logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Tiramisu Törtchen mit Vanille, Espresso & Schokolade

Tiramisu Törtchen | Madame Dessert

Meine liebsten Rezepte entstehen meistens beim experimentieren und dem »Sachen-einfach-mal-anders-machen«. Wie zum Beispiel dieses Rezept für kleine Tiramisu Törtchen. Dafür habe ich den italienischen Klassiker einfach einmal neu interpretiert habe.

Wusstest du, dass »Tiramisu« wörtlich übersetzt »zieh mich hoch« heißt? Ich wusste das bis heute zum Beispiel noch nicht. Aber nun wissen wir beide wenigstens, warum wir bei Tiramisu immer so gute Laune bekommen, nicht war? Das Dessert mit Espresso und Co. schmeckt nämlich nicht nur herrlich cremig, sondern macht auch noch hellwach und putzmunter. Ich habe den Klassiker heute für euch etwas aufgepimpt. In den kleinen Tiramisu Törtchen warten drei verführerische Schichten aus Vanille, Espresso und Schokolade darauf, von euch vernascht zu werden. Wer möchte zum Probieren vorbeikommen?

Rezept für ca. 10 kleine Tiramisu Törtchen

Grundrezept Vanille-Mascarpone-Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 600 g Sahne
  • 300 g Frischkäse
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Zucker

Espressocreme

  • 500 g Vanille-Mascarpone-Creme (siehe oben)
  • 1 starker Espresso
  • 2 Päckchen lösliches Kaffeepulver

Schokoladencreme

  • 500 g Vanille-Mascarpone-Creme (siehe oben)
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 1-2 El Kakaopulver

Außerdem

  • 1 Packung Löffelbiskuit
  • Kakaopulver zum Bestreuen
  • Schoko- oder Espressobohnen zum Dekorieren
Tiramisu Törtchen | Madame Dessert
Tiramisu Törtchen | Madame Dessert

La crema magica – Das Geheimnis liegt in der Creme

Während klassische Tiramisu Rezepte mit rohen Eiern zubereitet werden, verzichten wir bei dieser Variante des Schichtdesserts darauf und berufen uns auf 4 Grundzutaten: Mascarpone, Frischkäse, Sahne, Zucker. Diese Mischung ist die Basis für alle drei Cremes und ergibt eine Masse von etwa 1500g. Damit könnt ihr entweder eine 24cm Tiramisu Torte oder etwa 10 kleine Törtchen mit je einem Durchmesser von ca. 8cm befüllen.

Für die Basis füllt ihr zuerst die Mascarpone in eine große Schüssel und gebt einen guten Schluck der Sahne dazu. Schlagt die Mascarpone mit dem Handrührgerät glatt und stellt sie kurz beiseite. In einer zweiten Schüssel macht ihr nun dasselbe mit dem Frischkäse. In eine dritte Schüssel füllt ihr die restliche Sahne und schlagt sie etwa 1 Minute lang auf. Gebt dann den Vanillezucker und das Sahnesteif dazu und schlagt das Ganze für eine weitere Minute auf. Füllt die cremig aufgeschlagene Sahne nun zur Mascarpone und mixt alles, bis die Masse etwas an Volumen gewonnen hat. Aber Vorsicht: Schlagt ihr zu lange, bekommt ihr Butter. Nun noch den Frischkäse und den Zucker dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Eure Masse sollte nun cremig, luftig leicht und ohne spürbare Zuckerkristalle sein.

Tiramisu Törtchen | Madame Dessert

Die Dreifaltigkeit der Tiramisu Törtchen

Verteilt die Masse nun gleichmäßig auf die zuvor benutzten 3 Schüsseln. Eine davon, die Vanillecreme, bleibt unverändert und ist bereits fertig. Für die Espresso-Creme bereitet ihr einen starken Espresso zu und löst zusätzlich 2 Päckchen (jeweils für 1 Tasse Kaffee gedacht) lösliches Kaffeepulver darin auf. So bekommen wir einen super vollmundigen, kräftigen Kaffeegeschmack in diese Schicht. Füllt etwas von der Mascarpone-Creme in ein kleines Schälchen und verrührt sie mit dem Espresso. Hebt das Ganze nun unter die restliche Masse in der großen Schüssel. Rührt dabei nur so lange wie nötig. So bleibt die Creme schön fluffig.

Für die Schokoladen-Creme schmelzt ihr 50g Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad und lasst sie wieder etwas abkühlen. Nehmt euch wieder eine kleine Schüssel, gebt etwas von der Mascarpone-Creme, sowie 1 bis 2 Esslöffel Kakaopulver, je nach gewünschter Schokoladigkeit, zur geschmolzenen Schokolade. Rührt die Masse glatt und gebt sie dann zurück in die große Schüssel. Ist die Schokoladencreme gleichmäßig untergehoben, ist eure deliziöse Dreifaltigkeit bereit zur Schichtung.

Tiramisu Törtchen | Madame Dessert

Tiramisu – Es geht hoch hinaus

Für die Zusammensetzung der Törtchen benötigt ihr entweder kleine, hohe Kreis-Ausstecher oder Tortenringe in den entsprechenden Größen. Nehmt die Löffelbiskuits aus der Verpackung und kürzt sie in der von euch gewünschten Höhe. Ein zusätzlicher Vorteil des Kürzens besteht darin, dass die Biskuitkekse nun von alleine stehen und sie euch so das Zusammensetzen der Türmchen erleichtern. Setzt sie rundherum, mit der Zuckerseite nach außen zeigend, in eure Form. Solltet ihr am Ende zu wenig Platz für das letzte Löffelbiskuit haben, könnt ihr die Seiten der aufgestellten Kekse mit dem Messer etwas abtragen, bis sie so gut wie lückenlos und von alleine zusammenhalten.

Legt nun den Boden mit den zuvor abgeschnittenen Enden aus, bis er vollständig bedeckt ist. Füllt ein Drittel des so entstandenen Innenraums mit der Schokoladencreme. Streicht sie mit einem kleinen Löffel glatt und füllt das zweite Drittel mit der Espressocreme auf. Schließt das Ganze mit einer Portion Vanillecreme ab und fertig ist euer Tiramisu Törtchen.

Tiramisu Törtchen | Madame Dessert

Vor dem Anrichten könnt ihr das Ganze noch mit etwas Kakaopulver und schokolierten Espressobohnen garnieren. Fertig sind die kleinen Tiramisu Törtchen mit Vanille, Espresso & Schokolade.

Tiramisu in seiner schönsten Vielfalt – Für jeden Geschmack etwas dabei

Tiramisu kann man, wie ihr seht, also nicht nur auf eine bestimmte Art zubereiten. Es gibt die tollsten, leckersten und schönsten Variationen des an sich simplen, italienischen Klassikers. So kannst du ihn zum Beispiel nicht nur als Törtchen, sondern auch als herrlich cremige Schokoladen Kreation im Glas servieren. Das perfekte Dessert zu Feiertagen wie Weihnachten und Co. Oder du bereitest das »Zieh mich hoch« gleich als Torta di Tiramisù in Anlehnung an die italienische Bäckerin Melissa Forti zu. Mit ihrer Interpretation des Klassikers trieb sie selbst Sternekoch Tim Raue die ein oder andere Schweißperle auf die Stirn, als er sich im Rahmen des TV Formats »Kitchen Impossible« an ihrem Meisterwerk versuchte.

Buon appetito, macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Kommentare

Jürgen Pöhler

Das sit schon tolle Desserts. Das will ich auch herstellen können.

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Lieber Jürgen,
das kannst du ganz bestimmt. Sie sind gar nicht so schwierig und schmecken sehr sehr lecker 😛
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Sabine Willumeit

Das wäre Mega! Versuch mein Glück !!

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Liebe Sabine,
diesmal hat es leider nicht geklappt, aber vielleicht das nächste Mal <3
In der Zwischenzeit empfehle ich ein feines Tiramisu Törtchen nomnomnom
Süße Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

anni

selbstgebackene laugenbrötchen (ohne salz) mit vanille und schokofüllung

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Hallo liebe Anni,
das hört sich super spannend an!
Süße Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Carmen Bachmann

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin! 😍

· Antworten

Eva von Madame Dessert

Lieb von dir <3

· Antworten

Alet

Plse can u send to me in English x

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.