Dreierlei fruchtige Pralinen zum Selbermachen & Verlosung

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert

{Das Rezept für meine fruchtigen Pralinen zum Selbermachen entstand in Kooperation mit klotzaufklotz und enthält Werbung. Der Gewinn der Verlosung wurde mir lieberweise von klotzaufklotz bereitgestellt.}

Mit diesen fruchtigen Pralinen zum Selbermachen lässt sich nicht nur der Sommer versüßen. Heute erwarten euch gleich drei leckere Rezepte in den Sorten Himbeere, Maracuja und Mango-Joghurt. Alle Pralinen Rezepte sind wie immer ohne Alkohol und superduper lecker. Und das allerallerbeste: Du kannst direkt noch die passenden Servierschalen von klotzaufklotz gewinnen. So lassen sich die fruchtigen Pralinen Kreationen besonders fein schmausen. Ist das was?

Klotzen statt Kleckern

klotzaufklotz ist eine kleine Holzmanufaktur, die 2011 von Designer Tim und Schreiner Matthias gegründet wurde. In seiner Eichstätter Werkstatt fertigt Matthias mit viel Liebe zum Detail kleine Serien an hochwertigen, geradlinigen Holzprodukten. Tim kümmert sich währenddessen um den Vertrieb und den Onlineshop. Bei der Herstellung ihrer Produkte legen sie besonderen Wert auf naturverträgliche Materialien und Prozesse. Außerdem sind sie einfach zwei super Typen. Tim ist seit etwa einem Jahr mein Platznachbar in unserem Co-Working Space in der Würzburger Innenstadt und es macht einfach unwahrscheinlich viel Spaß neben ihm zu arbeiten. Nicht zuletzt, weil ich ihn immer wieder auch als Testperson für meine Kreationen einspannen kann. Wie für meine fruchtigen Pralinen zum Selbermachen.

Pralinen zum Selbermachen: Eine Methode – drei leckere Sorten

Pralinen machen ist eine Kunst. Aber man kann es sich auch leichter machen. Damit ihr die Zeit nicht nur mit der Herstellung der kleinen Schokoladenkugeln verbringen müsst, sondern sie auch in Ruhe genießen könnt, verwenden wir für alle drei Rezepte eine Methode. Zuerst stellen wir uns eine Füllung aus Fruchtmark, -püree oder -saft zusammen mit weißer Schokolade her. Anschließend füllen wir diese Creme in vorgefertige Schokoladenhohlkörper und ummanteln sie schließlich nur noch. Luftdicht und trocken verpackt halten sich eure selbstgemachten Pralinen so etwa eine Woche im Kühlschrank. Hört sich gar nicht mal so schwer an. Ist es auch nicht. Also los geht’s.

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert

1. Rezept für Himbeer Pralinen (ergibt 20-25 Stück)

  • 25 Pralinen Hohlkörper aus weißer Schokolade
  • 100 g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt für etwa 50 g Himbeermark
  • 10 g Sahne (32% Fett)
  • 15 g Butter
  • 1/4 Tl Vanilleextrakt
  • 100 g weiße Schokolade für die Füllung
  • ca. 65 g weiße Schokolade zum Verschließen und Ummanteln
  • Dekoration: wahlweise weiße Schokoraspeln, Kokosraspeln oder ca. 3 El Himbeer-Fruchtpulver 1:1 gemischt mit Puderzucker

Die Himbeerfüllung

Für die kleinen Himbeer Pralinen müsst ihr zuerst ein feines Püree bzw. Mark aus den Himbeeren herstellen. Dazu drückt ihr die frischen oder aufgetauten Beeren am besten mit einem Löffel durch ein Sieb. Ich wiederhole diesen Schritt meistens noch ein zweites Mal, damit das Himbeermark auch wirklich schön glatt und frei von Kernen ist. Aus 100g tiefgekühlten Himbeeren bekomme ich so 50g feinstes Fruchtpüree.

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert

Stellt das fertige Himbeermark beiseite und hackt nun 100g weiße Schokolade klein. Gebt das Fruchtpüree zusammen mit Sahne und Butter in eine kleine Schüssel und erwärmt die Mischung langsam über dem Wasserbad. Achtet dabei darauf, dass die innere Schüssel nicht zu heiß wird. Rührt und erwärmt alles so lange, bis sich die Butter vollständig aufgelöst hat. Zuletzt kommt noch die Schokolade dazu. Sobald sie sich komplett aufgelöst und mit der Himbeer-Creme verbunden hat, könnt ihr den Topf zum Auskühlen beiseite stellen.

Das Himbeer Pralinen Ensamble

Damit die Pralinenhohlkörper beim Einfüllen der Himbeer-Creme nicht schmelzen, sollte sie maximal lau-, eher Handwarm sein. Ist die Füllung soweit abgekühlt, gebt ihr sie in einen Spritzbeutel und schneidet an der Spitze eine kleine Öffnung ab. So könnt ihr am saubersten arbeiten. Füllt die Schokoladenhohlkörper bis knapp unter den Rand mit der Creme auf. Es sollte genügend Platz sein, um die Öffnung später noch mit Schokolade verschließen zu können.

Stellt die gefüllten Pralinen anschließend für etwa 30 bis 45 Minuten in den Kühlschrank. In dieser Zeit zieht die Füllung an und ihr könnt die Pralinen später besser verschließen. In der Zwischenzeit geht es an das Temperieren der restlichen weißen Schokolade. Ist diese bereit zur Weiterverarbeitung, holt ihr die Himbeer Pralinen wieder aus dem Kühlschrank und verschließt sie mit einem kleinen Klecks Schokolade. Das könnt ihr entweder mit Hilfe eines kleinen Löffels tun, oder ebenfalls einen kleinen Spritzbeutel verwenden. Die Schokolade, die hiervon übrig bleibt, werdet ihr später noch zum Ummanteln benötigen. Stellt die Pralinen für weitere 20 bis 30 Minuten zurück in den Kühlschrank.

Das Ummanteln der Pralinen

Zu guter Letzt bekommen eure Himbeer Pralinen nun noch ein hübsches Mäntelchen. Dafür erwärmt ihr die Schokolade erneut, gebt einen Klecks davon in eure Handfläche (ihr könnt dazu gerne Einweghandschuhe anziehen) und rollt die Pralinen darin, bis sie rundherum mit Schokolade bedeckt sind. Diese Schokolade dient als Klebstoff für Kokosflocken, Schokoraspeln oder Himbeerpulver. Gebt die mit Schokolade ummantelten Pralinen sofort in euer gewünschtes Topping, wälzt sie gründlich darin und stellt sie zum Aushärten auf ein Pralinengitter. Bewahrt die fertigen Himbeer Pralinen in einer verschlossenen Dose im Kühlschrank auf.

2. Rezept für Mango-Joghurt Pralinen (ergibt 20-25 Stück)

  • 25 Pralinen Hohlkörper aus weißer Schokolade
  • 60 g Mangopüree
  • 50 g weiße Schokolade
  • 30 g Joghurt (1,5% Fett)
  • ca. 65 g weiße Schokolade zum Verschließen und Ummanteln
  • Dekoration: wahlweise weiße Schokoraspeln, Kokosraspeln

Die Mangofüllung

Auch für dieses Rezept stellen wir uns zuerst ein Fruchtpüree aus einer schönen, reifen Mango her. Dazu schält ihr die Mango und schneidet das Fruchtfleisch vom Kern. Zerkleinert es und gebt es in ein hohes Gefäß, in dem ihr es mit dem Pürierstab sehr fein pürieren könnt. Eventuell ist es nötig, das Püree noch einmal durch ein Sieb zu streichen. Letztendlich benötigen wir für 20 bis 25 Pralinen etwa 60g Mangopüree. Aus meiner Mango konnte ich insgesamt ca. 285g Fruchtpüree herstellen. Den Rest habe ich einfach portioniert, einen Teil zusammen mit etwas Joghurt zum Frühstück geschmaust und den Rest für später eingefroren. Ihr könnt aber natürlich auch einfach gleich die doppelte oder dreifache Menge des Rezepts machen.

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert
Für die Füllung unserer Mango-Joghurt Pralinen benötigen wir, neben Mango und Joghurt natürlich, noch etwas weiße Schokolade. Hackt diese fein und gebt sie zusammen mit dem Mangopüree in eine kleine Schüssel über ein Wasserbad. Erwärmt alles so lange unter ständigem Rühren, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Achtet wie immer darauf, dass die Schokolade dabei nicht zu heiß wird. Gebt nun den Joghurt dazu und zieht ihn gründlich unter. Lasst die Füllung abkühlen, bevor ihr sie in einen Spritzbeutel gebt und die Hohlkörper damit befüllt.

Während die Pralinen im Kühlschrank anziehen, temperiert ihr euch die weiße Schokolade und verschließt anschließend der Öffnungen der Pralinen damit. Nach einer weiteren Kühlzeit von etwa 20 Minuten könnt ihr die Pralinen mit der Schokolade wie oben bereits beschreiben umhüllen und mit einer Hülle eurer Wahl garnieren.

3. Rezept für Maracuja Pralinen (ergibt 20-25 Stück)

  • 25 Pralinen Hohlkörper aus weißer Schokolade
  • 50 ml Maracujasaft
  • 10 g Sahne (32% Fett)
  • 15 g Butter
  • 100 g weiße Schokolade für die Füllung
  • ca. 65 g weiße Schokolade zum Verschließen und Ummanteln
  • Dekoration: wahlweise weiße Schokoraspeln, Kokosraspeln

Für die leckeren Maracuja Pralinen sparen wir uns das Herstellen eines Fruchtpürees und verwenden einfach Maracujasaft. Der Saft wird zusammen mit Sahne und Butter über dem Wasserbad erwärmt. In der Zwischenzeit hackt ihr die Schokolade fein und gebt sie in die warme Saftmischung. Wenn sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat, kommt die Creme zum Abkühlen kurz in den Kühlschrank.

Stellt euch eure Hohlkörper bereit. Gebt die Creme in einen Spritzbeutel und schneidet eine kleine Öffnung auf. Füllt die Pralinen mit der Maracujacreme, lasst sie im Kühlschrank anziehen und verschließt sie anschließend mit etwas temperierter weißer Schokolade. Auch hier könnt ihr die Pralinen nach einer weiteren Runde im Kühlschrank mit Schokolade und und und oder oder oder ummanteln. Leeecker!

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert

Verlosung der klotzaufklotz Servierschalen

Ab sofort habt ihr bis zum 09.05.2018 um 23:59 Uhr die Chance, eure eigenen Servierschalen von klotzaufklotz mit passendem Holztablett zum Anrichten und Präsentieren eurer süßen und herzhaften Naschereien zu gewinnen. Die Holzart des Brettes und die Farben der Schälchen dürft ihr euch sogar selbst im Shop aussuchen ❤️ Schaut gleich mal rüber, welche verschiedenen Varianten es gibt.

Fruchtige Pralinen zum Selbermachen | Madame Dessert

Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, welche Servierschalen ihr euch wünschen würdet und welche Leckerei ihr als erstes in den Schälchen servieren würdet. Alle Holzarten und Schälchenfarben im Überblick findet ihr auf klotzaufklotz.de/kueche/servierschalen.

Der oder die Glückliche wird am 10.05.2018 von Tim und mir im fairen Losverfahren ermittelt und unter diesem Post bekanntgegeben. Danach hat der/die GewinnerIn 3 Tag Zeit, sich zurückzumelden, damit der Gewinn an ihn/sie versandt werden kann. Sollte er/sie sich nicht melden, wird der Gewinn erneut unter den Teilnehmern verlost. Alle weiteren Infos zur Teilnahme findet ihr in den nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

Teilnahmebedingungen:

Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen einverstanden. Die Verlosung läuft vom 03.05.2018 bis zum 09.05.2018 um 23:59 Uhr. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche und geschäftsfähige Person über 18 Jahren mit einem Wohnsitz in Deutschland.

Jeder, der die oben genannten Kriterien erfüllt und diesen Beitrag bis zum 09.05.2018 um 23:59 Uhr kommentiert, hüpft in den Lostopf und hat die Chance auf ein 3er Brett mit Servierschalen von klotzaufklotz. Es wird nur ein Kommentar je Teilnehmer auf dem Blog gewertet. Ich behalte es mir vor, Personen, die die Teilnahmebedingungen missachten, von der Verlosung auszuschließen. Nach der Verlosung teile ich den/die GewinnerIn hier auf dem Blog in diesem Beitrag mit und bitte darum, dass diese/r mir bis zum 13.05.2018 um 12:00 Uhr per Mail an eva@madamedessert.de seine/ihre vollständige Adresse und die Wunsch-Holzart und Farbe der Schälchen mitteilt. Diese Daten werden von mir ausschließlich zum Versand des Gewinnes an klotzaufklotz weitergeleitet, ansonsten aber nicht weiter verwendet oder gespeichert. Die Teilnehmer erklären sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfall ihr Name im Internet veröffentlicht wird. Meldet sich ein Gewinner nicht im angegebenen Zeitraum, so wird sein Gewinn erneut unter den übrigen Teilnehmern verlost.

Die Verlosung wird von madamedessert.de durchgeführt. Sie steht in keiner Verbindung zu Facebook, Twitter, Pinterest oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook, Twitter, Pinterest oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Gewinner wird im fairen Losverfahren ermittelt.

Ende der Verlosung

Meine Lieben, die gute Losfee Tim von klotzaufklotz hat gerade blind in den Lostopf gegriffen und den Gewinner bzw. die Gewinnerin der Servierschalen gezogen. Herzlichen Glückwunsch an die liebe Jana! Schick doch bitte deine Andresse und Wunschkonstellation für Holz und Schalenfarbe an eva@madamedessert.de. An alle anderen: Nicht traurig sein, denn die nächste Verlosung kommt bestimmt. Und in der Zwischenzeit könnt ihr euch das Leben mit den leckeren Pralinen versüßen ❤️

Ich hoffe, euch haben meine drei Rezepte für Pralinen zum Selbermachen gefallen und ihr versüßt euch den Sommer damit. Und natürlich drücke ich euch beide Daumen für die Verlosung!

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Klein aber fein: Hier findest du vier weitere Rezepte für Pralinen zum Selbermachen, von Zimtkugeln über Latte Macchiato Pralinen bis zu selbst gemachten Raffaellos.

Follow my blog with Bloglovin

51 Kommentare

  1. Verena sagt:

    Tolles Gewinnspiel und tolle Rezepte! Ich würde die Servierschale Eiche nehmen und deine leckeren Pralinen ausprobieren. Habe bisher noch nie Pralinen selbst gemacht, aber das steht auf jeden Fall noch auf meiner To-Do-Liste 🙂

  2. Diane Jordan sagt:

    Ich würde gerne Servierschalen mit dem Brettchen in Buche gewinnen und darin Himbeer Pralinen kredenzen! 😉

  3. Tine sagt:

    Guten morgen! Die sehen alle toll aus! Aber da ich Himbeeren Liebe würde ich sie als erstes machen und in eine servierschale in nussbaum Optik servieren😊vlg tine

  4. Jana sagt:

    Da ich ein großer Fan von süßen und salzigen Snacks (immer schön abwechselnd oder auch sehr wild durcheinander gegessen) bin, ließen sich diese in den drei Schälchen allerfeinstens miteinander kombinieren. In eins kämen kleine Salzbrezelchen, in eins selbstgebackene Schokoladenkekse mit salzigem Erdnussmantel und in das dritte käme als fruchtig-süße Komponente eine deiner Pralinenkreationen, an der ich mich dann mal versuchen würde 😋😍
    Bei der Farb- und Holzauswahl würde ich auf die Nussbaum-Platte und die ebenfalls von dir gewählte Schälchen-Kombination setzen, das harmoniert nämlich alles perfekt miteinander und würde hervorragend auf meinen Esstisch passen! ❤️

  5. Laura sagt:

    Mhhh die Pralinen sehen so gut aus, besonders die hellrosanen! Bestellst du dir die Hohlkörper über das Internet?
    Mir gefällt die “Servierschale Eiche” mit den weißen Schälchen besonders gut!
    Liebe Grüße aus München, Laura

  6. Kira sagt:

    Da ich öfter Pralinen selbst mache, würden diese sich super in warmgrauen Schälchen auf dem Räuchereichen Tablett machen.
    Deine Rezepte klingen sehr gut, die muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

  7. Carmen sagt:

    Also ich bin der große Mango-Fan und hoffe doch, sie bald mal probieren zu können! Ob ich das zustande bringe? 🤔

  8. Siggi sagt:

    Hallo😊
    Ich würde welche mit Blaubeeren und Himbeeren machen! Und die Nussbaum Optik gefällt mir am besten! Liebe Grüße siggi

  9. Joanna sagt:

    Liebe Madame Dessert,
    die Pralinen sehen einfach nur traumhaft schön aus und machen so richtig Appetit.

    Ich würde mich für die Servierschalen Räuchereiche entscheiden. Das dunkle Holz und darin helle Schalen sehen richtig gut aus.
    Was ich darin servieren würde? Ich denke darin würde ich Oliven und Dips servieren, dazu ein frisch gebackenes Baquette mit Rotwein und der Abend ist gerettet 🙂
    Liebe Grüße,
    Joanna

  10. Nina sagt:

    Die Räuchereichen-Kombi ist toll! In den schönen Schälchen gäbe es beim ersten Mal selbstgemachte Antipasti 😊😍

  11. Susann Reiner sagt:

    So, nun versuch ich mein Glück, nachdem ich’s erst falsch gepostet hab. Würde gern so das Brett und die Schälchen gewinnen, in denen die köstlichen drei Sorten Pralinen präsentiert werden. Würde dies gleich versuchen mit den köstlichen Pralinen zu füllen, um sie am 60. Geburtstag meines Vaters für die Gäste zu präsentieren.

  12. Ya Pin sagt:

    Oh was für tolle Rezepte und was eine Wahnsinns Gewinnmöglichkeit! Ich würde mich über die weißen Schalen in einem Eichenbrett freuen!!! 😍
    Da würden sich dann natürlich die selbstgemachten Pralinen, die ich unbedingt ausprobieren muss, am schönsten servieren lassen!!!

  13. Bettina sagt:

    Ohhh… wie toll! 💕🍀 Ich würde wohl meine selbstgemachten Antipasti in den Schalen servieren.. am liebsten auf einem
    Nussbaumbrett.. 🍀🍀💕🍀

  14. Mäxie sagt:

    Liebste Madame Dessert,

    da ich diesen Sommer noch prominenten Besuch aus der Weltstadt Würzburg in meinem Domizil empfangen darf, wären diese zauberhaften Schälchen ein wahrer Hingucker auf meinem Empfangsbuffet.
    Als erstes würde ich eine kleine Auswahl an verschiedenen Gummibärchen aus dem Heidelberger Zuckerladen servieren. Je Schale ein anderes Geschmackserlebnis: Sauer, süß und etwas Skurriles.

    Allein die Farbauswahl, welche meine Lieblingsfarbe Türkis enthält, lässt mein Herz höher schlagen. Daher würde ich mich riesig über ein 3er Brett in Nussbaum mit blasstürkisen Servierschalen freuen.

    Herzlichst,
    Maxie.

  15. Steffi Wegmann sagt:

    Oh, Himmel! Welch leckere Pralinen! Da läuft einem schon beim Anblick das Wasser im Munde zusammen!!
    Ich springe mal schnell in den Lostopf. Wir würden uns sehr über das Nussbaumholzbrett (mit weißen schälen) freuen…

  16. Lisa Krüger sagt:

    Wow das sind wirklich wunderschöne Servierschalen und die Rezepte für die Pralinen klingen fantastisch! Ich würde die Schalen super gerne in mein Wohnzimmer stellen, am liebsten ist Nussbaum-Optik und weißen Schalen 🙂

  17. Judith sagt:

    Magisch mundende Murmeln! Nomnomnom. Ich würde in den Schälchen Minzenschusser servieren, und zwar meiner Oma, weil wir die beide sehr zu schätzen wissen. Nussbaum, weiß, grau, türkis, finde das ist die schönste Kombi.

  18. Daniela sagt:

    Oh, das sieht ja nicht nur zauberhaft aus, sondern hört sich auch noch richtig lecker an 👍🏻!
    Ich würde entweder die Servierschalen Eiche oder Nussbaum nehmen. Bei den gezeigten Schälen in weiß oder schwarz würden sich auch Antipasti fantastisch abheben.
    Später würde ich dann die bunten pastellfarbigen Schalen ergänzen und deine Pralinen ausprobieren. 😊🍬

  19. Aleksandra sagt:

    Die Servierschalen Eiche sind ein Traum ❤️ ich werde mal alle 3 Pralinen versuchen, kann mich nicht entscheiden 🙈

  20. Julia sagt:

    Wow, die sehen klasse aus.
    Ich würde räuchereiche mit weißen schalen nehmen, das würde zu meiner Einrichtung passen, und darin würde ich Snacks wie m&M’s und Chips aufbewahren.
    LG Julia

  21. Martina Amon sagt:

    MMMMhhhhh….. ich würde als erste dein köstliches Rosmarin-Popcorn machen, was ich immer noch nicht geschafft habe nur schon oft davon geträumt habe 🙂 und es dann in die blassrosanen Schälchen auf Buche füllen 🙂
    das wäre so schön…… und würde blendend in meine Mädchenküche passen

  22. Lynn sagt:

    Tolle Rezepte! Habe bisher nur handgerollte Pralinen gemacht, aber deine sehen super aus! Ich würde in den Dippschälchen in weiß mit denn Brett in Eiche ein paar Tapas servieren und bei einem Wein auf der Terrasse mit Freunden genießen 😊

  23. Karin Pickl sagt:

    Die Pralienen schauen ja lecker aus. Ich muss mich auch mal heranwagen. Die Mango-Jogurt Pralinen wären mein Geschmack und dann auf der Eichenplatte serviert. Ein Träumchen😀LG Karin

  24. Manu Koe sagt:

    Mhhh, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!
    Und die Servierschalen sind echt toll! Eiche ist mein Favorit! Bei mir gäbe es Oliven, Erdnüsse und Käsewürfel darin.

  25. Pamela sagt:

    Wow ein wirklich toller Gewinn! Deine Pralinen sehen zwar super aus und schmecken auch bestimmt so, ich bin aber eher ein herzhafter Typ und würde darin Oliven, Käse und Alioli servieren!!! Hmmmm lecker! Würde mich sehr über den Gewinn freuen😍

  26. Yvonne L. sagt:

    Hallo, ich finde Servierschalen Nussbaum toll. Ich mag die Kombination dunkel/hell. Toller Bericht und Danke für die Verlosung.

    VG yvonne

  27. Sophia sagt:

    Oh, das sieht hübsch aus – und vor allem sehr, sehr lecker! 😋
    Ich würde auf deine Holz-/Schälchenkombi setzen. Bei mir darf gerne noch etwas Herzhaftes hinein. Oliven auf jeden Fall! Aber zur Sicherheit auch etwas Süßes – man weiß ja nie, worauf man so Appetit bekommt! Also gerne noch ein paar fruchtige Pralinen. Ja, doch, so stelle ich mir gelungene Dekoration vor! ❤️

  28. Kathi sagt:

    Ich bin gerade durch Zufall auf deine Seite gestoßen und deine liebevollen Bilder haben mich weiter neugierig gemacht. Ich würde gerne einmal Pralinen selbst machen, deine Rezepte hören sich superlecker und gar nicht mal sooo schwer an:), zudem wären sie ein klasse selbstgemachtes Muttertagsgeschenk und die hübschen Schälen wären natürlich noch das i-Tüpfelchen.

  29. Susi W. sagt:

    Ach herrje…Klotzaufklotz finde ich ja schon lange herrlich und ihr habt etwas gemeinsam: hervorragende Rohstoffe werden zu einem Rollenbilder Endprodukt.
    Ich finde die Kombination Buche mit blassrosa Schälchen am traumhaftesten und würde das sehr gerne gewinnen, damit ich dann selbstgemachte Raffaelo-Kugeln, Ernergiekugeln und Erdnussbutter-Crunchies darin präsentieren kann.

  30. Eva sagt:

    Ich würde mich sehr über warmgraue Schälchen auf einem Brett aus Räuchereiche freuen. Füllen würde ich die Schälchen am liebsten mit den Maracujapralinen, die sehen nämlich total lecker aus. Bis ich die Zeit und Geduld finde, die nachzumachen, kämen allerdings wohl erstmal Chips rein 😉

  31. Felix sagt:

    Ich würde in meinen schicken warmgrauen Schälchen auf Räuchereiche natürlich nur leckere Vorspeisen servieren (z.B. Rosmarin-Parmesan-Popcorn).

  32. Christa sagt:

    Hallihallo, in dem tollen Set Räuchereiche würden wir die Pralinen servieren, die Du oben mit Rezept vorstellst. Meine Tochter ist schon ganz eifrig und möchte sie unbedingt ausprobieren. Die sehen wirklich sehr sehr schön aus in den Servierschalen und wir freuen uns schon aufs große Naschen 🙂

  33. Julia sagt:

    Da wir derzeit unsere ganze Wohnung auf Eiche “umsatteln” würde sich die Servierschale richtig gut dazu machen. Die Entscheidung was da dann rein kommen soll, fällt mir ehrlich gesagt etwas schwerer. Schließlich wimmelt es hier auf deinem Blog ja nur von leckeren Köstlichkeiten.

  34. Kerstin sagt:

    Pralinen hören sich alle super lecker an, würde aber zuerst Himbeer probieren und am liebsten in den Schälchen mit „Nussbaum“ servieren…!! 🍀🍬🍀

  35. Sandrine sagt:

    Tolle Rezept, ich glaube da muss ich wirklich alle drei ausprobieren!!!

    Die Schale ist so was von schön, ich würde sie im Wohnzimmer einen tollen Platz auf unseren Tisch geben damit sie immer reichlich mit leckeren Sachen gefühlt ist. In der Farbe Nussbaum-Optik wäre sie wirklich fantastisch!!!

  36. Mir gefällt besonders das Schälchen Nussbaum…..Deine fruchtigen 3 Pralinen-Sorten würde ich dort drauf legen.
    Weil draussen die Sonne so wunderbar scheint. Und weil ich selbst solche Pralinen noch nie hergestellt habe.
    Viel Erfolg für Euch zusammen.
    Herzlichst Julia von der “Süßen Werkstatt Julia”, Berlin

  37. Magda sagt:

    Hmm die Pralinen hören sich alle so lecker an. Yammy yammi
    Sollte ich gewinnen würde ich mich über ein Eichenbrettchen mit türkisfarbenen Schälchen
    riesig freuen.

    L.G.
    Magda

  38. Caroline sagt:

    Ich finde deine gemischte Kombination wirklich schön und würde mir deshalb diese wünschen. Deine Pralinen sind auch wirklich ein Traum, weil ich aber nicht so der Süße-Typ bin würde ich die Schalen mit Nüssen & Co einweihen 🙂

  39. Nina sagt:

    Am besten gefallen mir die Servierschalen Eiche. Ich glaub ich würd da auch täglich mein Obstfrühstück drin anrichten. Das Auge isst ja auch mit. Und deine Pralinen würde ich reintun. Da hab ich schon beim lesen richtig Lust drauf bekommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.