logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet
menu

Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

{enthält Werbung} Dieser Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan und Schokolade ist die Liebesgeschichte zweier Klassiker. Denn für die Zopf gewordene Dekadenz habe ich die Bestandteile der Salzburger Praline – Schokolade, Pistazien, Marzipan und Nougat – in einem herrlich flauschigen Hefezopf verpackt.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Woher stammt die Mozartkugel eigentlich?

Die Mozartkugel – bzw. das Mozart Bonbon, wie es anfangs noch hieß – wurde 1890 von dem Salzburger Konditormeister Paul Fürst vorgestellt. Er widmete sie dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, nach dem sie auch benannt sind.

Noch bis heute werden die kleinen Kugeln von der Konditorei Fürst nach dem Originalrezept und nach der Originalmethode handgefertigt. Und das in einer Stückzahl von etwa. 2,75 Millionen Mozartkugeln pro Jahr. Ganz schön beachtlich, oder?

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert
Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Hefezopf aus der Kastenform

In meinem Rezept fusioniert der Salzburger Pralinen Klassiker mit meinem liebsten Hefeteigrezept zu einem Zopf-gewordenen Traum. Gebacken in der praktischen we love baking Kastenform von STÄDTER, die sich von 20 bis auf 35cm ausziehen lässt, bleibt der Hefezopf dabei perfekt in Form.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert
Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Ich finde die verstellbare Kastenform einfach unheimlich praktisch. Denn Anstatt mehrere Formen in unterschiedlichen Größen zuhause aufbewahren zu müssen, brauche ich so nur eine einzige und kann sie je nach Rezept ganz leicht in der Größe anpassen.

Außerdem sind alle Formen der we love baking Reihe mit einer hochwertigen und langlebigen Beschichtung ausgestattet. Die Kuchen und Gebäcke gleiten dann fast wie von selbst aus der Form. So wie dieser Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan auch.

Zutaten für einen ca. 25cm großen Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade

Flauschiger Hefeteig

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1 EL Zucker
  • 500 g Mehl (550er)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 75 g weiche Butter
  • etwas Milch und 1 Eigelb zum Bestreichen

Marzipan-Füllung

  • 200 g Marzipan Rohmasse
  • 2 Eiweiß (Größe M)
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Milch
  • 75 g gemahlene Mandeln (alternativ Haselnüsse)

Außerdem

Zart-Flauschiger Hefeteig

Erwärme für deinen Hefeteig zuerst die Milch lauwarm (ca. 32-36°C) und brösle die frische Hefe hinein. Gib den Zucker dazu und verrühre alles leicht, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Siebe anschließend das Mehl in eine große Rührschüssel. Forme in der Mitte eine Mulde und gieße die lauwarme Hefemilch hinein. Bedecke diese mit etwas Mehl vom Rand, ohne die Zutaten dabei zu vermengen. Lass den Vorteig nun abgedeckt an einem warmen Ort für etwa 15 Minuten ruhen.

Als nächstes kommen das Ei und etwas Salz dazu. Vermenge nun alle Zutaten mit dem Knethaken deiner Küchenmaschine miteinander. Gib während des Knetens nach und nach die Butter dazu und arbeite sie ein. Knete den Teig auf mittlerer bis hoher Stufe weiter, bis er schön glatt und elastisch geworden ist. Dieser Knetvorgang kann schon einmal gut und gerne 10 Minuten dauern.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Decke den fertigen Teig nun noch einmal ab und lass ihn für weitere 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Sein Volumen sollte sich währenddessen deutlich vergrößern. In der Zwischenzeit kannst du die Füllung, sowie die anderen Zutaten für den Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan vorbereiten.

Easy-peasy Marzipan-Füllung

Die Marzipan-Füllung für den Mozartkugel Hefezopf ist ganz einfach hergestellt. Zupfe die Marzipanrohmasse zuerst klein. Gib die beiden Eiweiße, den Zucker und die Milch dazu und rühre alles mit den Rührhaken deines Handrührgeräts glatt. Gib zuletzt die gemahlenen Mandeln dazu.

whisk
Alternativ zu den gemahlenen Mandeln kannst du auch gemahlene Haselnüsse verwenden.

Schneide den Nougat in etwa 5x5mm große Würfelchen. Ich friere meinen Nougat für mindestens 20 Minuten ein. So verbrennt er später beim Backen nicht so leicht, sollten sich Nougatstücke an der Oberfläche des Zopfes befinden.

Hacke außerdem die grünen Pistazienkerne grob und gebe sie in eine kleine Schüssel. Auch die Zartbitterschokolade sollte gehackt und für das Schmelzen in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad vorbereitet werden.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Die Kugel wird zum Zopf

Ist dein Hefeteig gut aufgegangen und die Füllungen vorbereitet, wird es Zeit, daraus einen Zopf zu formen. Stelle dir zuerst deine 25 bis 30cm große Kastenform bereit. Lege sie mit einem schmalen Stück Backpapier aus und fette sie ein. Schmelze außerdem die Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad.

Lege einen Bogen Backpapier auf deine Arbeitsfläche und bestäube ihn mit etwas Mehl. Dieser Bogen wird dir dabei helfen, deinen Zopf aufzurollen. Du kannst den Zopf aber natürlich aber auch direkt auf deiner Arbeitsfläche zubereiten.

Hol den Hefeteig aus der Schüssel und rolle ihn mit einem Teigroller auf eine Größe von etwa 30x40cm aus. Bestreiche den Teig nun mit der vorbereiteten Marzipan-Creme. Verteile die Nougat-Würfel und die gehackten Pistazien darüber. Träufle zuletzt mit einem Löffel die geschmolzene Schokolade darauf.

Rolle den Teig nun mit Hilfe des Backpapiers von der langen Seite her eng auf. Schnapp dir ein scharfes Messer. Setze es in der Mitte des Zopfes an und halbiere zuerst die eine Hälfte horizontal. Lege die beiden entstandenen Stränge abwechselnd über- und untereinander und verknote ihn so. Halbiere danach auch die zweite Hälfte und verfahre wie auf der ersten Seite.

Hebe den Zopf vorsichtig in die vorbereitete Kastenform. Bestreiche ihn mit einer Mischung aus etwas Milch und einem Eigelb. Lass den Zopf nun noch einmal für weitere 10 bis 15 Minuten in der Form aufgehen. Heize währenddessen deinen Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vor.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Der Marzipanzopf kommt in den Ofen

Ist der Zopf ein weiteres Mal aufgegangen, streichst du ihn noch ein zweites Mal mit der Ei-Milch-Mischung ein und schiebst ihn dann im unteren Drittel in den Backofen. Backe ihn dort für etwa 35 bis 40 Minuten. Schaue nach etwa 30 Minuten nach dem Zopf. Sollte die Oberseite drohen, zu dunkel zu werden, decke sie gegebenenfalls mit Alufolie oder Backpapier ab.

Ist der Hefezopf mit Marzipan-Füllung durchgebacken, kannst du ihn aus dem Ofen nehmen und für etwa 2-3 Minuten in der Form ruhen lassen. Nimm ihn anschließend vorsichtig heraus und lasse ihn vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen. Anschließend ist er bereit zum Genießen.

Mozart Kugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade | Madame Dessert

Dieser Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan und Schokolade ist herrlich flauschig und genau das Richtige für Fans des Österreichischen Mozart-Bonbons. Am besten schmeckt er frisch noch am selben Tag. Er lässt sich in Scheiben geschnitten aber auch ohne Probleme einfrieren.

Wenn du noch mehr lustig auf leckere Rezepte mit Marzipan hast, probiere doch einmal meine saftigen Schoko Lebkuchen mit Marzipan, diesen klassischen Christstollen mit Marzipan-Kern oder meine Orangen-Marzipan-Plätzchen mit Knusperhaube.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Drucken
5 von 5 Bewertungen

Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade

Dieser Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan und Schokolade ist die Liebesgeschichte zweier Klassiker. Denn für die Zopf gewordene Dekadenz habe ich die Bestandteile der Salzburger Praline – Schokolade, Pistazien, Marzipan und Nougat – in einem herrlich flauschigen Hefezopf verpackt.
Vorbereitungszeit3 Stdn.
Gericht: Dessert
Portionen: 10 Portionen
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für einen ca. 25cm großen Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan & Schokolade

    Flauschiger Hefeteig

    • 250 ml lauwarme Milch
    • 1/2 Würfel Frischhefe
    • 1 EL Zucker
    • 500 g Mehl 550er
    • 1 Ei Größe M
    • 1 Prise Salz
    • 75 g weiche Butter
    • etwas Milch und 1 Eigelb zum Bestreichen

    Marzipan-Füllung

    • 200 g Marzipan Rohmasse
    • 2 Eiweiß Größe M
    • 2 EL Zucker
    • 3 EL Milch
    • 75 g gemahlene Mandeln alternativ Haselnüsse

    Außerdem

    • 100 g Nougat in 5x5mm Stücke gewürfelt
    • 45 g grüne Pistazienkerne
    • 45 g Zartbitterkuvertüre

    Arbeitsschritte

    Zart-Flauschiger Hefeteig

    • Erwärme die Milch lauwarm und brösle die frische Hefe hinein. Gib den Zucker dazu und verrühre alles leicht, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
    • Siebe das Mehl in eine große Rührschüssel. Forme in der Mitte eine Mulde und gieße die lauwarme Hefemilch hinein. Bedecke diese mit etwas Mehl vom Rand, ohne die Zutaten dabei zu vermengen. Lass den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort für etwa 15 Minuten ruhen.
    • Gib das Ei und etwas Salz dazu und vermenge alles mit dem Knethaken deiner Küchenmaschine miteinander. Gib während des Knetens nach und nach die Butter dazu und arbeite sie ein. Knete den Teig auf mittlerer bis hoher Stufe weiter, bis er schön glatt und elastisch geworden ist. Dieser Knetvorgang kann schon einmal gut und gerne 10 Minuten dauern.
    • Decke den fertigen Teig ab und lass ihn für weitere 45 bis 60 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Sein Volumen sollte sich währenddessen deutlich vergrößern.

    Easy-peasy Marzipan-Füllung

    • Zupfe die Marzipanrohmasse klein. Gib die beiden Eiweiße, den Zucker und die Milch dazu und rühre alles mit den Rührhaken deines Handrührgeräts glatt. Gib zuletzt die gemahlenen Mandeln dazu.
    • Schneide den Nougat in etwa 5x5mm große Würfelchen und friere ihn ein.
    • Hacke die grünen Pistazienkerne grob und gebe sie in eine kleine Schüssel. Hacke die Zartbitterschokolade und bereite sie für das Schmelzen in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad vor.

    Die Kugel wird zum Zopf

    • Stelle dir deine 25 bis 30cm große Kastenform bereit. Lege sie mit einem schmalen Stück Backpapier aus und fette sie ein. Schmelze außerdem die Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad.
    • Lege einen Bogen Backpapier auf deine Arbeitsfläche und bestäube ihn mit etwas Mehl. Dieser Bogen wird dir dabei helfen, deinen Zopf aufzurollen.
    • Hol den Hefeteig aus der Schüssel und rolle ihn mit einem Teigroller auf eine Größe von etwa 30x40cm aus. Bestreiche den Teig mit der vorbereiteten Marzipan-Creme. Verteile die Nougat-Würfel und die gehackten Pistazien darüber. Träufle zuletzt mit einem Löffel die geschmolzene Schokolade darauf.
    • Rolle den Teig mit Hilfe des Backpapiers von der langen Seite her eng auf. Schnapp dir ein scharfes Messer. Setze es in der Mitte des Zopfes an und halbiere zuerst die eine Hälfte horizontal. Lege die beiden entstandenen Stränge abwechselnd über- und untereinander und verknote ihn so. Halbiere danach auch die zweite Hälfte und verfahre wie auf der ersten Seite.
    • Hebe den Zopf vorsichtig in die vorbereitete Kastenform. Bestreiche ihn mit einer Mischung aus etwas Milch und einem Eigelb. Lass den Zopf nun noch einmal für weitere 10 bis 15 Minuten in der Form aufgehen. Heize währenddessen deinen Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vor.

    Der Marzipanzopf kommt in den Ofen

    • Streiche den Zopf ein zweites Mal mit der Ei-Milch-Mischung ein und schiebe ihn im unteren Drittel in den Backofen. Backe ihn für etwa 35 bis 40 Minuten. Schaue nach etwa 30 Minuten nach dem Zopf. Sollte die Oberseite drohen, zu dunkel zu werden, decke sie gegebenenfalls mit Alufolie oder Backpapier ab.
    • Ist der Hefezopf mit Marzipan-Füllung durchgebacken, kannst du ihn aus dem Ofen nehmen und für etwa 2-3 Minuten in der Form ruhen lassen. Nimm ihn anschließend vorsichtig heraus und lasse ihn vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen. Anschließend ist er bereit zum Genießen.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Anmerkungen

      Dieser Mozartkugel Hefezopf mit Marzipan und Schokolade ist herrlich flauschig und genau das Richtige für Fans des Österreichischen Mozart-Bonbons. Am besten schmeckt er frisch noch am selben Tag. Er lässt sich in Scheiben geschnitten aber auch ohne Probleme einfrieren.

      Kommentare

      Luci

      Spektakulär!5 stars

      · Antworten

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.