Candy Drip Cake Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

{Das Rezept für meine Candy Drip Cake Geburtstagstorte entstand in Kooperation mit Heimkleid und enthält Werbung.}

Meine liebe Freundin Rosa und ihr Laden Heimkleid haben Geburtstag. YAY! 🎂 Und da das gleich ein doppelter Grund zum Feiern ist, habe ich für sie eine opulente Candy Drip Cake Geburtstagstorte mit saftigen Kokos-Buttermilch-Böden, fruchtigem Himbeer Curd und jeder Menge Tamtam gebacken.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert
Rosa und ich kennen uns jetzt etwas über zwei Jahre. Damals ist sie frisch nach Würzburg gezogen und hat ihren eigenen Online Shop für Deko und Wohnideen eröffnet. Zweimal in der Woche, immer donnerstags und samstags, kann man sie auch persönlich in ihrem Laden in Heidingsfeld besuchen.

Dort findet diese Woche auch eine große Geburtstagssause statt. Aber selbst wenn ihr nicht aus Würzburg oder Umgebung kommt, könnt ihr auf Rosas Facebookseite und Instagramkanal während der Geburtstagswoche vom 2. bis 8. April tolle Goodies gewinnen. Hüpft also schnell mal rüber.

Zu jeden Geburtstag gehört natürlich auch eine Geburtstagstorte und die durfte ich in diesem Jahr beisteuern und zusammen mit Rosa in Szene setzen. Wir hoffen, sie gefällt euch und schmeckt euch genauso gut wie uns beiden Naschkatzen 😋 Für alle, die es Tortenmäßig auch mal so richtig krachen lassen wollen, folgt nun das Rezept:

Rezept für eine 20cm große Candy Drip Cake Geburtstagstorte

Für diesen Candy Drip Cake empfehle ich dir, zwei Tage Zeit einzuplanen. Am ersten Tag bereitest du die Böden vor. Sie lassen sich am nächsten Tag einfach besser schneiden. Auch die Kokos-Creme und das Himbeer Curd lassen sich super vorbereiten. Am zweiten Tag setzt du die Torte dann einfach noch zusammen und lässt deiner Phantasie und Kreativität beim Dekorieren freien Lauf.

Zutaten für 4 Saftige Kokos-Buttermilch-böden
  • 250 g Butter
  • 650 g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 500 ml Buttermilch
  • 2 Tl Vanilleextrakt
  • 500 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 gestrichener Tl Salz
  • 2 Tl Natron
  • 2 Tl Apfelessig
  • 65 g Kokosflocken
  • Lebensmittelfarbe (Gel oder Pulver)
Himbeer Curd
  • 500 g Himbeeren, frisch oder gefroren (ergibt etwa 250 ml Saft/Püree)
  • 175 g Zucker
  • ½ Tl Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 50 ml Zitronensaft
  • 1 Tl Speisestärke
  • 120 g Butter
Kokos-creme
  • 175 g weiße Schokolade
  • 200 ml Sahne (32% Fett)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 250 g Mascarpone
  • 65 g Puderzucker
Dripping
  • 225 g weiße Kuvertüre
  • 75 g Sahne
  • 15 g Butter
  • Lebensmittelfarbe (Gel oder Pulver)
Ideen & Vorschläge zur Dekoration
  • Himbeer Curd Tupfen
  • Kokosraspeln und Kokosflocken
  • Baisers, Himbeer Macarons, Mini-Marshmallows, Pralinen & anderer Süßkram

Für diese Himbeer-Kokos-Torte im Ombre-Look habe ich zuerst vier super saftige Kokos-Buttermilch-Böden gebacken. Sie sind in vier rosa-pinken Abstufungen mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Für mich war es am einfachsten, die Böden auf zwei Etappen zu backen, da ich nur zwei 20cm große Backformen habe und vier Formen gar nicht gleichzeitig in meinen Ofen passen würden. Deshalb habe ich zuerst die Hälfte der Zutaten zu einem Teig verarbeitet, gefärbt, in zwei Backformen gegeben und gebacken und nach dem Auslösen der Kuchen das Ganze einfach noch einmal wiederholt.

Sollten dir vier Etagen sowieso zu hoch gestapelt sein, kannst du die Menge der Zutaten für die Böden natürlich auch generell halbieren und einfach nur zwei Böden backen.

So oder so solltest du zuerst einmal deinen Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Bereite dir deine Backformen vor, indem du die Böden mit Backpapier auslegst und die Wände einfettest.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

Saftige Kokos-Buttermilch-Böden im Ombre-Look

Für den Teig kommt nun zuerst die zimmerwarme Butter in eine große Rührschüssel und wird darin für etwa 5 Minuten fluffig weiß aufgeschlagen. Lass anschließend den Zucker einrieseln und schlage die Butter weiter, bis sich beides schön miteinander verbunden hat. Gib nun nacheinander die Eier dazu und rühre sie gut unter.

Als nächstes kommen Vanilleextrakt und Buttermilch dazu. Keine Angst, wenn es etwas grieselig werden sollte. Hat deine Buttermilch keine Zimmertemperatur, sondern kommt direkt aus dem Kühlschrank, wird die Butter wieder fest und flockt aus. Das ist aber nicht schlimm.

In eine zweite Schüssel kannst du nun Mehl und Speisestärke sieben und zusammen mit dem Salz vermengen. Schütte es in die Buttermilch-Mischung und hebe es kurz unter. Stelle dir ein kleines Schälchen bereit und gib das Natron hinein. Sobald es mit dem Apfelessig in Kontakt kommt, beginnt eine chemische Reaktion und es schäumt auf. Rühre es nun zügig in den restlichen Teig ein.

Teile den Teig gleichmäßig auf zwei Schüsseln auf und färbe ihn nach deinem persönlichen Gusto ein. Du kannst ihn natürlich auch Natur belassen und direkt in die vorbereiteten Formen gießen. In beiden Fällen solltest du zügig arbeiten und den Teig nicht mehr zu stark rühren.

Nun dürfen die Formen für ca. 30 bis 35 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Bleibt beim Stäbchentest kein Teig mehr am Holzspieß kleben, sind die Kuchen gar und können herausgenommen werden. Lass sie noch etwa 10 Minuten in den Formen auskühlen. Löse sie anschließend heraus und stelle sie zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter.

Wenn du sie über Nacht lagern willst, schlage sie in Frischhaltefolie ein und stelle sie kühl. So lassen sie sich besonders gut schneiden bzw. begradigen.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

Fruchtiges Himbeer Curd

Für das Himbeer Curd kannst du sowohl frische, als auch tiefgekühlte Himbeeren verwenden. Püriere die Beeren oder drehe sie durch die Flotte Lotte und streiche sie anschließend durch ein Sieb. Weil meiner Erfahrung nach immer noch viele kleine Samenkörnchen im Himbeerpüree zurückbleiben, würde ich dir eine zweite Sieb-Runde empfehlen. Am Ende benötigen wir etwa 250ml Himbeermark.

Bereite dir nun ein Wasserbad vor. Die eingesetzte Schüssel sollte das heiße Wasser dabei nicht berühren. Gib das Himbeermark zusammen mit Zucker, Vanilleextrakt, einer kleinen Prise Salz und den Eiern in die Einsatzschüssel. Rühre die Speisestärke zusammen mit dem Zitronensaft glatt und gib sie ebenfalls dazu. Setze die Schüssel auf das Wasserbad.

Nun heißt es: Rühren, rühren, rühren. Und zwar so lange, bis die Creme eindickt. Das kann durchaus 15 bis 20 Minuten dauern. Achte darauf, dass die Masse dabei nicht zu heiß wird. Sobald die Himbeercreme eingedickt ist, kannst du die Masse vom Wasserbad nehmen und mit Frischhaltefolie dicht an der Oberfläche der Creme abdecken. Nach etwa 10 Minuten ist die Masse kühl genug, um die Butter Flöckchen für Flöckchen einzurühren. Schlage das Himbeer Curd noch einmal kräftig auf und fülle es dann in saubere, sterile Gläser.

Sobald es abgekühlt ist, kannst du es in den Kühlschrank stellen und dort für etwa eine Woche aufbewahren. Es lässt sich aber auch wunderbar einfrieren.

Für die Torte benötigen wir etwa 100g Himbeer Curd. Möchtest du sie zusätzlich mit Himbeer Curd Tupfen dekorieren, kalkuliere etwas mehr davon ein.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

Samtige Kokos-Mascarpone-Creme

Für die Creme starten wir mit der weißen Schokolade. Diese wird fein gehackt und in eine hitzebeständige Schüssel gegeben. Gib anschließend Sahne und Kokosmilch in einen kleinen Topf und erhitze sie. Gieße sie heiß über die gehackte Schokolade und rühre, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Lass die Kokos-Ganache nun für etwa 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen.

Rühre nach der Kühlzeit die Mascarpone mit dem Puderzucker kurz glatt. Schlage die abgekühlte Kokos-Schoko-Ganache schön luftig auf und hebe die Mascarpone unter, bis alles schön miteinander vermengt ist. Gib die Creme bis zu ihrem Einsatz in den Kühlschrank.

Die Zubereitung des Drippings

Das Wichtigste bei einem schönen Dripping ist die richtige Konsistenz bzw. Temperatur der Masse. Auch hier brauchen wir zuerst einmal weiße Kuvertüre, die wir fein hacken und mit heißer Sahne übergießen. Rühre die Masse, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist und gib danach die Butter dazu.

Bis zum Zusammensetzen der Torte kann das Dripping nun bei Raumtemperatur aufbewahrt und bei Bedarf erneut leicht erwärmt werden.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

Das Ensamble des Candy Drip Cakes

Nun ist es an der Zeit, die Candy Drip Cake Geburtstagstorte zusammenzusetzen. Schnapp dir dazu zuerst einmal die Böden und begradige sie. Sie sollten alle ungefähr die gleiche Höhe und eine schöne, gerade Oberfläche haben.

Setze nun den ersten, dunkelsten Boden auf ein Cakeboard. Bestreiche die Oberfläche mit ein bis zwei Esslöffeln Himbeer Curd. Anschließend kommt eine kleine Schicht Kokos-Creme on top, bevor du den zweite Boden darauf setzt. Wiederhole diese Schritte mit allen Böden.

Streiche die zusammengesetzte Torte nun rundherum und überall mit einer dünnen Schicht Kokos-Creme ein. Diese erste Schicht dient zur Bindung der Krümel. Gib Torte und Creme zurück in den Kühlschrank. In dieser Zeit zieht die Creme etwas an, was das Auftragen der zweiten Schicht ungemein erleichtert.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert
Streiche die Torte nach etwa 20 Minuten Kühlzeit mit der restlichen Creme ein und ziehe sie mit einer Tortenpalette glatt. Damit das Dripping besonders schön wird, wandert die Torte nun noch einmal in den Kühlschrank.

Während dieser Zeit kannst du die Deko für deine Torte bereitstellen, Süßigkeiten auspacken und das Himbeer Curd in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.

Das perfekte Dripping

Bevor das Dripping nun auf die Torte kommt, solltest du die Temperatur prüfen. Die schönsten Ergebnisse bekommst du mit etwas über Zimmertemperatur. Erwärme es also gegebenenfalls etwas. Ein Teil der Dripping-Schokolade bleibt nun in der Schüssel und ein Teil kommt in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle.

Hole deine Torte aus dem Kühlschrank und streiche die Oberseite dünn mit der Dripping-Masse ein. Glätte sie anschließend etwas mit einer Kuchenpalette. Danach geht es mit dem Spritzbeutel an die Ränder der Oberseite. Umso mehr Masse und umso wärmer, desto länger werden die Tropfen. Je kühler die Torte ist, umso schneller wird die Schokolade wieder fest. Teste die Dripping-Konsistenz und den Druck, den du dabei ausüben musst, am besten an einer Stelle, die am Ende sowieso die Rückseite der Torte sein wird. Hast du die perfekte Temperatur und Technik für dich gefunden, geht es einmal komplett um die Torte herum.

Solange das Dripping auf der Oberseite noch nicht komplett ausgehärtet ist, kannst du die Dekoration super daran »befestigen«. Ob Macarons, Pralinen, Baisers oder oder oder … Tob dich aus und benutze, was dir gefällt und schmeckt. Als optisches Highlight der pastelligen Torte dienen kleine Tupfen aus dunkelpinkem Himbeer Curd, die zusätzlich ein tolles Geschmackserlebnis verschaffen.

Candy Drip Cake – Geburtstagstorte mit Himbeeren & Kokos | Madame Dessert

Bis zum Servieren darf die Candy Drip Cake Geburtstagstorte nun im Kühlschrank ruhen. Wer es noch spektakulärer möchte, kann zusätzlich Geburtstagswunderkerzen hineinstecken und sie zur Übergabe an das Geburtstagskind anstecken.

Happy Birthday liebe Rosa ❤️

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert


Celebrate good times! Noch mehr Anregungen für leckere Geburtstagstorten findest du zum Beispiel in meinem Rezept für Zitronentorte mit Lemon Curd, meiner Geburtstagstorte auf schokoladig oder einem meiner persönlichen Liebling, der Tiramisu Torte a la Kitchen Impossible.

Follow my blog with Bloglovin

7 Kommentare

  1. Sandra sagt:

    Ich habe letztes Wochenende diese Torte zum zweiten Geburstag meiner Tochter nachgebacken. Sie sah nicht so schön aus wie deine, aber sie war unglaublich lecker. Die Torte braucht definitiv viel Zeit aber es lohnt sich so. Alle fanden sie köstlich auch diejenigen die kein Kokos mögen.

    Vielen lieben Dank für das Rezept.
    Ich werde sie mit Sicherheit noch einmal machen. ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.