logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Himbeertorte mit Biskuitböden & Himbeercreme-Füllung

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Feine Vanille-Biskuitböden, eine fruchtige Cremefüllung und frische Himbeeren sind das Erfolgsrezept dieser leckeren Himbeertorte. Ihre luftige Mascarpone-Sahne-Creme macht sie auch im Sommer zu einem erfrischenden Tortentraum.

Ein Maxie-maler Torten- & Fototag

Das Rezept für diese Himbeertorte habe ich für die liebe Maxie kreiert. Zusammen mit Monsieur Dessert habe ich ihr nämlich zum Geburtstag einen Torten- & Fotografie Tag geschenkt. 

Ihre Wünsche zur Torte: Geschmacksrichtungen Himbeere und Vanille und feine Tortendekoration aus der Spritztülle. Gerne auch mit Buttercreme. Gesagt, getan.

Zwischen Buttercreme anrühren und Tortenböden stapeln hieß es an diesem Tag dann »Ab in den Dunkelsack!«, um analoge Fotofilme mit Kaffee, Vitamin C und Fixierer zu entwickeln. Gar nicht mal so angenehm bei 35°C Außentemperatur. Aber die Belohnung am Ende war alle Mühen wert. An der Wäscheleine hingen danach nämlich 3 tiptop entwickelte Filmrollen. Und in unseren Bäuchen landeten jeweils zwei große Stücke Himbeertorte. Zum Glück konnten wir uns soweit zusammenreißen sie davor noch (fast) vollständig vor die Kamera zu bekommen.

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Zutaten für eine 20cm große Himbeertorte

2 teilbare Biskuitböden

  • 6 Eier (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 3/4 TL Backpulver

Himbeer-Pudding-Creme

  • 175 g Himbeerpüree 
  • 1/4 TL Vanilleextrakt
  • 15 g Zucker
  • 25 g Speisestärke
  • 15 g Butter
  • etwa 2 EL der Mascarpone-Sahne-Creme

Mascarpone-Sahne-Creme

  • 450 g Mascarpone
  • 110 g Puderzucker
  • 450 g Sahne (mind. 32% Fettgehalt)

Außerdem

  • ca. 250 g frische Himbeeren

Optional: Buttercreme-Dekoration

  • 125 g weiche Butter
  • 225 g Puderzucker
  • 1 TL heller Sirup
  • 1 TL Sahne
whisk
Tipps für eine Himbeer-Buttercreme:
Für eine besonders leckere Buttercreme mit Geschmack könnt ihr das Rezept der Himbeer-Pudding-Creme ohne Mascarpone-Creme-Zugabe einfach verdoppeln und diese zum Einfärben und Geschmackgeben in der Buttercreme verwenden.

Vanillige Biskuitböden

Für die Himbeertorte startest du am besten mit den Biskuitböden. Heize dazu deinen Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Lege deine Springform mit Backpapier am Boden aus. Damit der Biskuit halt beim Hochgehen hat, fettest du hier die Wände nicht wie gewohnt ein.

mixer
Biskuitböden gleichmäßig backen:
Für schön gleichmäßig gebackene Biskuitböden setze ich die Isolier-Technik ein. Dafür umwickele ich die Springformen jeweils mit einem feucht-nassen Geschirrtuch und Alufolie. So Backen die Böden gleichmäßig hoch und durch.

Für meinen Biskuitteig musst du die Eier nicht trennen. Gib einfach die gesamten Eier in eine Rührschüssel oder deine Küchenmaschine und Schlage sie zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz für etwa 10 Minuten auf. So wird dein Biskuit schön fluffig ganz ohne die leidige Eier-Trennerei.

Vermenge währenddessen Mehl, Backpulver und Speisestärke in einer separaten Schüssel. Siebe die Mischung anschließend über den Eischaum. Hebe alles vorsichtig und mit viel Liebe unter, bis gerade so ein Teig entsteht. Rühre nicht zu lange, damit noch genügend Luftbläschen im Teig bleiben. Verteile ihn anschließend gleichmäßig auf deine vorbereiteten Backformen.

Schiebe die Böden nun mitsamt Alufolie und Co. in den vorgeheizten Ofen. Backe die Böden für etwa 20-25 Minuten golden. Löse mit einem Messer vorsichtig den Rand des Kuchens von der Form und lassen sie für etwa 10 Minuten in der Form auskühlen. Stürze die beiden Böden dann auf ein Kuchengitter. Lass das Backpapier aber noch dran. So verhinderst du das Austrocknen der Böden beim Abkühlen.

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert
Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Zubereitung der Himbeer-Pudding-Creme

Für die Himbeer-Füllung stellst du zuerst einen Himbeer-Pudding her. Möchtest du deine Himbeertorte, wie wir, zusätzlich mit Himbeer-Buttercreme dekorieren, kannst du die Mengenangaben hiervon einfach verdoppeln. Ansonsten reicht die Menge nämlich ausschließlich für die Füllung deiner Torte.

Püriere für den Himbeer-Pudding die frischen oder aufgetauten Himbeeren und streiche sie mindestens zweimal durch ein Sieb. So wird das Püree schön glatt und möglichst körnchenfrei. Gib das samtige Himbeerpüree anschließend zusammen mit dem Vanilleextrakt in einen kleinen Topf und lasse es einmal kurz aufkochen.

Vermische währenddessen in einer kleinen Schüssel Zucker und Stärke miteinander. Zieh den Topf mit dem heißen Himbeerpüree von der Herdplatte und rühre die Zucker-Stärke-Mischung zügig unter. Stelle den Topf dann bei mittlerer Hitze zurück und koche den Pudding für ca. eine Minute ein. Ich verwende an dieser Stelle gerne einen hitzebeständigen Teigschaber, um beim Rühren auch in die Ecken des Topfes zu kommen. Ist der Pudding eingekocht, nimm ihn vom Herd und rühre zuletzt noch die Butter unter.

Fülle den fertigen Himbeerpudding anschließend in ein hitzebeständiges Schälchen um. Decke ihn dicht an der Oberfläche mit etwas Frischhaltefolie ab. Bevor du ihn weiterverarbeitest, sollte er vollständig ausgekühlt sein.

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Mascarpone-Sahne-Creme

Diese Creme ist eine meiner liebsten Tortencremes. Nicht nur, weil sie so einfach geht, sondern weil sie auch einfach super schmeckt ohne so mächtig wie eine Buttercreme oder Ganache zu sein.

Rühre hierfür Mascarpone zusammen mit dem Puderzucker glatt. Schlage die Sahne in einer zweiten Schüssel auf und hebe sie anschließend unter die gesüßte Mascarpone. Schon ist die Creme bereit zum Verarbeiten. Bis zum Zusammensetzen der Torte kannst du sie nun abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Rühre vor dem Zusammensetzen der Torte zwei bis drei Esslöffel der Mascarpone-Creme unter den abgekühlten Himbeerpudding. So wird deine fruchtige Tortenfüllung perfekt.

Himbeer-Buttercreme Tortendekoration

Für die sündig-leckere Tortendekoration kannst du entweder eine klassische Buttercreme mit Vanillegeschmack verwenden. Oder du verleihst ihr mit Hilfe des Himbeer-Puddings unterschiedliche Farb- und Geschmacksabstufungen.

In beiden Fällen solltest du zuerst deine weiche Butter zusammen mit dem Puderzucker, Sirup und der Sahne hell-cremig aufschlagen. Fertig ist die Grundmasse deiner Butterceme. Je nachdem, ob und wie viele Farb- und Geschmacksabstufungen du zaubern möchtest mischst du nun in kleinen Mengen etwas Himbeer-Pudding unter. Für jede Farb- und Geschmacksabstufungen entnimmst du der Creme dann 3 bis 4 Esslöffel, bis du deine gewünschte Anzahl an unterschiedlichen Himbeer-Buttercreme-Tönen hast. 

Fülle die Cremes jeweils in einen Spritzbeutel mit gewünschter Tülle. Lagere sie bis zur Dekoration der Torte kühl, aber nicht im Kühlschrank. Dort würden sie zu fest zum Aufspritzen werden.

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Zusammensetzen der Himbeertorte

Stelle dir vor dem Zusammensetzen der Himbeertorte alle deine Bestandteile bereit und wasche die Himbeeren. Begradige die Böden wenn nötig und halbiere sie einmal horizontal. Fülle etwa 1/4 deiner Mascarpone-Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle.

Platziere den ersten Boden auf einem Cakeboard. Trage mit dem Spritzbeutel am Rand des Bodens einen Ring an Mascaprone-Creme auf. Fülle diesen Kreis nun mit einem Drittel der Himbeer-Pudding-Creme. Setze der zweiten Boden darauf.

Trage wieder einen Ring aus Mascarpone Buttercreme auf und fühle ihn mit dem zweiten Drittel der Himbeercreme. Wenn du möchtest, annst du nun einen Kreis aus Himbeeren entlang des Mascarpone-Ringes platzieren. Fülle den Raum zwischen mit etwas Mascarpone Creme auf und setze den dritten Boden darauf. Verfahre hier wieder so wie beim ersten Boden.

Den vierten Boden setzt du nun mit der Unterseite nach oben gedreht auf die Torte auf. So ist der Abschluss perfekt gerade. 

Himbeertorte mit Biskuitböden und Himbeer-Creme-Füllung | Madame Dessert

Tortendekoration nach Herzenslust

Zum Einstreichen und Dekorieren der Torte trägst du am Besten zuerst eine relativ dünne Krümelschicht aus Mascarpone-Creme rund um deine Torte auf. Stelle sie anschließend für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit kannst du dir überlegen, wie die Dekoration deiner Torte genau aussehen soll. 

Danach ist es an der Zeit für die finale Cremeschicht. Am einfachsten lässt sich sich mit einem Drehteller und einer Kuchenpalette auftragen und anschließend durch langsames und gleichmäßiges Drehen des Teller glatt streichen.

Dekoriere die Torte anschließend nach Herzenslust: Entweder mit der vorbereiteten Buttercreme, frischen Himbeeren oder Mascarpone-Creme Tupfen wie bei meiner Zitronentorte. Maxie und ich haben unsere Torte außerdem noch mit ein paar gefriergetrockneten Himbeerstückchen und kleinen Baiser-Tupfen bestreut.

Wie gefällt euch denn unsere Maxi-male Himbeertorte mit Biskuitböden und Buttercreme-Dekoration?

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Kommentare

Julia

Da läuft mir ja nur beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. 👍🏼😉
Ist es möglich einen Drip auf die Torte zu geben oder zerstört dieser dann alles?

· Antworten

Eva

Hallo liebe Julia,
ja das ist doch mal was Feines 😀
Aber klaro kannst du der Himbeertorte einen Drip verleihen. Wie und ob das geht kannst du zum Beispiel hier bei meiner Meerjungfrauen Torte sehen: https://madamedessert.de/meerjungfrauen-torte/
Die hat nämlich eine ähnliche Creme und sogar ein Dripping obendrauf 😀
Mach es dir schön,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Judith Schledermann

Hallo, was ist denn heller Sirup? Danke

· Antworten

Eva

Hey liebe Judith,
heller Sirup ist ein Invertzuckersirup. Ich benutze meistens den von Grafschafter, es gibt ihn aber auch von anderen Herstellern.
Viele liebe Grüsse,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Marlene

Hallo liebe Madame Dessert,
Die Torte sieht ja mal mega aus! Ich würde sie gern nachbacken, habe jedoch zwei Fragen dazu:
Erstens habe ich nirgendwo Himbeerpüree gefunden, wo hast du das denn gekauft? Und zweitens backe ich diese Torte im Star Wars Look und wollte Fragen, ob ich die Mascarpone Creme einfärben kann oder ob ich lieber Buttercreme verwenden sollte. Um wieviel würdest du die Menge der Buttercreme dann erhöhen und um wieviel die Mascarpone Creme reduzieren?
Ganz liebe Grüße!
Marlene

· Antworten

Eva

Hallo, hallo, hallo liebe Marlene,
das Himbeerpüree stellst du dir selbst her indem du frische oder tiefgefrorene (und vorher dann aufgetaute) Himbeeren pürierst. Easypeasy 🙂
Schwarz eingefärbt habe ich meine Mascarpone Creme bisher noch nicht. Nur blau, violett oder rosa, wie hier: https://madamedessert.de/meerjungfrauen-torte/ Aber das hat super funktioniert 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Lisa Förger

Hallo!:) ist der helle Sirup ein Muss oder kann man auch etwas anderes verwenden?
LG

Eva

Hallo liebe Lisa,
ich verwende den hellen Sirup hier gerne, weil er die Creme einen Hauch glatter und geschmeidiger macht. Es funktioniert notfalls aber auch ohne 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

Linda

Hallo,
das ist eine wundervolle Torte. Ich werde sie auch nachbacken 🙂
Mit dem 20 cm große Torte ist was gemeint?
also ein Backring mit 20cm Durchmesser?
LG Linda

· Antworten

Eva

Hallo liebe Linda,
YAY! Sehr fein 😀
Mit der Größenangabe meiner Kuchen und Torten ist immer der Durchmesser gemeint 🙂
Ganz viel Spaß beim Backen und Verschmausen!
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Lil

Hallo
Der sieht mega aus und ich will ihn unbedingt mal nachmachen.
Mit der Größe 20cm ist der Durchmesser von der Springdorm gedacht oder wie darf ich das verstehen?

· Antworten

Eva

Hallo liebe Lil,
und YAY! Go for it 😀
Genau, der Durchmesser von 20cm bezieht sich auf die Größe der Springform.
Ganz viel Spaß beim Nachbacken und berichte gerne einmal vom Ergebnis.
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Sigrid Rak

Hallo Eva, ich möchte an diesem Wochenende die Torte backen, allerdings in 24 cm. Kannst du mir beim errechnen der Menge helfen? Wäre schön.
Danke Sigrid

· Antworten

Eva

Hallo liebe Sigrid,
uuuuh das ist aber fein 😀
Für eine 24cm statt einer 20cm großen Torte würde ich einfach alle Zutaten mal 1,5 nehmen 🙂
Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Nachbacken!
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Sigrid

Hallo Eva,
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde jetzt doch deine wundervolle Torte in der 26 cm Variante backen. Freue mich sehr und meine „Mitgenießer“ auch. 🙂
Lieben Gruß
Sigrid

· Antworten

Eva

hihihihi sehr gut!
Dann lasst es euch mal schmecken 😀

· Antworten

Julia

Halli Hallo,
ich bin gerade dabei diese Torte zu backen. Kann man denn den hellen Sirup auch durch irgendetwas ersetzen?
Liebe Grüße Julia

· Antworten

Eva

Hallo liebe Julia,
du könntest auch einen anderen Invertzucker- oder Glukosesirup verwenden. Falls du gar nichts davon parat haben solltest, würde es notfalls auch Honig tun. Der Sirup macht die Creme etwas geschmeidiger 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Bianca

Hallo, kann man die Böden und die zwei Cremes auch am Vortag herstellen und über Nacht im Kühlschrank lagern?

· Antworten

Eva

Hallo liebe Bianca,
meiner Erfahrung nach wird die Mascarpone Creme am schönsten, bzw glattesten, wenn man sie nach der Zubereitung direkt verwendet aber geschmacklich ist das auf jeden Fall möglich 🙂 Böden und Himbeer Creme können easy am Vortag zubereitet werden.
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Anika

Hallo Eva 🙂
Du schreibst „ Schlage die Sahne in einer zweiten Schüssel auf und hebe sie anschließend unter die gesüßte Mascarpone“
Die Sahne also so lange aufschlagen bis sie fest ist? 🙈
Viele liebe Grüße
Anika

· Antworten

Eva

Hallo liebe Anika,
in der Praxis sind beide Wege möglich 🙂 Entweder schlägst du die Sahne getrennt auf und hebst sie anschließend unter. Oder du gibst die Sahne direkt zur Mascarpone-Puderzucker-Mischung und schlägst dann alles gemeinsam cremig auf 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Inna

Hallo 🙂
Kurze Frage: Handelt es sich bei der finalen Cremeschicht auch um die MascarponeCreme?

· Antworten

Eva

Hallo liebe Inna,
ja genau 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Jennifer

Hallo,
gerade das Törtchen für heute Nachmittag fertig gestellt. Danke für das tolle Rezept. Da die Himbeeren unglaublich teuer waren habe ich gefrorene Waldbeeren genommen, die ich noch hatte. Ich bin gespannt wie sie schmeckt. Aussehen tut sie super. Habe mich nur mit der Fruchtbuttercreme etwas schwer getan. Die Tuffs sind nicht so schön geworden wie die mit purer Buttercreme.

· Antworten

Eva

Hallo liebe Jennifer,
sehr, sehr gerne 😀
War eventuell zu viel Fruchtpüree in der Buttercreme bzw. dieses zu flüssig?
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Jennifer

Ich glaube es lag am Temperaturunterschied. Das Fruchtpüree war zu kalt. Habe aber nochmal alles erwärmt und neu aufgeschlagen. Dann etwas gekühlt und auf die Torte. Aber optisch sah es so aus, als würden die gleich zerlaufen, obwohl das nicht der Fall war. Die Struktur des Tuffs war dann nicht so schön wie die anderen. Aber sie hat super lecker geschmeckt und kam richtig gut an. 😊

· Antworten

Eva

Aaaah ja das kann natürlich sein, dass die Buttercreme dann zu sehr anzieht und zu kalt und fest zum Aufspritzen wird.
Aber fein, dass sie dann trotzdem lecker waren 😀

· Antworten

Maria

Hallo liebe Eva,
Ich finde die Torte so schön und würde sie gerne für die Taufe meiner Nichte zaubern. Allerdings könnte es Mitte August ja recht warm sein. Habe mich gefragt ob die Buttercreme auch bei Sommertempraturen was wird und vor allem ob sie dann hält. Puddingbuttercreme läuft immer so schnell weg und gerinnt mir auch oft bei warmen Tempraturen.
Falls nicht, hatte ich gedacht eine Schweizerbuttercreme zu machen.
Nun bin ich aber unsicher ob diese nicht mit der Mascapone Creme irgendwie reagiert. Hast du da zufällig Erfahrungswerte? Würde nämlich auch versuchen wollen dann einen Schriftzug auf die Torte zu spritzen. Wäre schade wenn dann alles wegläuft. Muss die Torte morgens fertig machen und sie wird logischerweise erst nachmittags gegessen.
Alternativ könnte ich auch die Mascarponecreme einfärben und damit den Schriftzug spritzen, weiß aber nicht ob die beim langsamen Spritzen durch so kleine Tüllen nicht zu flüssig wird?
Viele Fragen, ich weiß. Wäre dir sehr dankbar wenn du mir noch ein paar Tips geben könntest.
Liebe Grüße Maria

· Antworten

Eva

Hallo liebe Maria,
uuuuuh das wird bestimmt phantastisch 😀
Die Torte an sich hat ja keinen Buttercreme-, sondern einen Mascarpone-Creme-Mantel. Die wird auf jeden Fall was, sollte natürlich aber so kühl wie möglich gelagert werden.
Lediglich die Dekorations-Tupfen obendrauf habe ich mit Buttercreme gemacht. Dass dort Mascarpone- und Buttercreme aufeinandertreffen macht den beiden aber nichts aus 🙂 Mit der Buttercreme kannst du wahrscheinlich etwas einfacher/sauberer einen Schriftzug aufspritzen.
Da bin ich jetzt aber schon total gespannt darauf 😀 Schick gerne mal ein Foto von der fertigen Torte durch 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Renate

Hallo liebe Eva
Ich möchte den Kuchen gerne einen Tag im Voraus fertigmachen, hast du Erfahrung wie gut er sich im Kühlschrank hält?
Dann wollte ich noch fragen ob die Mengenangabe für das Biskuit für beide Böden reicht oder ist das die Menge für eine Springform?
Liebe Grüsse Renate

· Antworten

Eva

Hallo liebe Renate,
die Torte einen Tag im Voraus zu machen ist überhaupt gar kein Problem. Ich finde sie dann sogar noch etwas leckerer, da alles schön durchziehen konnte. Du solltest sie dann nur abgedeckt in den Kühlschrank decken, da die Kühlschrankluft meist sehr trocken ist.
Die Mengenangaben für den Biskuit reichen direkt für beide Böden, die jeweils dann noch einmal halbiert geschnitten werden 🙂
Viele liebe Grüße,
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Leonie

Hallo,
Die Torte sieht super lecker aus. Ist die Menge der Mascarpone-Creme nur für die Füllung gedacht oder auch zum Einstreichen? Bzw. muss ich die doppelte Menge rechnen, wenn ich die Torte auch noch damit einstreichen möchte.
LG Leonie

· Antworten

Eva

Hallo liebe Leonie,
vielen lieben Dank 😀
Die Menge der Mascarpone-Sahne-Creme reicht so zum kompletten Einstreichen der Torte aus 🙂
Ganz viel Spaß biem Nachbacken!
Eva von Madame Dessert

· Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.