihn anschließend heraus, löse den Rand vorsichtig an und stürze ihn auf ein Kuchengitter. Das Backpapier sollte dabei weiterhin am Kuchen bleiben. Das verhindert, dass er während des Abkühlens unnötig stark austrocknet.

Erwärme nun etwa zwei Esslöffel deiner liebsten Orangen-Marmelade. Streiche den noch warmen Baumkuchen rundherum damit ein. Wenn du möchtest, kannst du ihn davor auch noch mit etwas Orangensaft tränken. Aber auch ohne schmeckt er schon herrlich orangig.

Der Baumkuchen bekommt seinen Schokoladenmantel

Ist der Baumkuchen vollständig abgekühlt, geht es weiter mit Glasur und Dekoration. Gib hierfür zuerst ein bis zwei Esslöffel gehobelte Mandeln in eine beschichtete Pfanne. Röste sie unter gelegentlichem Rühren leicht an. Gib sie anschließend zum Abkühlen in ein kleines Schälchen.

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Temperiere für den Schokoladenüberzug deines Schoko Orangen Baumkuchens 150 bis 200g Kuvertüre – je nachdem wie dick du deinen Baumkuchen ummanteln möchtest. Oder verwende eine fertige Schokoladenglasur, die du nur noch schmelzen musst. Stelle den aprikotierten Baumkuchen auf ein Kuchengitter und übergieße ihn vorsichtig mit der flüssigen Schokolade. Streiche sie mit einer Kuchenpalette zu den Seiten hin aus, bis der Baumkuchen rundherum mit Schokolade überzogen ist.

Lass den Guss für etwa 1-2 Minuten anziehen und dekoriere deinen Schoko Orangen Baumkuchen anschließend mit den gerösteten Mandelblättchen und einer Handvoll »Back Mich« von Dr. Oetker. Die Glasur sollte anschließend vollständig trocknen, bevor du den Kuchen anschneidest oder in einen Kuchenbehälter gibst.

Schoko Orangen Baumkuchen mit Schoko Stückchen

Du kannst den Schoko Orangen Baumkuchen nun entweder direkt servieren, oder ihn für mehrere Tage kühl und trocken lagern. Ich persönlich finde, dass sich sein Geschmack in dieser Zeit sogar noch verbessert.

Wer statt eines ganzen großen Baumkuchens lieber kleines Konfekt bevorzugt, dem kann ich außerdem mein Rezept für kleine Baumkuchenspitzen ans Herz legen.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Drucken
5 von 5 Bewertungen

Schoko Orangen Baumkuchen mit Kakaosplittern & Schoko-Stückchen

Für alle Liebhaber vielschichtiger Kuchen habe ich heute ein ganz besonderes Schmankerl. Mein Schoko Orangen Baumkuchen kommt nämlich nicht nur mit einem exquisiten Orangen-Geschmack, sondern auch mit extra vielen Schokoladenstückchen und knackigen Kakaosplittern daher.
Vorbereitungszeit25 Min.
Backzeit ca.45 Min.
Gericht: Dessert
Portionen: 12 Stücke
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen 20 cm großen Schoko Orangen Baumkuchen

    Baumkuchenteig

    • 6 Eier Größe M; 3 davon in Eiweiß und Eigelb getrennt
    • 1 Prise Salz
    • 200 g weiche Butter
    • 180 g Zucker
    • 1 TL Vanilleextrakt
    • 1 EL Bio Orangen-Zesten
    • 150 g Mehl
    • 1 gestrichener TL Backpulver
    • 50 g Speisestärke
    • 75 g gemahlene Mandeln
    • 25 ml Orangensaft
    • 65 g »Back Mich« Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen und Vollmilchschoko Mischung von Dr. Oetker

    Außerdem

    • 2 EL Orangenmarmelade zum Aprikotieren
    • 150-200 g Zartbitter-Kuvertüre oder dunkle Schokoladenglasur
    • 1-2 EL gehobelte Mandeln
    • 35 g »Back Mich« Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen und Vollmilchschoko Mischung von Dr. Oetker

    Arbeitsschritte

    • Heize den Ofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vor. Stelle ihn anschließend auf die Grillfunktion um. Sollte dein Backofen keine Grillfunktion haben, tut es auch Oberhitze. Lege den Boden deiner Springform mit Backpapier aus fette die Wände etwas ein.
    • Trenne 3 der 6 Eier und schlage die Eiweiße zusammen mit etwas Salz sehr steif auf. Rühre danach die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, Vanilleextrakt und einem Esslöffel frisch geriebenen Orangen-Zesten in eine große Rührschüssel für etwa 5 bis 10 Minuten hell-cremig auf. Füge nacheinander die ganzen Eier und die Eigelbe hinzu und rühre sie jeweils gründlich unter, bis eine homogene Masse entsteht.
    • Vermenge Mehl, Speisestärke und die gemahlenen Mandeln. Rühre die Mischung 2 Etappen unter die geschlagene Butter und gieße den Orangensaft dazu. Hebe zuletzt vorsichtig den Eischnee in zwei Etappen unter.

    Die Entstehung der Baumkuchen Schichten

    • Gib etwa 2 bis 3 Esslöffel des Teiges in deine vorbereitete Springform und verstreiche ihn dünn und gleichmäßig. Schiebe die Form anschließend auf einem Rost in den Backofen.
      Der Teig wird nun pro Schicht für etwa ca. 3 bis 5 Minuten – je nach Ofen – gebacken. Er sollte leicht gebräunt sein, was bei der dicke des Teiges und der Ofentemperatur relativ schnell geht. Behalte ihn also im Auge.
    • Hole die Springform mit einem Topflappen aus dem Ofen. Streiche eine zweite Portion Teig dünn und gleichmäßig auf der angebackenen Teigschicht auf. Verteile ein Viertel der abgemessenen »Back Mich« Mischung darüber und schiebe die Form zurück in den Ofen. Verfahre so – eine pure Teigschicht, eine Schicht mit »Back mich« darüber – bis der Teig vollständig aufgebraucht ist. Du erhälst etwa 9 Schichten. Schließen mit einer puren Teigschicht ab.
    • Schalte nach der letzten Schicht den Ofen aus, klemme einen Holz-Kochlöffelstiel o. ä. in die Ofentür und lasse den Baumkuchen noch für weitere 10 Minuten im Ofen nachgaren.
    • Nimm ihn anschließend heraus, löse den Rand vorsichtig an und stürze ihn auf ein Kuchengitter. Das Backpapier sollte dabei weiterhin am Kuchen bleiben.
    • Erwärme die Orangen-Marmelade. Entferne das Backpapier und den noch warmen Baumkuchen rundherum mit der Orangenmarmelade ein. Lasse den Baumkuchen nun vollständig auskühlen

    Der Baumkuchen bekommt seinen Schokoladenmantel

    • Gib zwei Esslöffel gehobelte Mandeln in eine beschichtete Pfanne und röste sie unter gelegentlichen Rühren leicht an. Gib sie anschließend zum Abkühlen in ein kleines Schälchen.
    • Temperiere die Kuvertüre. Stelle den aprikotierten Baumkuchen auf ein Kuchengitter und übergieße ihn vorsichtig mit der flüssigen Schokolade. Streiche sie mit einer Kuchenpalette zu den Seiten hin aus, bis der Baumkuchen rundherum mit Schokolade überzogen ist.
    • Lass den Guss für etwa 1-2 Minuten anziehen und dekoriere deinen Schoko Orangen Baumkuchen mit den gerösteten Mandelblättchen und einer Handvoll »Back Mich« von Dr. Oetker. Die Glasur sollte anschließend vollständig trocknen, bevor du den Kuchen anschneidest oder in einen Kuchenbehälter gibst.

    Anmerkungen

    Umso länger der Teig im Ofen ist, umso trockener wird der Baumkuchen insgesamt. Allerdings zeichnen sich erst bei einer ausreichenden Bräunung die Schichten sichtbar ab. Es ist also eine Gradwanderung zwischen Optik und Geschmack.
    Du kannst den Schoko Orangen Baumkuchen entweder direkt servieren oder ihn für mehrere Tage kühl und trocken lagern. Ich persönlich finde, dass sich sein Geschmack in dieser Zeit sogar noch verbessert.
    Wer statt eines ganzen großen Baumkuchens lieber kleines Konfekt bevorzugt, dem kann ich außerdem mein Rezept für kleine Baumkuchenspitzen ans Herz legen.

    Kommentare

    Kathrina

    Der Baumkuchen klingt superlecker. Den werde ich für Heiligabend backen.5 stars

    · Antworten

    Eva

    Oooooooooh Snap liebe Kathrina! Und WAS FÜR EINE EHRE! Ich freue mich sehr sehr sehr sehr sehr!
    Hab ein wundervolles Weihnachtsfest und alles liebe!
    Deine Eva

    · Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.