logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Erdnussbutter Topping & Schokopudding Füllung

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

{Werbung} Lass uns gemeinsam Schokopudding löffeln, Erdnüsse crunchen und Mürbteig knuspern. Und warum das alles nicht in einem einzigen Dessert? Hände hoch ihr Erdnuss- und Schokoladen-Fans und Willkommen auf Wolke 7! Das Rezept für meine Erdnuss Schokoladen Tarte mit Erdnussbutter Creme Topping und mürbem Erdnussbutter-Boden lässt Herzen höher schlagen und Pandemien vergessen. Zumindest für einen Moment. Versprochen.

Leute, Leute, was sind das gerade für verrückte Zeiten. Aber so wie ein Phönix erst aus der Asche empor steigen muss, so können auch wir diese Zeit der Entbehrungen stärker denn je hinter uns lassen. Nutzt die Zeit die ihr jetzt habt, wenn auch vielleicht nicht ganz freiwillig, und tut, was euch gut tut: Lernt etwas Neues, lest tolle Bücher, probiert Rezepte aus, die ihr schon ewig vor euch hergeschoben habt. Tut Geist und Seele und Körper etwas Gutes und macht das Beste draus. Diese Erdnuss-Schokoladen-Tarte zum Beispiel.

Aber bevor du dich Hals über Kopf ins Backen, Rühren und Schlemmen stürzt, möchte ich dir vorab noch ein paar praktische Tipps für die Zubereitung der Tarte und meine dafür verwendeten Hilfsmittel geben.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Tipps zur Erdnuss Schoko Tarte

Diese Tarte ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil das Rezept dazu in einer ganz besonderen Zeit entstanden ist, sondern auch, weil sie alle meine Tarte-Träume in Erfüllung gehen lässt. ABER! man braucht für ihre Zubereitung etwas Zeit. Das Gute dabei ist, dass du viele Schritte bereits Tage, Wochen oder sogar Monate im Voraus vorbereiten kannst. So zum Beispiel den Erdnuss-Boden.

Die einzelnen Schritte für die Zubereitung des Tartebodens lassen sich ganz prima über den Tag oder die Woche verteilt vorbereiten. Friere zum Beispiel deine Erdnussplatte schon vorab ein oder schneide deine Butter bereits am Vortag in Würfel und stelle sie kalt. Der Teig an sich kann nach der Zubereitung gut verpackt für 3 Tage im Kühlschrank oder sogar 2-3 Monate im Gefrierschrank bleiben. Hole ihn vor der Weiterverarbeitung dann einfach rechtzeitig heraus.

Genauso kannst du den bereits gebackenen Tarteboden mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren oder ebenfalls einfrieren und ihn dann bei Bedarf füllen.

Ist die Tarte einmal zusammengesetzt, sollte sie mehrere Stunden, besser sogar über Nacht, im Kühlschrank anziehen können. Ansonsten läufst du Gefahr, dass dir der leckerschmecker Schokopudding beim Anschnitt im wahrsten Sinne des Wortes davonläuft. So ist es mir nämlich beim ersten Versuch in der Rezeptentwicklung gegangen, weil ich einfach nicht abwarten konnte.

Aber wenn wir eines zur Zeit haben, dann ist es eben genau das: Zeit. Nimm sie dir und genieße am Ende eine ganz hervorragende Erdnuss Schokoladen Tarte. Bon Appétit.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert
Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Zutaten für eine 28 cm große Erdnuss Schokoladen Tarte mit Pudding Füllung & Erdnussbutter Topping

Tarte-Boden mit Erdnussbutter

  • 55 g cremige Erdnussbutter (als Platte eingefroren, siehe Tipp weiter unten im Rezept)
  • 240 g Mehl
  • 35 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g kalte Butter, in 2cm große Würfel geschnitten
  • ca. 60 ml eiskaltes Wasser, eventuell etwas mehr

Schokopudding Füllung

  • 600 ml Vollmilch
  • 125 g Sahne
  • 115 g Zartbitterkuvertüre oder -schokolade (60-75% Kakaogehalt)
  • 200 g Zucker
  • 35 g Speisestärke
  • optional: Instant Espresso Pulver für 1 Espresso
  • 6 Eigelbe (Größe L)
  • 30 g Butter, zimmerwarm
  • 2 TL Vanilleextrakt

Erdnussbutter Creme Topping

  • 135 g cremige Erdnussbutter
  • 25 g Puderzucker
  • 125 g Sahne
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Außerdem

Erdnussbutter für den Tarte Boden vorbereiten

Damit der Tarteboden schön mürbe und knusprig wird und dabei trotzdem einen tollen Erdnussbuttergeschmack bekommt, solltest du die Erdnussbutter vor der Teigzubereitung einfrieren. Denn umso kälter deine Zutaten insgesamt sind, umso besser wird das Endergebnis.

Bereite dir hierfür zuerst ein ca. 10-12 cm großes Quadrat aus Backpapier vor. Verstreiche anschließend die Erdnussbutter gleichmäßig darauf und gebe sie für ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Anschließend kannst du aus der Erdnussbutter-Platte zügig mit einem großen, scharfen Messer Stücke schneiden. Die Erdnussbutter ersetzt einen Teil der Butter, die ich ansonsten für diesen Tarteboden verwenden würde.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Exorbitanter Erdnussbutter-Tarte-Boden

Für die Zubereitung dieses herrlichen Tarte Bodens mit Erdnussbutter brauchst du entweder einen Häcksler, oder kalte, flinke Finger 😀 Der Teig sollte nämlich möglichst zügig hergestellt werden, ohne zu sehr verknetet oder erwärmt zu werden. So wird er ganz wunderbar mürbe. Lies dir hierzu gerne auch meine Tipps für den perfekten Tarteboden durch.

Gib zuerst Mehl, Zucker und etwas Salz in eine Rührschüssel oder, wenn vorhanden, einen Häcksler und vermische alles gut miteinander. Gib anschließend die kalten Butter- und Erdnussbutter-Stückchen dazu und vermenge bzw. pulsiere alles, bis die entstandene Masse grobem Sand gleicht.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert
whisk
Mit dem Häcksler dauert die Zubereitung nur ein paar Sekunden. Mit den Finger drückst du die Butterstückchen zusammen und bemehlst sie dann wieder rundherum, bis sich lauter bemehlte, ca. Erbsengroße Butterstückchen gebildet haben.

Nun kommt die Mischung vom Häcksler in eine Rührschüssel. Arbeitest du sowie mit der Hand, kannst du in der selben Schüssel weiterverfahren. Forme in der Mitte eine Mulde, wie du es von Hefeteig kennst, und gib dort hinein das kalte Wasser. Es sollte wirklich richtig, richtig kalt sein. Vermenge alles nur so lange mit den Händen, bis ein Teig entsteht, der gerade so zusammenhält, wenn du ihn zusammendrückst. Er sollte sich dabei aber weder feucht noch klebrig anfühlen.

Forme aus dem Teig eine etwa Unterteller-große Scheibe. Umwickle sie anschließend dicht mit Frischhaltefolie und gib den Teig anschließend über Nacht, mindestens aber für eine halbe Stunde, in den Kühlschrank. Danach kann er ausgerollt und gebacken werden. Das tut er für diese Schokoladen Tarte mit Erdnussbutter Creme übrigens ohne die Füllung. Ohja.

Tarte Boden Blindbacken

Bevor du den kühlen Tarte-Boden mit Erdnussbutter weiterverarbeitest, solltest du ihn für ca. 5 bis 10 Minuten bei Raumtemperatur auf deiner Arbeitsfläche liegen lassen. So lässt er sich leichter ausrollen und bröckelt oder reißt nicht so leicht. Bemehle die Arbeitsfläche leicht und lege den Teig darauf. Beginne nun am besten in der Mitte der Teigscheibe mit dem Ausrollen. Rolle ihn mit leichtem, gleichmäßigem Druck nach außen hin aus, wobei du die Scheibe dabei immer wieder etwas drehst. So wird der Teig gleichmäßig und klebt nicht so leicht an der Arbeitsfläche fest. Falls er dies doch tut, kannst du zusätzlich noch etwas mehr Mehl darunter stäuben.

Insgesamt sollte der Teig am Ende eine gleichmäßige Stärke von etwa 3mm haben und deine Tarte-Form rundherum um mindestens 2-3cm überlappen. Sprich bei der 28cm großen Selection Tarte-Form sollte der ausgerollte Teig einen Durchmesser von ca. 32cm haben.

whisk
Ich benutze für eine exakte Stärke immer zwei kleine Leisten aus dem Baumarkt, zwischen denen ich meinen Teig ausrolle, wie du auf dem Foto in meinem Tarte Boden Grundrezept sehen kannst.

Rolle den Teig anschließend vorsichtig auf deine Teigrolle auf und lege ihn über die Tarte-Form. Hebe die überstehenden Teigränder rundherum leicht an und schiebe sie dann sanft nach unten in Richtung des Form-Randes. Drücke den Teig dabei etwas an die Wände an. Arbeite dich rundherum vor und schneide den überflüssigen Teig grob mit einer sauberen Küchenschere oder einem scharfen Messer ab. Stelle die Form nun für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank.

Danach ist der Teig wieder fest und kalt genug, um die Ränder sauber und schön mit einem scharfen Messer abzuschneiden. Steche ihn anschließend mehrfach mit einer Gabel ein und decke ihn mit Frischhaltefolie ab. Stelle die Form nun noch einmal für ca. eine Stunde ins Gefrierfach.

whisk
Umso kälter dein roher Tarteboden vor dem Backen ist, umso weniger schrumpft er beim Backen zusammen und behält damit seine Form am schönsten. Du kannst den Teig optional sogar in der Form über Nacht einfrieren und erst am Folgetag in den Ofen schieben oder ihn für längere Zeit abgedeckt im Gefrierfach aufbewahren.
Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Bevor du den Tarteboden aus dem Gefrierfach holst, solltest du deinen Ofen auf knackige 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Lege einen Bogen Backpapier über den gefrorenen Teig und beschwere dieses mit Blindbackkugeln oder getrockneten Hülsenfrüchten. Backe ihn so für ca. 15 Minuten blind. Hole die Form anschließend heraus und entfernte vorsichtig das Backpapier mit den Blindbackkugeln darin. Ich schütte meine immer zum Abkühlen in eine hitzebeständige Schüssel. Anschließend wird der Boden für weitere 10 bis 15 Minuten durchgebacken, bis er gleichmäßig goldgebräunt ist.

Lass den fertigen Tarteboden auf einem Kuchengitter auf Raumtemperatur abkühlen. Anschließend kannst du ihn entweder direkt füllen, für mehrere Tage luftdicht und kühl eingepackt aufbewahren oder einfrieren.

Cremige Schokopudding Füllung mit einem Hauch Espresso

Jetzt wird es Zeit für die cremige Schokoladenfüllung unserer Tarte. Ich habe dieser mit einem Päckchen Instant Espressopulver eine feine Kaffeenote verliehen. Du kannst dieses aber natürlich auch einfach weglassen.

whisk
Für den Schokoladenpudding brauchst du insgesamt 6 Eigelbe. Die übrigen Eiweiße kannst du entweder einfrieren oder direkt zu anderen Köstlichkeiten aus Eiweiß weiterverarbeiten.

Gib Milch, Sahne und deine grob gehackte Schokolade in einen mittelgroßen Topf. Erwärme alles bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und die Mischung leicht simmert. Vermenge in der Zwischenzeit Stärke, Zucker und optional das Espressopulver in einer mittelgroßen, hitzebeständigen Schüssel. Gib die Eigelbe dazu und rühre sie gründlich unter, bis alles gut miteinander verbunden ist.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Gieße nun etwa die Hälfte der heißen Schokomilch langsam und gleichmäßig zur Eigelbmischung. Dabei solltest du stetig und gründlich mit einem Schneebesen rühren. Auf diese Weise gleichst du die Temperatur der Eier etwas an und die Gefahr eines süßen Schoko-Rührei wird verringert.

Danach kannst du die angerührte Mischung direkt in den Topf zurückgießen. Nun solltest du vom Schneebesen zu einem hitzebeständigen Teigschaber wechseln, damit du beim Einköcheln der Puddings auch bis an den Rand des Topfbodens kommst und nichts anbrennt.

Dieser Teil ist wahrscheinlich der wichtigste des ganzen Rezeptes. Du solltest gerade so viel Hitze haben, dass aus deiner Schoko-Ei-Milch ein dickflüssiger Pudding entsteht, aber sie gleichzeitig nicht zu stark erhitzen, damit das Ei nicht ausflockt und dein Pudding zum Rührei wird. Nimm dir hier also lieber etwas Zeit und rühre, rühre, rühre. Sobald der zähe Schoko-Pudding zum ersten Mal aufkocht und in der Mitte eine große Blase nach oben steigt, ist er fertig.

Gieße den fertigen Schokoladenpudding in deine knusprige Tarteform und verstreiche in etwas. Wenn du nicht auf Puddinghaut stehst, solltest du ihn nun direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken. Lass die Tarte so für etwa eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen.

Die Tarte bekommt ihr Erdnuss-Topping

Als letzter Bestandteil dieser deliziösen Erdnuss Schokoladen Tarte kommt nun noch das Topping an die Reihe. Hierfür gibst du die cremige Erdnussbutter zusammen mit dem Puderzucker in eine Schüssel und schlägst sie mit deinem Handrührgerät für etwa zwei bis drei Minuten auf. Gieße anschließend die Sahne und das Vanilleextrakt dazu und schlage alles zusammen so lange auf, bis eine schöne Creme mit sanften Spitzen entsteht.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Das finale Ensemble der Erdnuss Schokoladen Tarte

Nun musst du das cremige Erdnussbutter Topping nur noch mit einem Löffel oder einer Kuchenpalette hübsch auf der Schokotarte verteilen. Zuletzt kannst du sie noch mit einer Hand voll grob gehackter, gesalzener Erdnuss und ein paar frisch geraspelten Schokoladenspähnen dekorieren.

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Schokopudding Füllung & Erdnussbutter Topping | Madame Dessert

Fertig zusammengestellt sollte die Tarte noch einmal für mindestens 3 Stunden, besser aber über Nacht in den Kühlschrank, damit die cremige Füllung auch schnittfest ist. Danach ist sie bereit zum Genießen und ich sage dir: Das Warten wird sich lohnen und du wirst sie lieben. Sie ist wie Balsam für die Quarantäne-Seele und einfach unheimlich lecker!

Macht es euch schön!
Eure Madame Dessert

Drucken
5 von 2 Bewertungen

Cremige Erdnuss Schokoladen Tarte mit Erdnussbutter Topping & Schokopudding Füllung

{Werbung} Lass uns gemeinsam Schokopudding löffeln, Erdnüsse crunchen und Mürbteig knuspern. Und warum das alles nicht in einem einzigen Dessert? Hände hoch ihr Erdnuss- und Schokoladen-Fans und Willkommen auf Wolke 7! Das Rezept für meine Erdnuss Schokoladen Tarte mit Erdnussbutter Creme Topping und mürben Erdnussbutter-Boden lässt Herzen höher schlagen und Pandemien vergessen. Zumindest für einen Moment. Versprochen.
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für eine 28 cm große Erdnuss Schokoladen Tarte mit Pudding Füllung & Erdnussbutter Topping

    Tarte-Boden mit Erdnussbutter

    • 55 g cremige Erdnussbutter als Platte eingefroren, siehe Tipp weiter unten im Rezept
    • 240 g Mehl
    • 35 g Zucker
    • 1/2 TL Salz
    • 100 g kalte Butter in 2cm große Würfel geschnitten
    • ca. 60 ml eiskaltes Wasser eventuell etwas mehr

    Schokopudding Füllung

    • 600 ml Vollmilch
    • 125 g Sahne
    • 115 g Zartbitterkuvertüre oder -schokolade 60-75% Kakaogehalt
    • 200 g Zucker
    • 35 g Speisestärke
    • optional: Instant Espresso Pulver für 1 Espresso
    • 6 Eigelbe Größe L
    • 30 g Butter zimmerwarm
    • 2 TL Vanilleextrakt

    Erdnussbutter Creme Topping

    • 135 g cremige Erdnussbutter
    • 25 g Puderzucker
    • 125 g Sahne
    • 1/2 TL Vanilleextrakt

    Außerdem

    • Tarteform & Blindbackkugeln von STÄDTER Backwelt
    • grob gehackte gesalzene Erdnüsse
    • geraspelte Zartbitterschokolade

    Arbeitsschritte

    Erdnussbutter für den Tarte Boden vorbereiten

    • Bereite dir zuerst ein ca. 10-12 cm großes Quadrat aus Backpapier vor. Verstreiche die Erdnussbutter gleichmäßig darauf und gebe sie für ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Schneide sie anschließend zügig mit einem großen, scharfen Messer in Stücke.

    Exorbitanter Erdnussbutter-Tarte-Boden

    • Gib Mehl, Zucker und etwas Salz in eine Rührschüssel oder, wenn vorhanden, einen Häcksler und vermische alles gut miteinander. Gib die kalten Butter- und Erdnussbutter-Stückchen dazu und vermenge bzw. pulsiere alles, bis die entstandene Masse grobem Sand gleicht.
    • Gib die Mischung vom Häcksler in eine Rührschüssel und forme in der Mitte eine Mulde. Gieße das kalte Wasser dort hinein. Vermenge alles nur so lange mit den Händen, bis ein Teig entsteht, der gerade so zusammenhält, wenn du ihn zusammendrückst. Er sollte sich dabei aber weder feucht noch klebrig anfühlen.
    • Forme aus dem Teig eine etwa Unterteller-große Scheibe. Umwickle sie dicht mit Frischhaltefolie und gib sie über Nacht, mind. aber für eine halbe Stunde, in den Kühlschrank.

    Tarte Boden Blindbacken

    • Lasse den Teig für ca. 5 bis 10 Minuten Raumtemperatur annehmen. Bemehle die Arbeitsfläche leicht und beginne von der Mitte her die Teigscheibe mit leichtem, gleichmäßigem Druck auf eine Stärke von ca. 3mm auszurollen. Rotiere den Teig dabei mehrfach. Falls er an der Arbeitsfläche anhaften sollte, kannst du zusätzlich noch etwas mehr Mehl darunter stäuben. Der Teig solle am Ende rundherum 2-3cm größer als deine Tarteform sein.
    • Rolle den Teig vorsichtig auf deine Teigrolle auf und lege ihn über die Tarte-Form. Hebe die überstehenden Teigränder rundherum leicht an und schiebe sie dann sanft nach unten in Richtung des Form-Randes. Drücke den Teig dabei etwas an die Wände an. Arbeite dich rundherum vor und schneide den überflüssigen Teig grob mit einer sauberen Küchenschere oder einem scharfen Messer ab. Stelle die Form nun für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend kannst du dir Ränder sauber abschneiden.
    • Steche den Teig mehrfach mit einer Gabel ein und decke ihn mit Frischhaltefolie ab. Stelle die Form für ca. eine Stunde ins Gefrierfach.

    Tarteboden Blindbacken

    • Heize deinen Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Lege einen Bogen Backpapier über den gefrorenen Teig und beschwere dieses mit Blindbackkugeln. Backe die Tarte für ca. 15 Minuten blind. Hole die Form anschließend heraus und entfernte vorsichtig das Backpapier mit den Blindbackkugeln darin. Back den Boden für weitere 10 bis 15 Minuten durch, bis er gleichmäßig goldgebräunt ist.
    • Lass den fertigen Tarteboden auf einem Kuchengitter auf Raumtemperatur abkühlen.

    Cremige Schokopudding Füllung mit einem Hauch Espresso

    • Gib Milch, Sahne und deine grob gehackte Schokolade in einen mittelgroßen Topf. Erwärme alles bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und die Mischung leicht simmert. Vermenge Stärke, Zucker und optional das Espressopulver in einer mittelgroßen, hitzebeständigen Schüssel. Gib die Eigelbe dazu und rühre sie gründlich unter, bis alles gut miteinander verbunden ist.
    • Gieße etwa die Hälfte der heißen Schokomilch langsam und gleichmäßig zur Eigelbmischung. Rühre dabei stetig mit einem Schneebesen. Gib die angerührte Mischung zurück in den Topf. Wechsel vom Schneebesen zu einem hitzebeständigen Teigschaber und lasse den Pudding stetig rühren dick einköcheln.
    • Dieser Teil ist wahrscheinlich der wichtigste des ganzen Rezeptes. Du solltest gerade so viel Hitze haben, dass aus deiner Schoko-Ei-Milch ein dickflüssiger Pudding entsteht, aber sie gleichzeitig nicht zu stark erhitzen, damit das Ei nicht ausflockt und dein Pudding zum Rührei wird. Nimm dir hier also lieber etwas Zeit und rühre, rühre, rühre. Sobald der zähe Schoko-Pudding zum ersten Mal aufkocht und in der Mitte eine große Blase nach oben steigt, ist er fertig.
    • Gieße den fertigen Schokoladenpudding in deine Tarteform. Verstreiche in etwas und decke ihn direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken. Lass die Tarte für etwa eine Stunde bei Raumtemperatur abkühlen.

    Die Tarte bekommt ihr Erdnuss-Topping

    • Gib die Erdnussbutter zusammen mit dem Puderzucker in eine Schüssel und schlage sie mit deinem Handrührgerät für etwa zwei bis drei Minuten auf. Gieße die Sahne und das Vanilleextrakt dazu und schlage alles zusammen so lange auf, bis eine schöne Creme mit sanften Spitzen entsteht.

    Das finale Ensemble der Erdnuss Schokoladen Tarte

    • Verteile das Erdnussbutter Topping auf der Schokotarte. Optional kannst du sie noch mit einer Hand voll grob gehackter, gesalzener Erdnuss und ein paar frisch geraspelten Schokoladenspähnen dekorieren.
    • Fertig zusammengestellt sollte die Tarte noch einmal für mindestens 3 Stunden, besser aber über Nacht in den Kühlschrank, damit die cremige Füllung auch schnittfest ist. Danach ist sie bereit zum Genießen.
    • Macht es euch schön!
      Eure Madame Dessert

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.