logo facebook logo pinterest logo instagram logo twitter home 51 cupcake 2 camera 18 shape star calendar 57 tags stack abc snowman cake 100 2 grid view tags stack 2 diet

Crème Brûlée mit Schoko-Boden

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

{enthält Werbung} Dessert-Klassiker mit schokoladigem Twist: In dieser Crème Brûlée mit Schoko-Boden trifft die geschmeidig-zarte Vanillecreme auf einen fein-herben Schokoladen-Boden. On Top kommt der unverwechselbare Knacks-Moment, bei dem der Löffel durch die karamellisierte Kruste bricht. Und das Beste: Für die Karamellschicht benötigst du nicht einmal ein Flambiergerät, da diese Crème Brûlée im Backofen karamellisiert wird.

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Tipps zur Crème Brûlée mit Schokoladenboden

Crème Brûlée steht nicht ohne Grund auf den Speisekarten unzähliger Restaurants. Sie schmeckt nämlich nicht nur unheimlich lecker und dekadent, sondern ist dabei eigentlich auch ganz einfach vor- und zuzubereiten.

Für das herrliche Aroma der Crème verwende ich die Gourmet Vanille Mühle von Dr. Oetker. Mit ihr kannst du im Handumdrehen deine Desserts, aber auch Gebäcke oder sogar Getränke verfeinern und ihnen eine phantastische Vanillenote verpassen. In der Gourmet Vanille Mühle befinden sich zerkleinerte Vanilleschoten. Durch das verstellbare Mahlwerk kannst du diese ganz einfach dosieren oder auch kleine Mengen mahlen. Ob größere oder kleinere Vanillestücke entscheidest du je nach Belieben selbst.

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Rezepte für die übrigen Eiweiße, die du in diesem Rezept nicht benötigst, findest du in meinem Beitrag »Rezepte zur Eiweiß Resteverwertung«. Von der Mini S’mores Pavlova über Schaumküsse ohne Gelatine bis zu Himbeer Macarons gibt es jede Menge leckere Verwendungszwecke.

Für die perfekte Balance fülle ich den Boden der Schälchen für dieses Rezept vorab mit einer Ganache aus Zartbitter Kuvertüre. Ihre feinherbe Note bildet den perfekten Gegenpart zur süßen Creme- und Karamellschicht. Bereitest du deine Crème Brûlée nicht wie ich in durchsichtigen Glas-, sondern in Keramikschälchen zu ist der Schokoladenboden außerdem ein toller Überraschungsmoment.

Die gefüllten Schälchen werden nicht einfach so auf einem Backblech gebacken, sondern kommen zusammen in ein Wasserbad. Das Wasserbad sorgt dafür, dass die Ofenhitze besser verteilt wird, wodurch die Schälchen gleichmäßiger garen und die Crème außerdem nicht an der Oberfläche einreißt.

Die gegarten, aber unkaramellisierten Crème Brûlée Schälchen kannst du abgedeckt übrigens bis zu 3 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren. Deshalb eignen sie sich bestens, wenn am Tag des Servierens nicht viel Zeit zur Zubereitung eines Desserts bleibt.

Zum Servieren musst du das Dessert dann nur noch kurz mit Zucker bestreuen und im Ofen bis zum gewünschten Bräunungsgrad karamellisieren. Du benötigst nämlich nicht zwingend einen speziellen Brenner oder ein Flambiergerät. Bestenfalls hat dein Ofen eine integrierte Grillfunktion und du kannst dem Zucker in nur wenigen Minuten beim Karamellisieren zusehen. Die höchste Stufe deiner Oberhitze tut es notfalls aber auch.

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Zutaten für 6-8 Portionen Crème Brûlée mit Schoko-Boden

Zartbutter Ganache für den Schoko-Boden

Vanillecreme

Außerdem

  • ca. 50 g Zucker für die Karamellkruste
Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Zartbitter-Ganache für den Schokoladenboden

Beginne zuerst mit dem Schoko-Boden. Hierfür wird aus Sahne und Schokolade eine Schoko-Creme – auch Ganache genannt – hergestellt. Hacke dazu die Zartbitter Kuvertüre sehr fein und gib sie in eine hitzebeständige Schüssel. Erwärme die Sahne in einem Topf und gieße sie dann heiß über die Schokostückchen. Lass die Mischung für ca. 1-2 Minuten stehen, damit die Schokolade schmelzen kann. Verrühre danach alles von innen nach außen zu einer homogenen Creme. Alternativ kannst du die gehackten Schokoladenstücke auch zusammen mit der Sahne über einem Wasserbad schmelzen.

Schnapp dir anschließend 6 ofenfeste Förmchen (Durchmesser ca. 8,5cm). Teile die Ganache gleichmäßig darauf auf und lass die Schoko-Creme bei Raumtemperatur abkühlen. Dabei wird sie wieder etwas fester und du kannst später die Vanille-Creme vorsichtig darüber geben, ohne dass sie sich vermischen.

Feine Vanille-Creme

Heize nun deinen Backofen auf 165°C Ober-/Unterhitze vor. Bringe für das Wasserbad etwa einen Liter Wasser (z.B. im Wasserkocher) zum Kochen.

Trenne die Eier und gib die Eigelbe in eine hitzebeständige Schüssel. Verquirle sie zusammen mit etwa 2 bis 3 Esslöffeln des Zuckers und etwas frisch gemahlener Vanille. Stelle die Mischung beiseite. Gib danach etwa dreiviertel der Sahne zusammen mit dem restlichen Zucker und dem Salz in einen kleinen Topf. Mahle nach Belieben noch etwas mehr Vanille mit der Gourmet Vanille Mühle dazu. Bringe die Sahne-Vanille-Mischung nun zu einem sanften Köcheln.

Ziehe die heiße Sahnemischung von der Platte und gieße sie ganz langsam und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zu den Eigelben. Gib anschließend die übrige Sahne dazu. So kühlt die Mischung etwas schneller ab.

Für ein leichteres Einfüllen in die Schälchen, kannst du die Vanille-Creme in einen Rührbecher umfüllen. Um mögliche Flöckchen oder Stückchen abzufangen, kannst du sie dabei durch ein Sieb gießen.

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Im Wasserbad zur geschmeidigen Crème

Stelle die Förmchen in ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform. Gieße die Vanille-Creme vorsichtig in die mit Schoko-Creme gefüllten Formen. Es sollte dabei in jeder Form noch ein klein wenig Platz bis zum Rand bleiben.

Stelle die Form auf ein Ofenrost und schiebe dieses auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen. Fülle das Backblech bzw. die Auflaufform vorsichtig mit heißem Wasser auf. Der Wasserpegel sollte etwa 2,5cm oder 2/3 der Höhe der Formen betragen.

whisk
Das Wasserbad sorgt dafür, dass die Crème gleichmäßiger gart und dabei keine Risse bekommt.

Gare die Crème Brûlée mit Schoko-Boden nun für etwa 45 bis 50 Minuten. Die Crème sollte dabei an den Rändern anziehen, in der Mitte aber noch leicht wabbelig sein. Ist dieser Zustand erreicht, kannst du sie herausnehmen, vorsichtig aus dem Wasserbad heben und auf ein Kuchenrost stellen.

Vor dem Karamellisieren sollte sie für ca. 2 Stunden abkühlen können. Du kannst sie aber wie in den Tipps oben beschrieben auch komplett abkühlen lassen und abgedeckt für bis zu 3 Tage im Kühlschrank lagern, bevor du sie servierst.

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert

Karamellisieren im Backofen

Für die Karamellschicht stellst du den Backofen auf Grillfunktion oder alternativ auf die höchste Stufe. Bestreue die Förmchen gleichmäßig mit Zucker und schiebe sie auf dem Rost auf der obersten Schiene in den Backofen. Behalte sie im Auge, während die Zuckerschicht karamellisiert, denn dies dauert nur wenige Minuten.

Hole sie anschließend heraus und lass sie kurz ruhen. Erst beim Erkalten wird die Karamellschicht der Crème Brûlée wirklich fest und kann dann mit einem Löffel krachend zerbrochen werden.

Ich hoffe, dir hat mein Rezept für Crème Brûlée mit Schoko-Boden gefallen?
Wenn du es lieber ein bisschen fruchtiger magst, probiere doch auch gerne einmal meine sommerliche Crème Brûlée mit Maracuja.

Macht es euch lecker!
Eure Madame Dessert

Crème Brûlée mit Schoko-Boden | Madame Dessert
Drucken
5 from 2 votes

Crème Brûlée mit Schoko-Boden

Dessert-Klassiker mit schokoladigem Twist: In dieser Crème Brûlée mit Schoko-Boden trifft die geschmeidig-zarte Vanillecreme auf einen fein-herben Schokoladen-Boden.
Gericht: Dessert
Land & Region: Frankreich
Portionen: 6 Portionen
Autor: Madame Dessert

Zutaten

Zutaten für 6-8 Portionen Crème Brûlée mit Schoko-Boden

    Zartbutter Ganache für den Schoko-Boden

    • 150 g Kuvertüre Zartbitter
    • 70 g Sahne

    Vanillecreme

    • 550 g Sahne
    • 150 g Zucker
    • 1/4 TL Salz
    • gemahlene Vanille aus der Dr. Oetker Gourmet Vanille Mühle
    • 7 Eigelbe Größe M

    Außerdem

    • 50 g Zucker für die Karamellkruste

    Arbeitsschritte

    Zartbitter Ganache

    • Hacke die Zartbitter Kuvertüre sehr fein und gib sie in eine hitzebeständige Schüssel. Erwärme die Sahne in einem Topf und gieße sie heiß über die Schokostückchen. Lass die Mischung für ca. 1-2 Minuten stehen, damit die Schokolade schmelzen kann. Verrühre danach alles von innen nach außen zu einer homogenen Creme. Alternativ kannst du die gehackten Schokoladenstücke auch zusammen mit der Sahne über einem Wasserbad schmelzen.
    • Teile die Ganache gleichmäßig auf 6-8 ofenfeste Förmchen auf und lass die Schoko-Creme bei Raumtemperatur abkühlen.

    Feine Vanille-Creme

    • Heize den Backofen auf 165°C Ober-/Unterhitze vor. Bringe für das Wasserbad etwa 1 Liter Wasser (z.B. im Wasserkocher) zum Kochen.
    • Gib die Eigelbe in eine hitzebeständige Schüssel und verquirle sie mit etwa 2 bis 3 Esslöffeln des Zuckers und etwas frisch gemahlener Vanille.
    • Gib etwa dreiviertel der Sahne zusammen mit dem restlichen Zucker und dem Salz in einen kleinen Topf. Mahle nach Belieben noch etwas mehr Vanille mit der Gourmet Vanille Mühle dazu. Bringe die Sahne-Vanille-Mischung nun zu einem sanften Köcheln.
    • Ziehe die heiße Sahnemischung von der Platte und gieße sie ganz langsam und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zu den Eigelben. Gib anschließend die übrige Sahne dazu.

    Im Wasserbad zur geschmeidigen Crme

    • Stelle die Förmchen in ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform. Gieße die Vanille-Creme vorsichtig in die mit Schoko-Creme gefüllten Formen. Es sollte dabei in jeder Form noch ein klein wenig Platz bis zum Rand bleiben.
    • Stelle die Form auf ein Ofenrost und schiebe dieses auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen. Fülle das Backblech bzw. die Auflaufform vorsichtig mit heißem Wasser auf. Der Wasserpegel sollte etwa 2,5 cm oder 2/3 der Höhe der Förmchen betragen.
    • Gare die Crème Brûlée mit Schoko-Boden nun für etwa 45 bis 50 Minuten. Die Crème sollte dabei an den Rändern anziehen, in der Mitte aber noch leicht wabbelig sein. Ist dieser Zustand erreicht, kannst du sie herausnehmen, vorsichtig aus dem Wasserbad heben und auf ein Kuchenrost stellen.
    • Vor dem Karamellisieren sollte sie für ca. 2 Stunden abkühlen können.

    Karamellisieren im Backofen

    • Stelle den Backofen auf Grillfunktion oder alternativ auf die höchste Stufe. Bestreue die Förmchen gleichmäßig mit Zucker und schiebe sie auf dem Rost auf der obersten Schiene in den Backofen. Behalte sie im Auge, während die Zuckerschicht karamellisiert, denn dies dauert nur wenige Minuten.
    • Hole sie anschließend heraus und lass sie kurz ruhen. Erst beim Erkalten wird die Karamellschicht der Crème Brûlée wirklich fest und kann dann mit einem Löffel krachend zerbrochen werden.

    Macht es euch lecker! Eure Madame Dessert

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezeptbewertung